Myrkgrav

Takk Og Farvel; Tida Er Blitt Ei Annen

  • Artist: Myrkgrav
  • Album: Myrkgrav
  • Label: Pest
  • Release: 2016-10-28
  • Medium:

Folk Metal ist nun wirklich nichts Neues mehr. Tschingderassabum-Hummppa-Combos wie Korpiklaani einerseits über leicht angefolkten Death Metal wie Ensiferum andererseits bis hin zu Bands wie Wardruna, die mit Metal gar nichts mehr am Hut haben sondern sich nur noch um die Folklore drehen verschönern uns den Tag mit ihren Methörnern, Runen und Geschichten.

Es gibt aber immer mal wieder Kleinode, auf die man unbedingt den Blick und das Gehör lenken sollte. Die meisten aktiven Combos sind vom Folk inspirierte Metalbands. Myrkgrav sind dagegen eine perfekte Symbiose. Man befasst sich nicht mit der relativ stumpfen Saufgelageuntermalung, dogmatisiert aber auch nicht bis zum geht nicht mehr. Legendär dürfte in dieser Stilrichtung das „Nordavind“ – Album von Storm sein und gerade erst vor kurzem haben Skuggsja etwas ähnliches gemacht. Myrkgrav besteht aus nur einer Person – Lars Jensen – und stellt hier das zweite Album vor…nur schlappe 10 Jahre nach dem Debut. Damit ist schon einmal klar, dass es sich um ein Künstlerprojekt handelt das eher Herzensangelegenheit ist.

Musikalisch schafft Lars Jensen es, Elemente des Black Metal – inklusive einiger hier und da auftretender Shouts – mit Elementen klassischer norwegischer Volksmusik zu verbinden. Vergleiche fallen schwer, Storm passt wohl am ehesten, aktive Bands diesen Stils gibt es viel zu selten. Vintersorg sollte man wohl auch nennen.

Den Folklorepart nicht nur als Spaßfaktor zu sehen, sondern ihn direkt mit Black Metal zu verbinden – das ist etwas womit sich viele extrem schwer tun. Daher ist die andere Seite der Medaille das, was häufiger vorkommt: Black Metal mit dem einen oder anderen folkloristischen Element.

Myrkgrav machen aber eher Volksmusik mit schwarzmetallischer Instrumentierung, und es funktioniert wunderbar. Melodien, die so herrlich unterkühlt nordisch sind, kombiniert mit der wärmstmöglichen Version von Black Metal ergibt ein fast filigranes Kunstwerk. „Skjøn jomfru“ ist der beste Black Metal Folk Song seit „Oppi Fjellet“, und auch sonst sind Myrkgrav etwas weniger verkopft als zum Beispiel Skuggsja.
Ein wirklich herausragender und sehr sehr origineller Beitrag zum Thema Black Metal und nordischer Folk.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.