Kategorie: reviewcompilation

R.E.M.

Automatic For The People – 25th Anniversary Edition

„Automatic For The People“ ist eines der Alben, das die Musikwelt in den 1990ern so richtig gnadenlos mitgeprägt hat. Man könnte gar argumentieren, außer Nirvanas „Nevermind“ habe es in der entsprechenden Phase kein ähnlich relevantes Album gegeben. Die beiden Scheiben veränderten sowohl Mainstream als auch Underground nachhaltig und sorgten dafür, daß selbst sogenannte „Classic Rock“-Bands…

Elton John

Diamonds

Der erste Gedanke ist unweigerlich: „Schon wieder eine Best Of von Elton?“ In der Tat, „Diamonds“, welches anläßlich Eltons fünfzigjährigen Bühnenjubiläums veröffentlicht wird, hat im Prinzip eine ganz ähnliche Tracklist wie „Greatest Hits 1970-2002“ oder die Deluxe-Version von „Rocket Man: The Definitive Hits“. Andererseits: egal, wo man sich im weiten Feld der Pop- und Rockmusik…

Pink Floyd

A Collection Of Great Dance Songs – 2017 Vinyl Remaster

Die Vinyl-Reissues des Pink Floyd-Backkataloges kann man getrost als vorbildliche Beispiele einer solchen Unternehmung werten. Erstklassige Pressqualität, originalgetreue und hochwertige Reproduktionen der ikonischen Artworks sowie erfreulich vernünftige Preisgestaltung sorgten dafür, daß die schwarzen Scheiben schlicht zu perfekten Alternativen für alle Vinylsammler wurden, die nicht gewillt waren, Fantasiepreise für eine halbwegs ordentlich erhaltene Originalauflage zu zahlen.…

Saxon

Decade Of The Eagle

Best-Of-Scheiben von Saxon gibt’s wie Sand am Meer, das kann man ruhig so sagen. „Decade Of The Eagle“ ist denn auch vordergründig „nur“ eine weitere Sammlung bereits bekannten Materials, das jeder Fan der Band eh im Regal haben dürfte. Diese Zielgruppe darf das Album also fraglos schlicht ignorieren. Für den Hörer, der aber bislang noch…

Madness

Full House – The Very Best Of

Madness-Best-Of-Scheiben gibt es ja wahrlich wie Sand am Strand von Blackpool. Warum muss also schon wieder eine sein? Nun, a. weil bald Weihnachten ist und b. weil „Full House“ tatsächlich die erste – aktuell zumindest – karriereumspannende Sammlung von Madness-Hits und -Klassikern darstellt. CD 1 entspricht dabei fast der 1997er „Divine Madness„-CD, allerdings wurden ‚Bed…

Metallica

Master Of Puppets – Expanded 3-CD Edition

Ach, schade. „Master Of Puppets“ ist so ein Album, das meine Welt verändert hat. Ernsthaft. Und mit Sicherheit stehe ich mit dieser Meinung nicht allein da – für Metal-Fans in ihren Vierzigern ist „Master Of Puppets“ ihr „Sgt. Pepper“ oder „Dark Side Of The Moon“. Man mag andere Alben besser finden, aber „Master Of Puppets“…

Rage

The Early Years

Etwas verspätet möchten wir noch allen Fans deutscher Metal-History eine Reihe von Re-Issues ans Herz legen. Die stammen zwar größtenteils auch aus dem Bestand des kultigen Noise-Labels, haben aber mit deren „Noise lebt!“-Re-Issue-Kampagne nichts am Hut: die Kollegen von Rage haben nämlich die Rechte an ihrem Noise-Backkatalog mittlerweile zurückerworben und zeichnen für sämtliche Reissues selbst…

Jimi Hendrix

Experience Hendrix (2017 Vinyl-Reissue)

Über die musikhistorische Bedeutung von Jimi Hendrix braucht man heute nicht mehr zu diskutieren. Ohne ihn würden E-Gitarren heute nicht so klingen, wie sie es tun, und ohne sein Zutun wäre der elektrische Blues ein lange vergessener musikalischer Irrweg aus der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts geblieben. Daß er darüber hinaus auch noch für den…

Isaac Hayes

The Spirit Of Memphis 1962-1976

Isaac Hayes hat ohne Frage Musikgeschichte geschrieben. Ob als Songwriter, Musiker und Produzent diverser Soul-Klassiker aus den Stax-Studios in Memphis oder mit seinen ausladenden, vom Rhythm & Blues genauso wie von psychedelischen Abfahrten inspirierten Jams und Soundtracks – oder dem in butterweichen, sexgeladenen Slo-Mo-Soul verwandelten, zahlreichen Adaptionen des American Songbook. Das Box-Set „The Spirit Of…

Achim Reichel

A.R. & Machines – The Art Of German Psychedelic

Anfang der 1970er war die Musikwelt durch die Bank weg überfordert, als Ex-Rattles-Gitarrist Achim Reichel – in der Beat-Ära veritabler Teenie-Star aus deutschen Landen – sich mit seinem Bandgerät einschloß und das Album „Die grüne Reise“ aufnahm: ein höchst minimalistisches, psychedelisches und, dem Titel folgend, recht verrauchtes Werk, das auf Experimenten mit dem Delay seiner…