Melanie

Forever Punk, irgendwie. Tuned in oder Unplugged. Keine Schubladen. Achja, und Horn is the new Punk!

LAURA JANE GRACE – Zeit zu überleben

Laura Jane Grace hat uns alle mit ihrem Solo-Album überrascht. Überrascht deshalb, weil es ohne jegliche Vorankündigung einfach so veröffentlicht wurde. Wir haben uns mit Laura Jane Grace darüber unterhalten was aus der Extra-Zeit des Lockdowns, bzw. des Nicht-Auftreten-Könnens so entstehen kann. Außerdem warum überleben alles ist und ein Denken in schwarz und weiß auch…

Learning English Lesson 3: MERSEY BEAT! The Sound of Liverpool

Campino hat jüngst seine Autobiografie („Hope Street“) veröffentlicht. Dabei ist er ziemlich tief in seine eigene halbenglische Familiengeschichte eingetaucht und hat seine Bandkollegen überzeugt. Überzeugt sich nur drei Jahre nach der zweiten Learning English Platte (2017) erneut einem speziellen Thema zu widmen. Diesmal lag es thematisch nahe dass es eine Beatplatte werden musste. Very british. Very Liverpool.

Dass die Platte von Anfang an als Soundtrack und Spaßprojekt gedacht war, und auch von der Band mit einem gewissen Augenzwinkern verstanden werden will beweist schon der Opener.

Shake It, Baby!

Ein kurzes , übertriebenes Räuspern bevor mit „Hippy Hippy Shake“ von The Swinging Blue Jeans eingestiegen wird. Während sich „Slow Down“ der Beatles ziemlich gut eignet um halbwegs im Hosengewand dargeboten zu werden gibt es aber auch ganz gegenteilige Nummern. „Needles And Pins“, im Original von The Searchers, wird ziemlich originalgetreu präsentiert. „Ferry Cross The Mersey“ atmet durch die Gitarrenriffs einen unheimlich melancholischen „From Dusk Till Dawn“-Spirit und man merkt, dass hier eine tiefe emotionale Bindung zu dem Song besteht und es eine Herzensangelegenheit Campinos ist. Es gibt genug rüpelhaft scheppernde Tracks die Tanzbein und Hüfte schwingen lassen als befände man sich im altehrwürdigen Tanzcafe („Shake Sherry“, „Respectable“). Um den – zu der damaligen Zeit – reihenweise in Ohnmacht fallenden Mädels eine Verschnaufpause zu gönnen gibt es mit Songs wie „I Can Tell“ auch einige ruhigere Songs.

Wer halbwegs mit der Musik aus den 60er Jahren – oder auch nur ansatzweise durch den Dirty Dancing Soundtrack sensibilisiert – etwas anfangen kann wird seine Freude an „Learning English Lesson 3: MERSEY BEAT! The Sound of Liverpool“ (JKP) haben. Ein Album das gute Laune versprüht und einen mit lange nicht mehr benutzten Tanzmoves durch die Wohnung tanzen lässt. Gleichzeitig bekommt man in den Linernotes nicht nur den Originalinterpreten sondern auch Informationen zur Geschichte und weiterer Coverversionen von Bruce Springsteen bis hin zu den Ramones serviert. Well Done!

MONOBO SON – Erste Single aus neuem Album

Monobo Son stellen mit „Ottilie“ die erste Singleauskopplung aus ihrem am 05.02.2021 erscheinendem Album „Supersonic“ vor. Mit dem Album wird das 10jährige Jubiläum der Band gefeiert und ist bereits hier hier als CD und auf Vinyl vorbestellbar. Der Song handelt von der Kneipenwirtin Ottilie, die im schummrigen Licht all den Gestrandeten einen (bier)seligen Zufluchtsort bietet.…

Stay Alive

Mit Stay Alive (Polyvinyl Records) ist es da. Einfach da. Das überraschende Soloalbum von Laura Jane Grace, welches noch nicht einmal einer Vorankündigung bedurfte. Keine Devouring Mothers, kein Against Me!, reduziert bis ultimo. Gitarre und Stimme. Mehr braucht es manchmal gar nicht. Sogar die Aufnahmeart (zusammen mit Produzent Steve Albini) unterstreicht das noch, eine rein analoge Aufnahme, nicht bearbeitet, zwei Tage lang, fertig.

Der Opener „The Swimming Pool Song“ zeigt mit jedem Seitenanschlag dass ein Song vor Kraft nur so strotzen kann. Mitunter gibt es eine dezent eingesetzte Drum-Machine oder leichte Rhythmusunterstützung. „Supernatural Posession“ holt dann sämtliche Against Me!-Jünger in fäustereckender Glückseligkeit ab, doch eigentlich ist es nicht wichtig, zu welchem Projekt man die Songs eventuell zuordnen könnte. Die Platte wird von der schieren Intensität, ihrer Direktheit und Kraft getragen – offenes Visier eben.

Obwohl die Songs von Krise und Pandemie umgeben waren, ist es dennoch keine düstere Platte geworden. Das Gespür für eingängige Hooklines bringt Grace auch in der Isolation aufs Papier. Doch diese Platte ist mehr als Selbsttherapie und Zeitdokument wie die Sängerin erzählt:

„Jetzt Songs zu veröffentlichen bedeutet, dass das Label arbeiten kann, das Fotos und Artwork gemacht werden müssen, dass Merchandise produziert wird – Die Songs helfen dabei, diese Gewerke am Leben zu halten. Jeden Tag hören wir von Menschen, die ihre Jobs verlieren, von Läden, die schließen müssen, davon, dass alles zusammenbricht. Das Einzige, was ich dagegen tun kann, ist zu arbeiten.“

Laura Jane Grace

Damit „Stay Alive“ aber nicht in der aktuellen Streamingflut untergeht, erscheint es am 11.12.20 regulär auf CD und LP.

Laura Jane Grace bei Facebook

DIE TOTEN HOSEN – Erste Singleauskopplung aus „Mersey Beat“

Nachdem Campino mit seinem Buch „Hope Street: Wie ich einmal englischer Meister wurde“ schon zu seinen britischen Wurzeln zurückgekehrt ist, lag es nahe sich auch dem Sound dieser Zeit zu widmen. Mit „Learning English Lesson 3: MERSEY BEAT! The Sound of Liverpool“ erscheint am 13.11.20 sozusagen der Soundtrack zum Buch. Um sich schonmal ein Bild…

QUERBEAT – Neue Single „Früher Wird Alles Besser“

Die Single „Früher Wird Alles Besser“ ist der Vorbote zum neuen Album der Band, das 2021 über ihr eigenes Label Moshbeat Records erscheinen wird. Weil zu Corona-Zeiten ja eh alles anders ist hat die Band ihre Single 12h am Stück performt – als #querbeatonrepeat per Zoom bei ihren Fans. Diese konnten sich einen Slot während…

Kennt ihr schon… 100 KILO HERZ?

Und plötzlich – oder sagen wir mit dem zweiten Album – sind sie da, diese Bands, für die es von allen Seiten Komplimente hagelt, deren Rauschen im Blätterwald zu einem Sturm anwächst und die allenthalben mit dem Schlagworten „Relevanz“ oder „Wichtig“ bedacht werden. Damit ihr beim next big thing mitreden könnt haben wir 100 Kilo…

TALCO – Auf Maskerade Tour

Um ihren Tourstart musikalisch einzuläuten veröffentlichen Talco „Descarrila“. Die erste Singleauskopplung aus ihrem im Januar 2021 erscheinenden Album „Locktown“. Der Track verbindet die folklorischen Wurzeln der Italiener mit ihrem bekannt-eingängigen Bläsersätzen, die nicht umsonst zu ihrem Markenzeichen geworden sind. Als kleines Highlight in den aktuellen Zeiten zu werten ist die Tatsache dass Talco – als…

DIE ÄRZTE – Mit zweiter Singleauskopplung

Die Ärzte kündigen mit „True Romance“ bereits die zweite Singleauskopplung aus ihrem am 23.10.20 erscheinenden Album „Hell“ an. Außer „True Romance“ enthält die Single noch die beiden B-Seiten „Abschied“ und „Rückkehr“. Möglicherweise einer der besten Gründe um über den Vinyl-Erwerb nachzudenken. Um die Wartezeit auf den Oktober zu verkürzen gibt es eine „True Romance“-Playlist: Außerdem…

ERIK COHEN – Neuer Song „Lokomotive“

Während Erik Cohen gerade schwer mit den Abschlussarbeiten seiner neue Platte beschäftigt ist, schickt er ein erstes musikalisches Lebenszeichen in die Welt. „Lokomotive“ heißt die erste Singleauskopplung daraus und ein Video dazu gibt es ebenfalls bereits auf die geneigten Ohren. Erik Cohen bei Facebook Erik Cohen bei Instagram Fotocredit: Frank Peter