Schlagwort: Teutonic Thrash Metal

Sodom

Bombenhagel EP

Tom Angelripper gibt Gas! Bereits die vierte bzw. fünfte Veröffentlichung Sodoms, wird die Legacy-Promo-EP mitgezählt, seit dem Cut 2018, liegt auf dem Tisch. Drei Songs, zwei neue und eine aktualisierte Version des Evergreens ,Bombenhagel‘ beheimatet die gleichnamige EP (Steamhammer/SPV). Ein kreativer Overflow ist zu befürchten. Rollen wir die EP von hinten auf: Das letzte Stück…

Kreator

Under the Guillotine

Manche Musikfans mögen sich Mitte der 1980er tatsächlich wie unter einer Guillotine vorgekommen sein als sich ein paar aus dem Ruhrgebiet stammende junge Männer mit roher und schneller Musik aufmachten, um die Musikwelt zu erobern. Diese definierten schließlich das, was später als Teutonic Thrash Metal in die Musikgeschichtsbücher eingehen sollte. An der Spitze der Bewegung…

SODOM – Drummer Husky verläßt die Band

Schlagzeuger Andreas „Husky“ Hüsker verlässt nach zwei Jahren Sodom. Er wurde im Januar 2018 als Nachfolger von Markus Freiwald vorgestellt. Hüsker und die Band haben entsprechende Statements auf der Bandwebseite veröffentlicht. Andreas Hüsker gibt als Grund Veränderungen in seinem Hauptberuf sowie private Gründe an. Die verbleibenden Bandmitglieder nehmen ebenfalls in einem offiziellen Statement auf Facebook…

Deathrow

Deception Ignored

Dass die Band in den Linernotes dieses Rereleases kaum ein gutes Haar an „Deception Ignored“ lässt, zeigt deutlich, warum Deathrow im Endeffekt nie für den Erfolg geschaffen waren. Es handelt es sich dabei schließlich um eine kolossale Fehleinschätzung der eigenen Stärken und Schwächen, ist doch „Deception Ignored“ das eigenständigste, gelungenste und mit Recht auch erfolgreichste…

Deathrow

Raging Steel (Remaster)

Mit ihrem zweiten Album „Raging Steel“ zeigten die Teutonen-Thrasher Deathrow eine durchaus beeindruckende Weiterentwicklung. Wo das Debütalbum „Riders Of Doom“ mit seiner Holterdipolter-Produktion und der auch eher zum Chaos tendierenden Performance nur die ganz Harten, denen „Pleasure To Kill“ schon zu kommerziell klang, begeistern konnten, lieferten sie mit ihrem Zweitwerk ein echtes Highlight ab, das…

Deathrow

Riders Of Doom (Remastered)

Deathrow sind ohne Frage eine der im Metal-Underground am kultischsten verehrten Bands des „Teutonen-Thrash“-Zeitalters. Die Band erfüllt dabei die für Underground-Kult wichtigsten Merkmale: kein kommerzieller Erfolg, keiner der Musiker war später weiterhin aktiv und, ganz wichtig, aufgrund kleiner Auflagen sind die Alben natürlich alle saumäßig rar. Im Zuge der Noise Records-Wiederveröffentlichungen sind nun aber auch…

Kreator

Outcast (Deluxe Edition)

Mit den vorangegangenen Alben „Renewal“ und „Cause For Conflict“ hatten sich Kreator fast alle Sympathien und den Erfolg, den sie sich in den Achtzigern hart erkämpft hatten, verspielt. Schwache Songs und halbgare Trendanbiederungen hatten nicht den erhofften Anschluss an die Mittneunziger-Elite gebracht, sondern die Band zur Randnotiz werden lassen. Umso verwunderlicher, daß Kreator sich mit…

Kreator

Cause For Conflict (Deluxe Edition)

Nachdem die sehr an seinerzeit modernen Sounds orientierte Neuausrichtung auf „Renewal“ zwar bei der Kritik gut, bei den Fans und Plattenkäufern allerdings eher disaströs angekommen war, dauerte es drei Jahre bis zum nächsten Kreator-Album, und als Einstand für’s neue Plattenlabel G.U.N. versprach Mille ein Back-to-the roots-Album, das laut Ankündigungen das härteste Kreator-Werk seit „Pleasure To…

Kreator

Renewal (Deluxe Edition)

Bis zu „Coma Of Souls“ galten Kreator als qualitativ höchstwertige und unbeirrbare Vertreter des klassischen Thrash Metal. Schließlich hatten sie es geschafft, ihren Sound zwar technisch zu verfeinern, dabei aber nicht Aggression und Geschwindigkeit zu vernachlässigen. Mit „Renewal“ hatte das aber alles – vorerst – ein Ende: statt komplexer, anspruchsvoller Thrash-Kracher gab’s plötzlich simple Hardcore-Riffs,…

Kreator

Coma Of Souls (Deluxe Edition)

Die vier lange vegriffenen und selbst gebraucht nur zu Fantasiepreisen erhältlichen Kreator-Alben der 1990er werden nun endlich wieder aufgelegt – fein remastert, in schicken Digibooks und mit Linernotes und Bonustracks versehen. Wir haben die Rereleases der teilweise musikalisch sehr umstrittenen Alben für Euch genauer unter die Lupe genommen. Als die 1990er begannen, schien noch alles…