Schlagwort: Canadians do it better

Devin Townsend

Empath

Devin Townsend lebt seit seit seinem Einstieg ins Profibusiness in einer andauernden Serie von Existenzkrisen. So unschön das für ihn selbst ist, als Fan zieht man dank der daraus resultierenden Alben einen enormen Nutzen. Mit dem neuen Album „Empath“ kündigt Townsend nun – nicht zum ersten Mal – einen Neustart an. Seine bisherige Karriere war…

DEVIN TOWNSEND zeigt erstes Video aus „Empath“

Wir machen gar nicht viele Worte an dieser Stelle – Progger lesen diesen Abschnitt eh nicht mehr, sondern lauschen bereits den Klängen der ersten Hörprobe zum neuen Devin Townsend-Album „Empath“, das am 29. März erscheint. ‚Genesis‘ ist laut Devin eine Art Ouvertüre zu „Empath“, die die Stimmungen und stilistischen Extreme des Albums in einem Song…

DEVIN TOWNSEND zeigt erstes Making Of-Video zu „Empath“

Eines der meisterwarteten Alben des Jahres 2019 ist mit Sicherheit Devin Townsends am 29.März erscheinendes neues Studiowerk „Empath“. Im Vorfeld hatte Devin das Album bereits als eines der wichtigsten seiner Karriere angekündigt, und eine Serie an Videos, die im Laufe der Entstehung von „Empath“ gedreht wurden, soll den Fans nun helfen, die Entwicklung des Albums…

D-Project

Find Your Sun

Ein ziemlich interessantes Album präsentiert uns die kanadische Band D-Project mit ihrem aktuellen Werk „Find Your Sun“. Mit ihrem Mix aus Waters-dominierten Pink Floyd, Siebziger-Ära-King Crimson, ein paar harten Fates Warning/OSI-Riffs, Chris Squire-Gedächtnis-Bass und einer Prise Genesis dürften sie bei den meisten Progheads offene Türen einrennen. Sänger Stephane Desbiens singt abwechslend sehr Waters- respektive Gilmour-mäßig,…

DEVIN TOWNSEND macht’s uns ganz alleine

Nachdem er sein Devin Townsend Project ja vor einer Weile aufgelöst hat, hat Devin Townsend erfeulicherweise keine Ambitionen, das Touren aufzugeben. Nachdem er schon im Vorfeld von „Transcendence“ ein paar Soloshows unter Anderem in Kirchen absolviert hatte, gibt es jetzt zum ersten Mal eine komplette Solotour unter dem Motto „An Evening With Devin Townsend“. Das…

Karcius

The Fold

Aus Kanada stammt das Artrock-Trio (plus Sessionkeyboarder) Karcius, welches mit „The Fold“ bereits ihr fünftes Album vorlegt. Die Vorgänger sind mir leider völlig unbekannt, aber auch außerhalb irgendwelchen Kontexts ist „The Fold“ ein sehr hörenswertes Album geworden. Stilistisch ist die Scheibe quasi das Bindeglied zwischen Porcupine Trees „The Incident“, softeren Riverside und „The Second Hand“…

Mystery

Lies And Butterflies

Nach dem letztjährigen, großartigen Livalbum „Second Home“ gibt es nun bereits Nachschub der kanadischen Melodic-Progger von Mystery. Und, was soll man sagen, „Lies And Butterflies“ ist ein erneutes Pflichtalbum für alle Fans melodischer Progsounds mit großen Melodien geworden. Der Mystery-Sound ist irgendwo zwischen klassischem Neoprog (IQ, Pallas), Saga, ein wenig Kansas (die Steve Morse-Ära) und…

Elise Le Grow

Playing Chess

Elise LeGrow ist laut Auskunft eine kanadische Sängerin und Songschreiberin. Mit ihrem Debütalbum „Playing Chess“ veröffentlicht die Dreißigjährige nun aber ausgerechnet eine Sammlung von Coversongs, die, der Titel legt es nahe, allesamt aus dem Katalog des Chess-Labels stammen. Wenn ein Newcomer sich gleich an Legenden wie Bo Diddley, Chuck Berry, Fontella Bass und Etta James…

Mystery

Second Home

Ich gebe zu, der Name Mystery war mir bislang nur geläufig als „die andere Band“ von Benoit David, der nach Jon Andersons Rauswurf bei Yes gesungen hatte. Ernsthaft beschäftigt hatte ich mich bislang aber noch nicht mit der Band. Somit konnte ich mich also komplett unvoreingenommen mit der vorliegenden Live-DVD beschäftigen – auch schön, wenn…

Devin Townsend – Geschlechtsteile unspezifizierter Herkunft

Die einzige Clubshow als Headliner, die der Kanadier Devin Townsend in Deutschland während seiner aktuellen Festivaltour gab, war im schönen Saarbrücken – ihr wisst, da, wo Die Ärzte gerne mal wären. Ob das Zufall oder ein grobes Versäumnis ist, daß Devin selbst noch keinen Song über Madonnas Dickdarm verfasst hat, steht ab sofort offen zur Debatte.