Kategorie: reviewalbum

Marilyn Manson

The Pale Emperor

‚Cannot say I’m breaking the rules / if I can glue ‚em back together‘ – Warship My Wreck Immer dann, wenn Marilyn Manson im Begriff ist, ein neues Album zu veröffentlichen, fällt er im Vorfeld durch windige Zwischentöne auf. Er sei das fleischgewordene Chaos, ließ er dieses Mal verlauten. Außerdem habe er den Grunge erfunden.…

Maximilian Hecker

Spellbound Scenes Of My Cure

Da steht es geschrieben, das Wort der Wörter, weiß auf schwarz, nicht etwa anders herum: „Cure“. Lesen und Begreifen – eine Herausforderung. „Cure“ nämlich stünde für „Heilung“ und würde einer folgenschweren Entwicklung den Weg bahnen. Sollte Maximilian Hecker tatsächlich genesen sein, ausgerechnet jetzt, nach langen Jahren des Ringens um … na, um was eigentlich? Wohl…

Definition Of Madmen

Evil Lullabies

Mit Definition Of Madmen schicken die Niederlande einen weiteren Kandidaten in Sachen Vintage-Rock Debüt ins Rennen. Eine Band, die sich für so authentisch hält, dass sie ihr erstes Studioalbum prompt einmal analog aufnimmt und produziert. Interessant auf jeden Fall, was einem da mit dem Namen ‚Evil Lullabies‘ auf den Tisch flattert. Das Album beginnt anders…

Periphery

Juggernaut: Omega

Das Metal-Sextett Periphery von der US-Ostküste gehört neben TesseracT und den Animals as Leaders zur Speerspitze einer neuen Generation von Progressive-Metal-Bands, deren Ursprung wohl bei Meshuggah zu finden ist. Allesamt hervorragend exzellente Musiker, haben sie dem in vieler Hinsicht gar nicht mehr so fortschrittlichen Genre mit ihrer Öffnung zu „anderen“ Musikstilen wie Metalcore und Jazz…

Periphery

Juggernaut: Alpha

Das Metal-Sextett Periphery von der US-Ostküste gehört neben TesseracT und den Animals as Leaders zur Speerspitze einer neuen Generation von Progressive-Metal-Bands, deren Ursprung wohl bei Meshuggah zu finden ist. Allesamt hervorragend exzellente Musiker, haben sie dem in vieler Hinsicht gar nicht mehr so fortschrittlichen Genre mit ihrer Öffnung zu „anderen“ Musikstilen wie Metalcore und Jazz…

Witchrider

Unmountable Stairs

Gerade einmal zwei Jahre ist die musikalische Kooperation der vier Österreicher unter dem Namen Witchrider alt. Dabei haben diese sich früh auf ihren Weg festgelegt: den staubigen, den dreckigen, den ausgetrockneten Weg durch die Wüste. Dabei ist der Desert Rock, wie er heute an verschiedensten Orten erneut keimt und gedeiht keine wörtliche, musikalische Wüste. Sie…

HER & Kings County

Raise A Little Hell

Sie lassen sich gern als „die gefährlichste Band des Country“ bezeichnen. In Europa noch weitestgehend unbekannt, gelten HER & Kings County in den USA schon lange als besonderer Tipp an der Schnittstelle zwischen Rock und Country, irgendwo zwischen der Charlie Daniels Band, Shania Twain, Kid Rock und der Lynyrd Skynyrd-Version des 21. Jahrhunderts. Bisherige Alben…

Findus

Quatscherei

Da ist sie also…die letzte Veröffentlichung über das bandeigene Label Delikatess Tonträger. Findus bringen fünf Lieder auf Vinyl und als Download, die den Abschied feiern. Auch, wenn man die EP natürlich käuflich erwerben muss und nicht etwa hinterher geworfen bekommt, verschenken die Hamburger gleich im Opener der Platte, ‚Hafenklang‘, etwas: Wörter. Nicht nur das: Findus…

Jorn Lande

Dracula – Swing Of Death

‚Let me tell you, darling, I’m a pretty handsome man / willingly you come to me according to my plan / now let’s get down and dirty / come and lay down on my bed…‘ Was auf den ersten Blick wie eine Textzeile aus „50 Shades Of Grey“ oder ähnlicher Schundliteratur klingt, wird durch den…

Like Pacific

Like Pacific

Mit der neuen, selbstbetitelten EP haben es die Jungs aus Toronto geschafft, bei Pure Noise Records unterzukommen. Noch gelten die Kanadier als Geheimtipp. Die Like-Pacific-EP könnte das ändern, denn mit fünf starken und emotionalen Punkrock-Songs passen die Jungs wie Arsch auf Eimer ins Vorprogramm von Bands wie The Bouncing Souls, Strike Anywhere oder sogar größeren…