Fleshkiller (Video Interview) – Frisch geschlüpft und schon so groß!

Erst vor kurzem haben wir das Debütalbum der norwegischen Progressive-Death-Thrasher Fleshkiller rezensiert. Debütalbum klingt nach "Anfängern" - das ist aber bei dieser Combo absolut nicht der Fall. Bandleader Ole Børud ist vor allem von seiner langjährigen Mitgliedschaft bei der Untergrund-Kult-Band Extol bekannt, hat aber wie seine drei Kampfgenossen noch jede Menge andere Sachen gemacht.

Das Album „Awaken“ seiner neuen Band wurde in der internationalen Musikpresse zu Recht exzellent aufgenommen. Wir hatten die Gelegenheit, Ole vor seinem erst dritten Live-Auftritt mit Fleshkiller überhaupt (beim Blast of Eternity Festival in Stuttgart) zu interviewen. Dabei haben wir uns über seinen Werdegang bei Extol unterhalten, warum er überhaupt eine neue Band auf die Beine gestellt hat und was die musikalischen Vorbilder für Fleshkiller sind. Zudem kommen seine vielseitigen anderen musikalischen Projekte und natürlich auch die Zukunft von Fleshkiller zur Sprache.

DanielF

Harte Schale, weicher Kern. Chefredakteur und -metalhead in Personalunion und im "Nebenberuf" Sozialarbeiter, geht Daniels Geschmack von chilligem Americana (Cracker) bis zu kauzigem Indie-Rock (Eels), von klassischem Thrash (Metallica, Megadeth) bis modernem Death Metal (Deserted Fear), von opulent-schrägem Prog-Rock (Opeth, Gojira, Pervy Perkin) bis zu heftigstem Brutal Death Metal (Defeated Sanity, Wormed), von Bluesrock (Gary Moore, Anthony Gomes) bis Classic Rock (Alice Cooper, Queen) - um nur einen Teil zu nennen. Zudem hat er seit den frühen Neunziger Jahren ein leidenschafliches Faible für christliche Rockmusik in genau dieser stilistischen Bandbreite. 

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.