Kategorie: reviewalbum

Eluveitie

Ategnatos

Eluveitie, der international bekannteste Metal-Export der Schweiz, ist zurück. Zurück in mehrerlei Hinsicht. Zurück mit einem neuen Metal-Album nach dem Akustik-Werk „Evocation II – Pantheon“ vom letzten Jahr. Zurück mit dem ersten Metal-Album seit dem Weggang von Anna Murphy, Ivo Henzi und Merlin Sutter im Mai 2016, die anschliessend Cellar Darling gründeten. Zurück mit einem…

Seth Walker

Are You Open?

Are You Open? Wer offen ist für Soul, Americana, Gospel und Jazz-Einflüsse, ja sogar Funk und Reggae, dem dürfte der Name des amerikanischen Singer/Songwriters Seth Walker möglicherweise schon etwas sagen. Wer offen ist, zeigt sich aber auch angreifbarer und verletzlicher. Verletzlich, intim, fast schon zurückhaltend. So wirkt das neue Album des Amerikaners. Anfang 2018 war…

Razzia

Am Rande von Berlin

Schreck, Bewunderung oder Ungläubigkeit. In schnellem Wechsel überkommen Einen diese Emotionen bei der Feststellung, dass für Razzia zum Ende dieses Jahres der 40. Bandgeburtstag ansteht. Dieses Jubiläum kann mit ausgiebig Musik (über eine Stunde Spielzeit) des neuen Albums ‚Am Rande von Berlin‘ gefeiert werden. Das eigentliche Geschenk, das die Band sich selbst und den Fans…

Marc Broussard

Home (The Dockside Sessions)

Der US-Amerikanische Musiker Marc Broussard ist schon immer mehr seinem eigenen Instikt als den üblichen Regeln des Geschäfts gefolgt. Ein live im Studio eingespieltes Album mit seinen persönlichen Lieblingssongs, überwiegend nur auf der Akustikgitarre und dem Piano begleitet, hört sich auf den ersten Blick vielleicht nicht so spannend an. Aber wer den Musiker kennt, der…

Cellar Darling

The Spell

Cellar Darling treten mit ihrem zweiten Album „The Spell“ eindrucksvoll aus dem grossen Schatten ihrer früheren Band, den Schweizer Folk-Death-Metallern Eluveitie. Und zwar so was von! Der Nachfolger des Debüts „This Is The Sound“ von 2017 kommt als in jeglicher Hinsicht monumentales Konzeptalbum daher. In jeglicher Hinsicht deshalb, weil „The Spell“ als ganzheitliche Erfahrung gemeint…

The End Machine

The End Machine

Das Debütalbum von The End Machine muss sich bereits an hohen Erwartungen messen lassen. Wieso? Nun, weil die Besetzung der Truppe zu 3/4 aus den originalen Dokken-Mitgliedern plus Lynch Mob-Sänger Robert Mason besteht. Oder, wenn man’s so will, zu 3/4 aus dem 1992er Lynch Mob-Line-up plus Jeff Pilson. Die Hoffnung, hier mit einer Mixtur aus…

Children Of Bodom

Hexed

Die finnische Kinder-Bande ist natürlich nach 22 Jahren und zehn Alben gealtert und nicht mehr ganz so taufrisch, doch ihre Bissigkeit und Aggressivität haben Alexi Laiho und Co. noch immer nicht verloren. Genauso wenig das Händchen für großartige Melodien oder die Trademarks, die die Anhänger so lieben. Es gibt stets auf der einen Seite die…

Beast In Black

From Hell With Love

Liebesgrüße aus der Power Metal-Hölle: An wem Beast In Black bisher trotz großer Promotion vom Label Nuclear Blast vorbei gerauscht ist, sollte sich nach dem gelungenen und wohlwollend aufgenommenem Debüt „Berserker“ den Nachschlag in Sachen hymnischen Power Metal gönnen. Denn Freunde von Battle Beast werden auch am schmissigen Sound der Band ihre Freude haben. Nachdem…

Bloodbound

Rise Of The Dragon Empire

Drachen haben im Fantasy-Metal schon immer eine große Rolle gespielt, ganz besonders bei der schwedischen Powermetal-Truppe Bloodbound. Auch das neue Album „Rise Of The Dragon Empire“ beschäftigt sich wieder mit diesen Kreaturen. Und auch ansonsten bleibt im Prinzip alles wie gehabt: Musikalisch und textlich werden wieder alle typischen Fantasy-Klischees bedient, es gibt melodischen Power-Metal mit…