Schlagwort: Pop

ANTIHELD – Sommer unseres Lebens

Die ein oder anderen Kollegen und Kolleginnen im Team haben bereits fleißig von ihren Konzert- oder Festival- Erlebnissen in den letzten Wochen berichtet. Zugleich über die jeweiligen gut organisierten Abläufe mit Corona und wie vorbildlich das Publikum mit den dementsprechenden Konzepten umgeht. Natürlich macht das Neugierig. Wer möchte nicht nach 11 Monaten Konzert Abstinenz das…

MONOBO SON – Unverhofft mit Vollalarm

Es ist dieser Sommer, in dem nichts selbstverständlich ist. Erste zarte Gehversuche der Kultur müssen sich nicht nur mit den Bestimmungen der Pandemie herumschlagen, nein, auch Petrus selbst scheint in diesem Jahr ziemlich vieles recht persönlich zu nehmen. Anders lässt sich nämlich nicht erklären, weshalb die Open Airs regelmäßig mit Wetterkapriolen bedacht werden. So wurde…

NOISEHAUSEN – Summer Stage Update

Mittlerweile hat sich das Line-Up der Noisehausen Summer Stage gefüllt. An zwei Wochenenden werden sich verschiedenste Künstler im Städtischen Freibad an der Schleifmühle versammeln. Es teilen sich Schwarzbauer & Maklar, Mono & Nikitaman, Haindling, PressYes, Zach Mathieu, Pawn Painters und LaBrassBanda die Bühne. 26.08.2021 – SCHWARZBAUER & MAKLAR 27.08.2021 – MONO & NIKITAMAN 28.08.2021 –…

DOBA – Neues Video zur Single „zehnmal“

Doba haben zu ihrer neuen Single „zehnmal“ ein neues Video veröffentlicht. Es ist bereits die zweite Singleauskopplung aus der neuen EP „zehn“, welche am 16.07.21 in limitierter Auflage erscheint. 1,5 Jahre stand die Welt der Kultur in weiten Teilen still. Die Münchener Band Doba hat diese Zeit genutzt, um einen neuen Tonträger zu produzieren und…

SEILER & SPEER – Neuer Song veröffentlicht

Nach längerer Funkstille präsentiert das österreichische Kult-Duo einen brandneuen Song samt Videoclip. Mit „Hödn“ setzen Christopher Seiler und Bernhard Speer nicht nur ein kräftiges Lebenszeichen, sondern auch ein musikalisch gewohnt erstklassig vertontes Statement.   Live in Deutschland 2022: 02/07/2022 – Burg Abenberg, Abenberg 01/09/2022 – Freilichtbühne Altusried, Altusried 03/09/2022 – Rottgauhalle, Eggenfelden 04/09/2022 – Forum…

FURY IN THE SLAUGHTERHOUSE – Live-Shows trotz Corona

Die Männer von Fury in the Slaughterhouse sind traurig, dass die ursprünglich für 2020 geplante große Open-Air-Tournee bereits das zweite Mal – auf nun Sommer 2022 – verschoben werden muss. Die Hannoveraner trotzen dem Coronavirus aber, und spielen in diesem Sommer eine Reihe Shows unter gültigen Hygienebedingungen. Bei den Auftritten werden das aktuelle Album „Now“…

Yoga Symphony No. 1

Normalerweise geht es an dieser Stelle um Plattenkritiken. Das ist leidenschaftlich, höchst streitbar, völlig subjektiv, euphorisch und auf jeden Fall immer eines: voller Liebe zur Musik. Doch plötzlich wird diese Grundidee von einer Platte erschüttert, die so völlig anders ist als alles andere. Die „Yoga Symphony No. 1“ (L.O.V.E.) von LaBrassBanda. 60 Minuten Instrumentalklänge mit dem Ziel, größtmögliche Entspannung zu erlangen. Während sich zuerst noch ein irritiert-ablehnendes Gefühl einschleicht, siegt schließlich doch die Neugier. Wenn die aktuelle Lage nämlich für eines gut ist, dann doch sich auf Neues einzulassen und nicht nur an der Reduzierung auf Bekanntes festzuhalten.

Während man sonst von der Bläsertruppe eher wild-energetische Vollgas-Musik gewohnt ist, steigt die neue Platte mit „Breathe“ sanft und zurückhaltend ein. Umherwabernde Synthies, ein rauschendes, gestreicheltes Schlagzeug, das direkt an die Klänge in einem Yogastudio erinnert, und einsetzende Bläser. Selbst die Tuba, sonst eher für den pumpenden Beat verantwortlich, ist verhalten („Relax“). Zwischendurch verstecken sich hin und wieder die Themes von bekannten Stücken wie „El Paso“ oder „LaBa“, und trotzdem wirken sie in dem alternativen Arrangement neuartig und entfalten eine ganz andere Macht.

Die einzelnen Songs verbinden sich zu einem Gesamtwerk. Je weiter man sich einhört, desto mehr ist man – egal ob bislang erleuchteter Yogi oder nicht – auf eine völlig andere Art berührt. Das ist ziemlich unerwartet und besitzt eine ganz eigene Schönheit. Stefan Dettl‘s Lied „Berg“ – in der normalen Fassung schon mit Gänsehautgarantie ausgestattet – wirkt sogleich noch berührender.

Die „Yoga Symphony No. 1“ ist speziell und nichts, was in heavy Rotation läuft. Sie verlangt ein darauf Einlassen, belohnt dann aber mit völlig unerwarteten Momenten und einem Emotionsfeuerwerk, unabhängig davon, ob man Yoga praktiziert oder nicht. Eine Klangmassage für die Seele. Darüber hinaus liefert die Platte sogar ein Verständnis. Ein Verständnis dessen, was die Anhänger im Yoga wohl suchen.

Bandhomepage

Labrassbanda bei Facebook

Labrassbanda bei Instagram

LABRASSBANDA – Meditation auf Bayrisch

Die konzertarme Zeit fördert ja so manches Talent zu Tage. Da bilden auch Musiker keine Ausnahme. Warum sich aber ausgerechnet das jüngst wieder zum Trend avancierte Yoga gar nicht so schlecht eignet, um der eigenen Konzertvermissung ein Schnippchen zu schlagen – darüber haben wir uns mit LaBrassBanda-Kopf Stefan Dettl unterhalten. Ein ruhiges Album für Yogis…

LABRASSBANDA – Veröffentlichen „Yoga Symphony No. 1“

Bislang konnten es vor allem Kühe bezeugen: LaBrassBanda können auch langsam. Für ihr legendäres, in einem Stall aufgenommenen Album „Kiah Royal“ von 2014, lieferte ein besonders kontemplatives und gelegentlich wiederkäuendes Publikum die nötige Entspannung. Die nahe liegende Konsequenz der Band: Ein Album für Yogis. Ab dem 30.04. steht „Yoga Symphony No. 1“ auf allen gängigen…

MONOBO SON – Weil ein Miteinander einfach besser ist

Wir haben uns mit Sänger und Posaunist Manuel Winbeck über das Bandgefühl von Monobo Son unterhalten, und wie sie ihren Livesound eigentlich so definieren. Wie es um die Sehnsucht nach der Bühne bestellt ist oder wie man damit umgeht, wenn immer mehr Lieder auf die Bühne wollen und sich keines hinten anstellen möchte. Natürlich wollten…