Schlagwort: gothic

In Extremo – ‚Wir konnten einfach nicht mehr weggucken!‘

Mit ‚Quid Pro Quo‘, zu Deutsch ‚Geben und Nehmen‘, werfen In Extremo am 24. Juni ihr neues Album auf den Markt. Whiskey-Soda sprach im Vorfeld mit Percussion-Experte Florian Speckardt alias Specki über die politischen Dimensionen der ungewohnt kritischen Songtexte, die Liebe zu Russland und den aktuellen Geschichtsboom, auf dessen Welle die Mittelalterrocker reiten.

DELAIN – Headliner-Tour im Herbst

DELAIN werden im Herbst auf umfangreiche Headliner Tour durch ganz Europa gehen! DELAIN zeigen sich vorfreudig: „2016 is our year! So far we’ve had amazing tours and festivals, the release of our EP Lunar Prelude, and currently we’re writing of our new studio album and planning our upcoming 10 year anniversary; we are truly in…

BEHEMOTH veröffentlichen Musikvideo zu ‚Ben Sahar‘

Mit ‚Ben Sahar‘ veröffentlichen Behemoth ihr viertes Musikvideo vom Album ‚The Satanist‘. Das Video wurde von Sturla Viðar, Dariusz Szermanowicz, Adam ‚Nergal‘ Darski produziert, die Kameraführung übernahm Ólafur Kiljan. Im Oktober werden Behemoth den zweiten Teil ihrer Blasphemia over Europe Tour spielen, angefangen am 20. Oktober in Köln: 20.10.2016 Köln – Essigfabrik 21.10.2016 Esch-Alzette –…

Saltatio Mortis

Zirkus Zeitgeist – Live aus der Großen Freiheit

2015 war ein überaus erfolgreiches Jahr für die Spielleute von Saltatio Mortis. Die Mittelalter-Rocker landeten nicht nur mit ihrem aktuellen Album „Zirkus Zeitgeist“ auf dem ersten Platz der deutschen Verkaufscharts, sondern legten mit der Akustikversion der Platte noch einmal nach. Neben gelungenen Festivalauftritten, bei denen uns die Musiker zudem noch im Interview Rede und Antwort…

Herzblut Festival 2016 – Neue Deutsche Härte im Sechserpack

Endlich ist es so weit: Das Herzblut Festival startet in die zweite Runde. Besser, frischer und ganz anders als wir uns das vorgestellt haben. Schon zu Beginn steht die erste Überraschung parat: Die Garderobe ist post-paid. Das kennt man von Diskotheken, Konzerthallen und eigentlich allen anderen Veranstaltern so nicht. Bereiten wir uns also auf das große Chaos vor, wenn Megaherz nachher die Bühne verlässt und jeder 1,50 Euro aus dem Portmonee herauszufischen versucht. Auch die Bar überrascht. Es gibt eine – für ein Festival – große Auswahl an Getränken zu erschwinglichen Preisen. Neben den üblichen Verdächtigen finden sich auch Kaffee und Cocktails auf den Aushängen. Zudem gibt es, da mit Haudegen einer der beiden Headliner krankheitsbedingt ausfällt, eine Wiedergutmachung in Form eines Freigetränks: ein Pinnchen Berenzen Kirsche.

CREMATORY enthüllen Fakten zum neuen Album

Seit 25 Jahren begeistert Deutschlands führende Gothic Metal-Band Crematory ihre große Anhängerschar im In- und Ausland. Zwölf Studioalben sind seit Gründung im Jahre 1991 bereits entstanden, hinzu kommen diverse Live-Scheiben, Singles, EPs und Compilations. Eine stolze Bilanz, die nun mit dem neuen, insgesamt dreizehnten Studiowerk Monument einen weiteren musikalischen Höhepunkt erreicht. Das aktuelle Album wird…

Amber Asylum

Sin Eater

Der Großmeister wabernder Filmmusik, John Carpenter, hat ja vor kurzem sein erstes Album jenseits von Filmscores herausgebracht – und es war reichlich bescheiden. Überlassen wir das Übertragen von cinemascopischer Breitwand-Filmmusik in ein filmunabhängiges Konzept also lieber Leuten, die etwas davon verstehen. So wie Amber Asylum. Nicht wundern, natürlich haben Amber Asylum nichts gemein mit dem…

Realms of Odoric

Realms of Odoric

Wer zum Geier ist Odoric? Und wo liegen seine Reiche? Eine einfache Antwort darauf gibt es nicht. In Belgien. Im Rheinland. Aber eigentlich auf den Schatteninseln. Odoric ist ein mystischer Krieger, der als Deux Ex Machina im Zentrum der Fantasygeschichte „The Wall of Doom“ steht, dessen Grundidee der bekannte belgische Metal-Artwork-Künstler Kris Verwimp sich bereits…

Omnia

Naked Harp

Eines muss man Omnia lassen: Sie haben ihren eigenen Kopf. Sie tun Dinge, die normale Musiker nicht tun. Sie sind komplett anders als alle anderen. Zunächst einmal ist da die standhafte Verweigerung gegenüber der Verkleinerung ihrer Produkte der Presse gegenüber. Omnia verweigern seit jeher Promo-CDs, digitale Bemusterung oder ähnliches, das den Wert ihrer Gesamtkunstwerke schmälern…