Kategorie: artistint

Rust On The Rails – Australischer Spirit im Southern-Rock

Wenn Bass und Gitarre auf australischen Folk und Didgeridoo treffen, dann können Rust On The Rails eigentlich nicht weit sein, die ihre Musik als American Aussie Roots Rock bezeichnen. Damit liegen sie vollkommen richtig, wenngleich auch diese Kategorisierung den Stil der außergewöhnlichen Band nur unzureichend beschreibt. Wir haben uns mit dem Sänger und Gitarristen Cody Beebe, Blake Noble (akustische Gitarren und Didgeridoo) sowie Chris Lucier (Drums) und Eric Miller (Bass) getroffen und ein wenig über die Band und ihre Musik geplaudert.

In Flames Gitarrist Björn Gelotte im WS-Interview

Im vergangenen November veröffentlichten die schwedischen In Flames mit „Battles“ ihr zwölftes Studioalbum seit der Bandgründung 1990. Zu Beginn ihrer Karriere prägte die Band den Göteborg-Sound massgeblich mit und war somit Pionier für das, was heute oft als „Melodic Death Metal“ vermarktet wird. Zwar haben sich die Skandinavier mit ihrem Stil deutlich dem Mainstream angenähert, was sich nicht zuletzt in zahlreichen Top-10-Charts-Platzierungen ausdrückte. Nichts desto trotz – oder vielleicht gerade deshalb – hat die Band nach wie vor eine große Fangemeinde. Auf der aktuellen Tour, die an Kirchen, Theatern und anderen ungewöhnlichen Veranstaltungsorten stattfindet, hat unser Gastreporter Andreas Gitarrist Björn Gelotte zum Gespräch gebeten. Der bodenständige Bartträger stellte sich als äußerst sympathischer und umgänglicher Gesprächspartner heraus.

Nick Douglas – Ein Rock’n’Roller im Herzen

Eigentlich dürfte Nick Douglas eher den Metalfans ein Begriff sein. Ob als Mitglied der kultigen US-Metaller Deadly Blessing („Ascend From The Cauldron“!!!), als Sidekick von Blaze Bayley und Chris Caffery – oder natürlich als Bassmann von Doro Pesch, der er seit 24 Jahren zur Seite steht. Das ist aber nur eine Seite von Nick Douglas. Denn auch als Solokünstler und Leadsänger ist Nick aktiv – allerdings hat er sich eher bodenständigem Mainstream-Rock mit eingängen Hooklines und jede Menge Feeling verschrieben, nachzuhören auf seinem empfehlenswerten aktuellen Album „Regenerations“. Wir haben den baumlangen Sympathikus ein wenig zu der Scheibe ausgequetscht.

Thobbe Englund – Von Sabaton zur Solokarriere

Ex-Sabaton-Gitarrist Thobbe Englund macht Nägel mit Köpfen. Schon wenige Monate nach seinem Ausstieg bei der erfolgreichen Schwedenkombo präsentiert Thobbe sein neues Soloalbum „Sold My Soul“ und stellt dabei mit unerwartet rauem Old School-Sound und hardrockiger Ausrichtung alles auf Anfang. Whiskey-Soda hat sich Thobbe geschnappt und mit ihm über die Zukunft (und ein klein wenig über die Vergangenheit) gesprochen.

Kennt ihr schon… MEAT WAVE?

Morgen, am 17. Februar, erscheint ‚The Incessant‘ von Meat Wave. Da das bereits der dritte Longplayer des Trios aus Chicago ist und die Whiskey Soda-Redaktion ihn gleich nach dem ersten Hören und ohne Diskussion zum Album des Monats gekürt hat, wird es höchste Zeit für unser Kennenlern-Interview! Frontmann Chris Sutter stand uns Rede und Antwort.

Broilers – Happy new Hear

Die Broilers betitelten ihr jüngstes Machwerk mit (sic!) sozusagen höchst wissenschaftlich. Man muss aber keineswegs Angst haben, dass es darauf allzu sehr akademisch-verkopft zugeht, wie der Titel vermuten ließe. Warum Sie aber Gefühlsmenschen sind und die Platte ein Harmoniemonster geworden ist, hat uns Gitarrist Ron Hübner erzählt. Und auch, was man gegen übles Musiker-Reisefieber tun kann und warum sie mittlerweile lieber auf der Couch als auf dem Boden sitzen.

Billy Talent – Das ist unser Krieg

Nordamerika hat im letzten Jahr auf politischer Ebene besonders brisante Momente erlebt. Nicht nur das CETA-Abkommen zwischen Kanada und Europa bereitet in den Gesichtern vieler EU-Bürger Sorgenfalten. Auch der kontroverse, frisch vereidigte 45. Präsident der USA Donald Trump wird auf der ganzen Welt sowohl mit Spannung als auch Skepsis beobachtet. Dies alles geht auch an Billy Talent nicht spurlos vorbei. Was die Kanadier von diesen Veränderungen halten und wie sehr es sich in ihrem neusten Album widerspiegelt, verrät uns Gitarrist und Songwriter Ian D’Sa.

RAGE – Familienbande

Rage zeigten sich mit ihrem letzten Album mit jeder Menge frischer Energie, die manch ein Fan in den letzten Jahren möglicherweise etwas vermisst hat. Whiskey-Soda traf die drei bodenständigen, sympathischen Musiker in Kaiserslautern, um mit ihnen über die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft von Rage zu sprechen. Dabei fielen viele unerwartet offene Worte, und generell war der Band anzumerken, wie wohl sie sich miteinander fühlt – und wie wichtig das auch während des Gesprächs immer wieder auftauchende Thema „Familie“ für Rage ist.

Child – ‚Wir machen, was für uns richtig klingt‘

Drei jambesessene Sessionmusiker aus dem Underground der australischen Metropole Melbourne machten sich vor gut vier Jahren auf, um gemeinsam Blues und Rock mit düsteren und schweren Doom-Klängen zu vermischen. Zur Premiere des zweiten Albums der Bluesrocker Child haben wir uns mit dem Gitarristen und Shouter Mathias Northway über Child und die „Blueside“ unterhalten.