Schlagwort: Bay Area Thrash Metal

Death Angel

Humanicide

Seit ihrem Comeback-Album „The Art Of Dying“ im Jahr 2004 feuern die Bay-Area-Thrasher Death Angel mit „Humanicide“ bereits ihr sechstes Studioalbum raus. In diesen 15 Jahren ist kaum eine schlechte Note der Mannen um die beiden Original-Mitglieder Rob Cavestany und Mark Osegueda an unsere Ohren gekommen. Es gab zwar mal den ein oder anderen durchschnittlichen…

US-Thrasher DEATH ANGEL mit Cover und Video zum neuen Album

Die amerikanischen Bay-Area-Thrasher Death Angel werden am 31. Mai ihr neuntes Studioalbum „Humanicide“ via Nuclear Blast Records veröffentlichen. Bereits jetzt enthüllt die Band das Cover-Artwork und die erste Single-Auskopplung zum Titeltrack. „Ich freue mich sehr, das 9. Studioalbum von Death Angel, Humanicide, zu präsentieren. Diese Songsammlung repräsentiert die Band in ihrem aktuellen Zustand – united,…

Megadeth – Dystopia Live

Ihr Frontmann ist eine Reizfigur. Auch heute, wo er seine Drogenprobleme im Griff und sich mit seinen frühen Wegbegleitern Metallica versöhnt hat, eckt Megadeth- Bandleader Dave Mustaine immer wieder an. Sei es wegen seinen christlich-konservativen Ansichten, mit denen er nicht hinter dem Berg hält, wegen der vielen Besetzungswechsel oder weil er allgemein als „schwierig“ gilt. Eines ist sicher: Der Mann ist ein talentierter Gitarrist und Songwriter, seine Band gehört nicht umsonst zu den „Big Four“ des Thrash-Metals mit Plattenverkäufen im zweistelligen Millionenbereich. Im schweizerischen Z7 machte die Band mit neuem Album („Dystopia“) und neuem Gitarristen (Kiko Loureiro) den Auftakt von drei Vierteln der Big Four: Auch Slayer und Anthrax werden in den Tagen nach Megadeth in der Kult-Konzertlocation zu Gast sein.

Death Angel

The Evil Divide

2016 hat bisher von drei der „Big Four of Thrash Metal“ neue Alben gesehen. Doch Slayer, Megadeth und auch Anthrax haben lediglich Durchschnittsalben herausgebracht, während sich die Kings von Metallica damit begnügen, Informations-Fitzelchen zu einem neuen Album zu streuen, das vielleicht 2017 kommen wird. Die letzten Scheiben von Annihilator und Sepultura sind auch nicht das…

Slayer

Repentless

Ja, da war schon ein halbwegs schöner Verriss zurechtgelegt. Schon überlegt, was man denn dazu sagen soll. Immer derselbe Mist, immer dasselbe hektische Gefrickel, immer dieselben Melodien, dasselbe Geschrei, dasselbe Geprügel. Aber dann, nach einer kurzen Reflektion aus dem Spiegel, kam es anders. Denn es hat sich die sogenannte Elite unter den Journalisten herabgelassen, etwas…

Death Angel

A Thrashumentary

Hier hat der geneigte Metalhead (vorzugsweise Thrasher) die Möglichkeit, einen tieferen Einblick in die Bandgeschichte der Bay Area Thrasher Death Angel zu bekommen. Thrash ist ja nach wie vor in aller Ohren und Death Angel nehmen in der Riege des in den frühen 80ern in der San Francisco Bay Area entstandenen Subgenres einen besonderen Platz…

Testament und Exodus – Thrash-Metal-Sturm bei 108 Dezibel

Basel, Anfang Juli 2014. Die berühmteste Thrash-Metal-Band der Welt spielt im größten Stadion der Schweiz vor 30.000 Fans ein Konzert. Die Produktion ist solide, wie es sich für Metallica gehört. Gegen Ende des Auftritts von James Hetfield und Co. werden die Klassiker der Band von den eindrucksvollen Blitzen eines Sommergewitters begleitet, die dem recht euphoriearmen Auftritt dann die Portion „Ride The Lightning“ verleiht, die eigentlich fehlt. Der Auftritt ließ viele Fans der ersten Stunde erstaunlich nüchtern zurück. Ganz nett, aber nicht mehr. Alles eine Spur zu glatt, zu professionell, zu klinisch, zu routiniert, teils fast bemüht.

Exodus

Blood In Blood Out

Was für ein Brett! Exodus sind eine der wenigen Bands, die man immer nach wenigen Sekunden erkennt, egal, welcher Sänger gerade das Mikro zerlegt. Diese Drum-Philosophie mit den Gary Holt-Riffs sind unverwechselbar und trainieren automatisch den Nacken. Zehn Jahre nach „Tempo of the Damned“ ist Steve Souza wieder da, der mit seinem fiesen Organ die…