Schlagwort: Experimental

Frank Zappa

Orchestral Favourites

Dass ausgerechnet das ungeliebte „Orchestral Favourites“ eine „40th Anniversary Deluxe Edition“ spendiert bekommt, ist schon einigermaßen überraschend. Aufgenommen 1975 mit einem Ensemble von Orchester-, Jazz- und Rockmusikern (das „Abnuceals Emuukha Electric Symphony Orchestra“), war „Orchestral Favourites“ fraglos wegweisend für FZs zukünftiges Werk. Der Maestro selbst bastelte aus den Aufnahmen aber nur eine 35minütige LP mit…

Popol Vuh

Essential Albums Collection Vol. 1

Ein ziemlich knorkes Teil für Vinylsammler ist „The Essential Album Collection, Vol. 1“, eine Sammlung klassischer Alben der deutschen Experimental-Band Popol Vuh. Auf sechs LPs finden sich fünf Studioalben der Band, die allerdings nicht chronologisch aufeinander folgen: „Affenstunde“ ist das Debüt von 1970, „Hosianna Mantra“ (1972) das dritte und „Einsjäger und Siebenjäger“ (1974) das fünfte…

PERVY PERKIN – Crowdfunding-Kampagne erfolgreich – Tolles Video zum Album

In der Progressive-Rock-Abteilung von Whiskey-Soda herrscht frohlockende Freude und riesige Aufgeregtheit. Der Grund ist tatsächlich nur, dass eine „kleine“ innovative Band aus Spanien ihr drittes Album angekündigt hat. Pervy Perkin, die unkonventionell-experimentelle, fünfköpfige Band aus Murcia und Madrid hat bereits 2012 („Ink“) und 2016 („ToTeM“) mit zwei vor Ideenreichtum überquellenden Progressive-Rock-Werken für Begeisterung in unserer…

Jean Michel Jarre

Planet Jarre

Mit „Planet Jarre“ lässt der französische Elektropionier Jean Michel Jarre seine mittlerweile fünfzig Jahre andauernde Karriere Revue passieren. Dafür hat er von seinen frühen, experimentellen Stücken bis zu den aktuellen Singles ‚Coachella Opening‘ und ‚Herbaliser‘ seine Lieblingsstücke versammelt und die stilistisch in vier Kapitel unterteilt. CD 1 beginnt mit dem Kapitel „Soundscapes“ und enthält die…

Roxy Music

Roxy Music (Deluxe Edition)

Über die musikhistorische Bedeutung des Roxy Music-Debütalbums muss man definitiv nicht mehr streiten. Was Bryan Ferry, Phil Manzanera, Andy Mackay, Paul Thompson, Graham Simpson und natürlich Brian Eno mit ihrem ersten Album ablieferten, hatte nachhaltige Wirkung auf so ziemlich jeden, der in der Folge schrägen und eklektischen Pop anpackte. Klar, auch Roxy Music kochten nur…