Schlagwort: blackmetal

Max Raabe

Eine Nacht in Berlin

Er ist nur gut, wenn keiner guckt. Er hat einen kleinen, grünen Kaktus auf dem Balkon und wenn er seine Liebste erwischt, beim Riesling mit dem Fiesling aus dem Hochparterre, dann wird ihm ganz morbide. Die Rede ist von Max Raabe, dem ansonsten recht unscheinbar anmutenden Bariton-Sänger-Charmeur, der mit seinem Palastorchester des Öfteren den Admiralspalast…

Niederländische Unblack-Metaller SLECHTVALK mit Album-Crowdfunding

Sie zählen zu den bekanntesten Bands der christlichen Metal-Szene Europas, im vergangenen März spielten sie auf dem Elements of Rock Festival in der Schweiz, von dem wir berichteten. Bereits dort im Umfeld des Festivals war die Rede davon, daß ein neues Album der Symphonic-Black-Metaller nicht mehr allzu weit entfernt sei. Slechtvalk aus Utrecht hantieren auch…

MAX RAABE veröffentlicht Live-Album und DVD

Ein Sommerabend in Berlin. Nur wenige Meter Luftlinie entfernt staut sich vermutlich der Verkehr und die Busse mit Touristen parken in zweiter Reihe, doch Max Raabe ficht das nicht an. Er ist ohnehin mit dem Fahrrad unterwegs, bindet dabei souverän seine Fliege und lässt das Brandenburger Tor hinter sich. Das Palast Orchester spielt auf der…

THULCANDRA – Neues Album im Januar

THULCANDRA, deren Ruf in der Szene als eigenständige und besonders melancholisch-melodische Black-Metaller bereits seit jeher exzellent ist, geben nun Details zum kommenden Werk bekannt! „Ascension Lost“ wird am 30.01.2015 via Napalm Records veröffentlicht und verspricht düster-majestätische Riffs, atmosphärische Leadgitarren, ummantelt mit rasenden Drums und geheimnisvollen Screams! „Ascension Lost“ kommt in der Erstauflage als schönes 6-Seiten-Digipak…

Nachtblut

Chimonas

Die Osnabrücker Nachtblut machen es vielen Kritikern leicht: Viel Bromborium, deutsche Texte, Cradle Of Filth-angelehnte Optik und teilweise Dani Filth-Gesang sowie Dark Metal-Outfits, da rümpft manch selbsternannter Musikkenner gern mal die Nase. Blickt man aber hinter die Schminke, Kontaktlinsen, Spinnenweben, Lack und Leder, erkennt man gesellschaftskritische Texte, abwechslungsreiche Songs und viel Melodie, verpackt in angeschwärzte…