Kategorie: review

OVRFWRD

Blurring The Lines

Was braucht eine gute Instrumentalscheibe? Gute Frage! Die meisten Antworten darauf kann man aus „Blurring The Lines“, dem neuen Album der amerikanischen Instrumentalprogger OVRFWRD ableiten. Enormes technisches Niveau aller beteiligten Musiker? Check. Interessante melodische Einfälle, die dafür sorgen, dass man den Gesang nicht vermisst? Check. Viel Abwechslung und Spaß an genresprengenden Experimenten? Check. Eine saubere,…

Aisumasen

The Greater Good EP

Aisumasen - EP

Bei Doom Metal denkt man nicht gleich an positive Dinge, aber seit Godflesh’ „Songs Of Love And Hate“ wissen wir, dass das Schlechte niemals ohne das Gute auskommt;. Liebe und Hass, Freude und Traurigkeit, Hoffnung und Verzweiflung. Genau in diesem Spannungsfeld spielt Doom eine elementare Rolle, wenn er nicht über Ritter und Gespenster seine Zeit…

Grobschnitt

Sonnentanz/Last Party (Vinyl-Reissues)

Zeitgleich mit den letzten beiden Studioalben der Band werden, als letzte Staffel der „Black & White“-Serie, auch die beiden letzten Livealben der ursprünglichen Grobschnitt-History veröffentlicht. Das 1985 veröffentlichte „Sonnentanz“ enthielt ein damals aktuelles „Update“ des Kultsongs „Solar Music“, während „Last Party“ die Abschiedstour der Band dokumentierte. Wir haben die beiden – mit massenweise Bonusmaterial ausgestatteten…

PUP

Morbid Stuff

Was kommt nach dem Traum? Im Falle von PUP eine Menge morbides Zeug. Klingt aber gar nicht so? Nun ja, diesen Widerspruch pflegt die Band aus Toronto jetzt schon seit drei Alben. Will sagen: Erneut haben wir es bei ‚Morbid Stuff‘ mit einer Anreihung ungestümer, befreiender und sehr lebendiger Punkrock-Songs zu tun, die im ersten…

Jordan Rudess

Wired For Madness

„Widerstand ist Zwecklos!“ war der Leitspruch der alles assimilierenden Spezies „Borg“ aus dem Star Trek Universum. Irgendwie erinnert das Cover des neuen Solo-Albums „Wired For Madness“ des Dream Theater Tastenvirtuosos Jordan Rudess an das Outfit dieser Borg. Assimiliert der 62-jährige Amerikaner jetzt alles und jeden im Namen des Prog-Metals? Wir waren mutig und haben es…

Dave Hause

Kick

Dave Hause präsentiert mit „Kick“ sein nunmehr viertes Album als Solokünstler. Und sein familiärstes. So war nicht nur die Titelgebung „Kick“ durch seine frisch geborenen Zwillinge geprägt, sozusagen als das erste Lebenszeichen, welches der frisch gebackene Papa von ihnen sehen konnte. Und auch für das Songwriting gab es diesmal Verstärkung aus der Familie. Der kleine…

Not Otherwise Specified

Deadweight

Die ersten Minuten von „Deadweight“ locken erst einmal auf eine komplett falsche Fährte. Pluckernde Sequencer, breite Synthieflächen und meditative Stimmung lassen im Opener ‚The Deep‘ eher an die „Logos“-Ära von Tangerine Dream denken, bevor es mit klassischem Prog-Metal-Sound im Stil der späten Achtziger und frühen Neunziger weitergeht. Frühe Dream Theater, Queensryche, Fates Warning, aber auch…

Grobschnitt

Kinder und Narren/Fantasten (Vinyl Reissues)

„Huch, jetzt kommen die Gruselplatten!“ meinte ein Grobschnitt-Fan auf Facebook etwas respektlos, als die letzte Staffel der „Black & White“-Serie von Luxus-Vinylreissues der Band angekündigt wurde. Ja, die letzten vier Grobschnitt-Alben haben unter Fans nicht den besten Ruf – schon auf „Illegal“ und „Razzia“ hatte die Band sich von damals aktuellen musikalischen Strömungen – unter…

Orville Peck

Pony

‚I’ve been around this world and it’s rotten to the core.‘ Es scheint wenig Hoffnung zu geben in der Welt von Orville Peck. Bis in die Tiefe seiner Seele melancholisch verarbeitet er auf seinem Debütalbum alles, was sein – man darf annehmen – noch relativ junges Leben an enttäuschenden Liebschaften, Verlust und unerfüllten Sehnsüchten zu…

The Treatment

Power Crazy

Gute Nachricht: die Britenrocker The Treatment sind wohl doch noch nicht Geschichte. Dem neuen Album „Power Crazy“ hat die knapp dreijährige Pause seit dem Vorgänger „Generation Me“ offensichtlich Gutes getan: die bekannte Mixtur aus AC/DC und Frühachtziger-Hardrock kommt nämlich so frisch und hitlastig wie das nur wenige Kollegen hinbekommen. Dass die Band mal wieder einen…