Kategorie: reviewlive

Thunder

Stage

In meiner privaten Sammlung stehen, gerade frisch nachgezählt, insgesamt achtzehn Livealben der Britenrocker Thunder, von der Japan-EP bis zum Acht-Disc-Boxset. Das legt zwei Dinge nahe: a. Thunder sind live ziemlich gut und b. ich hab‘ ziemlich einen an der Klatsche. Für „Stage“ ist nur Punkt a. relevant. Denn natürlich kann jeder, der die Band jemals…

Imperial State Electric

Anywhere Loud

„Wenn Eure Exemplare von „It’s Alive“ und „Alive“ hin sind, ist „Absolutely Loud“ genau die Scheibe, die ihr braucht“ , verkündet das Info zum ersten Livealbum von Imperial State Electric. Und, da die schwedisch-neuseeländische Truppe den Classic Rock der späten Sechziger und frühen Siebziger so sehr verinnerlicht hat wie kaum eine ihrer Konkurrenzbands und auch…

Steve Hackett

Wuthering Nights – Live In Birmingham

Ich gebe es zu: ich bin Genesis-Fan. So richtig, ob „Foxtrot“ oder „Abacab“, ob „Trespass“ oder „Calling All Stations“, ja, auch „From Genesis To Revelation“ und „Invisible Touch“ liebe ich. Aber. So willkommen die Idee von Steve Hackett vor fünf Jahren war, mit einem Set von Genesis-Songs auf Tour zu gehen, mittlerweile gibt es schon…

Whitesnake

The Purple Tour

Selbst manch harter Fan wird sich fragen, ob schon wieder ein neues Whitesnake-Livealbum sein muss. Wie der Titel der Scheibe aber bereits verkündet, handelt es sich um einen Mitschnitt der 2015er Tour zum „Purple Album“, auf der Coverdale Songs seiner Vergangenheit bei Deep Purple coverte. Somit finden sich neben den „üblichen Verdächtigen“ auch eine Reihe…

Security Project

Contact

Das Security Project ist eine dieser seltsamen Backkatalogverwaltungscombos, die in den letzten Jahren gerade im Prog vermehrt aufgetaucht sind, bei der eines oder mehrere Originalmitglieder einer Band ihrem einstigen Arbeitgeber Tribut zollen. Unter der Führung von Drummer Jerry Marotta (ex-Peter Gabriel), Shriekback-Gitarrist Michael Cozzi und Touch-Gitarrist und Basser Trey Gunn (ex-King Crimson) spielt das Projekt…

Jimi Barbiani Band

Boogie Down The Ropad – Live!

Vom italienischen Bluesrockgitarristen Jimi Barbiani hatte ich offen gesagt bislang noch gar nichts gehört. Mit dem Livealbum ‚Boogie Down The Road‘ gibt er denn also bei mir zumindest seine erste Visitenkarte ab. Nicht nur outfittechnisch erinnert Jim Barbiani an den Kollegen Joe Bonamassa, auch Gitarrensound und Spielweise lassen erahnen, daß die wildren Ergüsse des jungen…

Magma

Retrospektiw (3-LP-Boxset)

Als Magma 1981 die unter dem Namen „Retrospektiw I&II“ und „Retrospektiw III“ bekannten Livemitschnitte veröffentlichten, war die große Zeit der Zeuhl-Erfinder eigentlich schon vorbei. Die beiden Livealben konzentrierten sich aber auch vornehmlich auf altes Material, so daß die „Retrospektiw“-Alben oft als guter Einstieg in die Welt der Band empfohlen wird – etwas unfein, daß die…

Iron Maiden

The Book of Souls: Live Chapter

Die Welt-Tournee zum Maiden-Album Nummer 16, „The Book of Souls“, war eine der größten und umfangreichsten seit langem in der Bandgeschichte DER britischen Metalband. Mit der von Sänger Bruce Dickinson geflogenen Boeing 747 steuerten die sechs Mannen und ein riesiger Trupp von Bühnentechnikern und sonstigen Helfern 39 Länder auf sechs Kontinenten an, an die 2…

ELO

Wembley Or Bust

Es ist hochsympathisch, daß Jeff Lynne und sein Electric Light Orchestra auf „Wembley Or Bust“ zu keiner Sekunde versuchen, sich und ihre Zielgruppe als jugendlich-hip und relevant zu verkaufen. Wo bei den letzten Livemitschnitten von The Who und den Rolling Stones im Publikum immer die hübschen blonden Damen und coolen Hipster Anfang Zwanzig herausgesucht wurden…

Pink Floyd

Delicate Sound Of Thunder

Nachdem schon in den letzten beiden Jahren der komplette Studio-Backkatalog von Pink Floyd nach und nach wieder auf Vinyl aufgelegt wurde, sind nun offenbar die Compilations und Livescheiben dran. Und auch mit denen lassen sich Pink Floyd Records keinerlei Vorwürfe machen: nach dem Motto „don’t fix it if it ain’t broke“ wurden auch die neuesten…