Schlagwort: hardrock

The Dead Daisies

Burn It Down

The Dead Daisies sind in ihrer puren Existenz eigentlich ein der amüsantesten Erscheinungen des Rockbusiness. Die „Band“ besteht zwar seit Gründung aus einer ganzen Reihe erstklassiger und zumindest genreweit bekannter Musiker, Boss und einziges Dauermitglied ist aber der zuvor komplett unbekannte Rhythmusgitarrist Tom Lowy. Dessen Vater ist als Gründer der australischen Supermarktkette Westfield einer der…

BLACK STONE CHERRY zeigen Einblicke ins neue Album

Black Stone Cherry mittlerweile gehören eindeutig zu den langlebigsten und aktivsten der Bands, die Southern-Rock-Klänge mit brettharten Metal-Riffs verbinden. Seit dem 2006 veröffentlichten Debütalbum hat die Band verlässlich im Zwei-Jahres-Rhythmus neue Alben veröffentlicht und die Zeit dazwischen auf Tour verbracht – mit der Konsequenz, dass Black Stone Cherry beispielsweise in Großbritannien längst Arenafüller sind. Mit…

AXEL RUDI PELL stürmt die Top Ten

Qualität setzt sich offensichtlich auf Dauer doch durch: mit seinem achtzehnten Studioalbum „Knight’s Call“ schafft Axel Rudi Pell aus dem Stand den Sprung auf Platz 9 der deutschen LP-Verkaufscharts und verweist damit sowohl Helene Fischer, Peter Maffay und Nightwish als auch Rocklegende Spongebob Schwammkopf auf die hinteren Ränge. Noch besser: auch auf der Ende April…

Van Halen

Van Halen – Teufelspakt

Zeit heilt alle Wunden, sagt man. Oder zumindest überwindet sie alle Verschwiegenheitsklauseln. So kann nun Noel Monk, der Van Halen in der ersten David Lee Roth-Ära als Manager betreut hat, heuer endlich seine Erinnerungen an den Aufstieg (und Fall) der Band zu Papier und unters Volk bringen. Der daraus entstandene Schmöker, der im Deutschen den…

Rainbow

Memories In Rock II

Dass Ritchie Blackmore wieder in den Schoss des Rock’n’Roll zurückkehren und Rainbow reformieren wolle, war vor zwei Jahren vielleicht nicht unbedingt eine wirkliche Sensation, aber für viele Hardrock-Fans eine der besten Nachrichten des Jahres. Nach dem Tod von Ronnie James Dio lag das Erbe der klassischen Rainbow-Phase in den Händen von Coverbands, und die Aussicht,…

Axel Rudi Pell

Knight’s Call

Für Fans blonder Gitarrenhelden aus deutschen Landen ist der März ein ereignisreicher Monat: neben dem Dorfältesten Michael Schenker kommt zum Monatsende nämlich auch noch sein Wattenscheider Kollege Axel Rudi Pell mit einem neuen Album um die Ecke. Wenn es eine Frage gegeben hätte, macht schon der Titel „Knight’s Call“ klar: Pell bleibt Pell, wie er…

Michael Schenker

Resurrection

Der Albumtitel „Resurrection“ mutet ja zunächst einmal etwas verwirrend an: Michael Schenkers „Auferstehung“ liegt eigentlich ja schon einige Jahre zurück . Bereits seit dem 2008 veröffentlichten „In The Midst Of Beauty“ sitzt der Gitarrenheld schließlich qualitativ und kommerziell gesehen wieder relativ fest im Sattel, und die letzten beiden Alben seines Temple Of Rock-Projekts konnten sogar…

Thunder

Stage

In meiner privaten Sammlung stehen, gerade frisch nachgezählt, insgesamt achtzehn Livealben der Britenrocker Thunder, von der Japan-EP bis zum Acht-Disc-Boxset. Das legt zwei Dinge nahe: a. Thunder sind live ziemlich gut und b. ich hab‘ ziemlich einen an der Klatsche. Für „Stage“ ist nur Punkt a. relevant. Denn natürlich kann jeder, der die Band jemals…

Die frühen Jahre von VAN HALEN im Buch

Schon in den Siebzigern definierten die Brüder Eddie und Alex Van Halen, Bassist Michael Anthony und Sänger/Sexgott David Lee Roth das, was einige Jahre später als „Glam Metal“ bekannt werden sollte: unter dem Namen Van Halen verband das kalifornische Quartett die Energie von Kiss und Montrose, die Gute-Laune-Attitude der Beach Boys, bislang ungehört virtuose Gitarrenarbeit…

Little Caesar

Eight

Es kann kein Zufall sein, daß im Jahr 1990 sowohl das Debütalbum von Little Caesar als auch dank der lokalen Werbekampagne eines amerikanischen Brauseherstellers das Adjektiv „unkaputtbar“ ihre Geburt feierten. Denn wenn diese Beschreibung auf eine Band passt, dann am Besten wohl auf Ron Young und seine Biker-Bande. Auch wenn der kultige Rotzlöffel des Debütcovers…