Schlagwort: Symphonic Prog

Isildurs Bane & Peter Hammill

In Amazonia

Ich könnte mich wirklich durchaus mit der Idee anfreunden, künftig im Jahreswechsel ein pures Isildurs Bane-Album und ein Kollaborations-Album mit einem Sänger zu bekommen. Offenkundig hat das schwedische Ensemble um Mastermind Mats Johansson im Moment einen „Lauf“, den man in der langen Pause nach dem „MIND“-Zyklus definitiv nicht mehr erwartete hätte. Nachdem das letzte Kollaborations-Projekt…

ELOY veröffentlichen Boxset

Wenn es um legendäre deutsche Progressive Rock-Acts aus Deutschland geht, ist der Name Eloy immer einer ersten, der fällt. Die Band, die in den 1970ern beim legendären Harvest-Label (u.a. Pink Floyd, Deep Purple und ELO) unter Vertrag stand, etablierte sich relativ schnell von allen Krautrock-Klischees und begann, sich mit elegischem Symphonic-Prog einen Namen zu machen…

The Samurai Of Prog

Omnibus

Hätte Marco Bernard gewusst, dass The Samurai Of Prog von einem Spaß-Cover-Projekt zu einer der populärsten Bands des Symphonic-Prog-Undergrounds werden würde, hätte er eventuell zweimal über den Bandnamen nachgedacht. Hat er aber nicht, und deshalb darf er sich nun gelegentlich zum Doofe-Bandnamen-Selbsthilfestammtisch mit Spock’s Beard („nicht mal unsere Idee! es war der Ex!“) und Matt…

Glass Hammer

Chronomonaut

Für meine ganz eigenen Ohren steckten Glass Hammer seit ein paar Jahren so ein wenig in der Krise. Stilistisch hatte sich die Band spätestens nach den nicht allzu positiv aufgenommenen Experimenten mit Modern Rock-Elementen ein wenig festgefahren und die Frische, die ihr Frühwerk auszeichnete, machte immer mehr dem puren Schönklang Platz. Nie war ein Album…

The Rome Progject

Exegi Monvmentvm Aere Perenniv

Vincenzo Ricca trifft mit seinem „The Rome Pro(g)ject“ so richtig ins Zentrum aller Italo-Prog-Klischees. Symphonisch, pompös, keyboardlastig, hochmelodisch, verspielt, oft haarscharf an der Kitschgrenze vorbei und gelegentlich auch mit voller Fahrt drüber hinaus – aber auch irgendwie ziemlich geil. Kein Wunder, daß sich hierfür gerne mal Gäste wie Steve Hackett einfinden – so auch auf…

Glass Hammer

Valkyrie

Glass Hammer hatten im Prog-Zirkus schon immer einen schweren Stand. Zuviel kantenloser Schönklang, zuwenig eigene Identität, zuviele Klischees – die Band hat alles schon über sich ergehen lassen müssen. Mal ehrlich: diese Vorwürfe sind schließlich auf 95% aller Retroprogbands genauso anzuwenden. Und immerhin hat es die Band im Verlauf ihrer dreiundzwanzigjährigen Karriere auch geschafft, sich…