Schlagwort: dance

Ratatat

Magnifique

Ohne Gesang kann man es weit bringen. Ratatat beweisen das seit Jahren. Und der ganz große Charterfolg muss auch nicht ausbleiben. So sind Mike Strout und Evan Mast spätestens seit ihrem großen Coup mit Kid Cudi und ‚Pursuit of Happiness‘ oder ihren zahlreichen Remixen bekannter Songs ein Name im Geschäft. Mit ihrem furiosen Debüt und…

LA Priest

Inji

Um als Elektro-Musiker heutzutage noch richtig den Vogel abschießen zu können, muss man wahrscheinlich einen ähnlichen Weg wie Sam Dust gehen. Dieser erntete noch vor zehn Jahren allerlei Lorbeeren mit seiner New-Rave-Band Late Of The Pier, die bald darauf allerdings in der Versenkung verschwand. Wenig später reiste er in die hintersten Orte der Welt und…

Hot Chip

Why Make Sense?

Wie heißt es doch so schön? Was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht. Es gibt eben einfach Dinge, die gut sind, so wie sie sind. Das weiß man, das wird immer so sein und das muss nicht angezweifelt werden. Aber wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Ein bisschen Risiko, ein wenig Neugier und…

Becoming Real

Pure Apparition

Manche Fehler begeht man nur einmal – und dann nie wieder. Meistens, weil man nicht noch ein weiteres mal so hart abgestraft werden möchte. Die Rede ist nicht von angebranntem Essen, eingelaufenen Kleidern; es geht um etwas weitaus Schlimmeres: Datenverlust! Toby Ridler alias Becoming Real hat es sich zum Teil selbst zuzuschreiben: Der Backup-Muffel musste…

MG

MG

Legt einer von Rang und Namen zum Schuss an, ist Vorsicht angesagt. Schließlich könnte man ein Qualitätsmerkmal verkannt haben, wenn das Ergebnis dann doch nicht so folgenreich einschlägt wie die Namensnennung. Vielleicht verhält es sich aber auch genau andersherum und man ist versucht, dem prominenten Prüfling Verdienste anzurechnen, die dieser in Wirklichkeit gar nicht erbracht…

The Prodigy

The Day Is My Enemy

Karten auf den Tisch. Wenn The Prodigy ein neues Album auf den Markt donnern, dann stellt sich nur eine Frage: Herrscht der gewohnte Elektro-Bürgerkrieg in Hirn und Gehörgang? Um also die wichtigste Frage direkt zu beantworten, JA. Es ist nicht die feine britische Art, aber so kennt und schätzt man die Herren von der Insel…

Clarence Clarity

No Now

Achievement unlocked: Kapitulation. Ein Rezensent bricht ein – am Fuße der eigenen hochtönenden Lautsprecherschaft. Der Verantwortliche: Ein Mann, über den nicht viel mehr bekannt ist, als dass er sich Clarence Clarity nennt. Einer, der einem die Finger abhackt, wenn man es mit Rantasten probiert. Und dessen versponnene Geistesblitzgewitter seinen Künstlernamen – einen Pleonasmus der Klarheiten…

Melanie De Biasio

No Deal Remixed

Melanie De Biasios ‚No Deal‘ ist wohl so ziemlich das letzte Album, nach dessen Weiterverarbeitung ein Hahn gekräht hätte. Nicht etwa, weil es belanglos wäre, sondern vielmehr, weil es zu den rundesten, stimmigsten Alben der vergangenen Jahres zählte. Die Belgierin ließ zwar tiefe, düstre Löcher in ihren Arrangements, aber auch erfreulich wenige Fragen offen. Wie…

Panda Bear

Panda Bear Meets The Grim Reaper

Google stuft ihn findenswerter ein als das Tier, dessen Namen er sich lieh, doch der Tierkreis tourt mittlerweile ohne eines seiner wichtigsten Zeichen, den Pandabären (schwör auf alles!), durch die Staaten. Während Animal Collective auf der Walz sind, beobachtet Noah Benjamin Lennox gelassen von Portugal aus seine Stammesmänner beim Touren und sein Solo-Establishment beim Werden.…

Die One-Man-Show des Chet Faker

Gut ein halbes Jahr ist es nun her, dass Nicholas James Murphy seine weltweit für Aufregung sorgende Platte ‚Built on Glass‘ veröffentlichte. Nach langer Tour plus diverser Festivalauftritte, lässt der gute Mann, besser bekannt als Chet Faker, sein bisher erfolgreichstes Jahr durch ein paar letzte Shows ausklingen.