whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
Story-Archiv   
 

      registrieren  

Lapin Helvetti
Lapin Helvetti
Lapin Helvetti
(Hardcore)

Retrospektiw (3-LP-Boxset)
Magma
Retrospektiw (3-LP-Boxset)
(Progressive Rock)

Silent Angel: Fire And Ashes Of Heinrich Böll
Eric Andersen
Silent Angel: Fire And Ashes Of Heinrich Böll
(Folkrock)

Black Butterfly
Steve Walsh
Black Butterfly
(Hardrock)

Unleash The Love
Mike Love
Unleash The Love
(Rock'n Roll)

Der Katalog 3-D (Limitierte CD-Version)
Kraftwerk
Der Katalog 3-D (Limitierte CD-Version)
(Synthie-Pop)

Kingdoms Disdained
Morbid Angel
Kingdoms Disdained
(Deathmetal)

I Knew You When
Bob Seger
I Knew You When
(Rock)

The Sin And The Sentence
Trivium
The Sin And The Sentence
(Metalcore)

The Book of Souls: Live Chapter
Iron Maiden
The Book of Souls: Live Chapter
(Metal)



Grobschnitt auf Schwarz und Weiß

Im Falle der Hagener Prog-Rocker Grobschnitt streiten sich die Gelehrten: waren sie nun eine für Stadien prädestinierte Band, die nie den ihnen zustehenden Erfolg hatte oder einfach eine hart arbeitende Grassroots-Band, die zufällig viel erfolgreicher wurde, als sie das je geplant hatte? Mit der Vinyl-Reissue-Serie unter dem Motto "Black & White" kann sich nun jeder sozusagen schwarz auf weiß eine eigene Meinung bilden und dabei sogar noch einige der schönsten Cover-Artworks der 1970er in voller Pracht genießen.

1976 - Jumbo (mit deutschen Texten)



Der Nachfolger "Jumbo" erschein gleich zweimal. Erst 1975 mit, wie bei Grobschnitt bis dato üblich, englischen Texten und im Folgejahr als deutsche Textversion. In Der "Black & White"-Serie ist es nun genau umgekehrt, hier gibt es die deutschsprachige Version zuerst. Offen gesagt, ist das auch die gelungenere Version: Wildschwein fühlte sich offensichtlich in der Muttersprache weit wohler, und der Humor der Band kam ohne Übersetzungsfallstricke deutlich besser beim Rezipienten an. 'Vater Schmidt's Wandertag' klingt halt auch einfach griffiger als 'The Excursion Of Father Smith' - vor allem, weil 'Father' im Englischen eben einen Priester bezeichnet, was den Sinn kräftig verfälscht. Besagter 'Vater Schmidt' ist dann auch gleich der größte Klassiker des Albums. In Form eines zehminütigen Prog-Epos wird hier in bester Peter Gabriel-Manier höchst lebendig, gleichzeitig witzig und kritisch der Technikwahn der Mittsiebziger hochgenommen und eine nicht allzu subtile, aber umso lobenswertere grüne Botschaft verbreitet. 'Der Clown' erinnert wieder ein wenig an Yes, speziell aufgrund der wieselflinken cleanen Gitarrenlicks und dem Bruford-mäßigen Drumming. Lediglich 'Traum und Wirklichkeit' kann aufgrund des schlagerhaften Refrains nicht vollständig überzeugen, hier stiehlt der instrumentale Beinahe-Schlusspart mit seinen Chris Squire-Gedächtnis-Bassläufen dem Rest des Songs die Show. Der zweite Longtrack 'Sonntags Sonnabend' kann zwar mit 'Vater Schmidt' nicht ganz mithalten, ist aber ebenfalls ein variabler und trotz seiner Komplexität sehr eingängiger Prog-Longtrack und enthält wieder eines dieser patentierten Lupo-Arschtrittsoli, welches einmal mehr nahelegt, daß im Hause Kühn (so Lupos echter Nachname) öfter mal Santana auf dem Plattenteller gelegen haben könnte. Mit seiner verträumt-märchenhaften Atmosphäre deutet 'Sonntags Sonnabend' auch schon kräftig in die Richtung des nächsten Studioalbums und Bandhighlights "Rockpommel's Land" (sic).

Die Bonusscheibe enthält drei Livetracks - die englischen 'Father Smith', 'The Clown' und 'Sunny Sunday's Sunset' - und den für eine potenzielle Grand Prix-Teilnahme (!) aufgenommene, als Single veröffentlichte 'Sonnenflug'. Für den Grand Prix reichte die Ikarus-Story leider nicht, aber immerhin war es der Band hiermit zum ersten Mal gelungen, ihre Stärken in ein radiofreundliches Vier-Minuten-Format zu bringen. Der auf der "79:10"-CD enthaltene, zwölfminütige Livemitschnitt des 'Am Ölberg'-Sketches fehlt in der Vinylversion zwar, aber, offen gesagt, ist das kein großer Verlust - war der doch soundtechnisch eher grenzwertig und so oder so ohne die visuelle Komponente auch nicht mehr besonders witzig ausgefallen.

Benotung: 1-

Soviel zum musikalischen Inhalt der Alben. Ein wenig Meckerei gibt es aber dennoch - die trifft aber nicht die Musiker. Wie bei Universal leider mittlerweile so üblich, sind die Stecktaschen der LP reichlich knapp geschnitten, so das der Platz für das 180g-Vinyl, die Beipackzettel und die - lobenswert! - gefütterten Innentaschen außerordentlich knapp ist. Als Plattenfreak weiß man: das gibt innerhalb von kürzester Zeit Spuren von Ringwear, und der Rücken wird bei häufiger Benutzung früh brechen. Sorry, aber darauf muss einfach bei einem Stückpreis von ca. 30€ pro Album geachtet werden. Ebenso wie auf die Entgratung der Ränder, die - allerdings nur bei den weißen Vinyls, die schwarzen Scheiben sind in diesem Fall mustergültig - auch weit sorgfältiger hätte sein können. Nun, aber dafür sind die Pressungen an sich exzellent. Die Alben sind absolut plan, laufen schön zentriert und knack- und rauschfrei selbst in leisen Passagen. Wie bei einem Mastering-Profi wie Eroc nicht anders zu erwarten, kommt die Musik schön dynamisch aus den Boxen, ohne Übersteuerungen, aber beim "Gasgeben" ordentlich mit Schmackes, mit warmen Bässen und erfreulich unzischeligen Höhen. Egal, ob "historischer" Bonustrack oder mit Studiofein ausproduzierte Album-Mini-Sinfonie. Das macht die Kritik an der Verpackung auch fast - fast! - wieder wett.

Wer auf traditionellen Prog steht, sollte sich Grobschnitt spätestens jetzt aber dringend auf den Merkzettel schreiben. Von den typischen Universal-Vinyl-Krankheiten abgesehen ist die erste Staffel der "Black & White"-Serie nämlich inhaltlich absolut lobenswert und macht schon mächtig Laune auf die im November erscheinende nächste Dreier-Staffel. Solange stehen die ersten drei Alben nun beim Plattenhändler Eures Vertrauens oder bei den Spezialisten von Just For Kicks zum freudigen Eintüten bereit.


Fortsetzung Grobschnitt auf Schwarz und Weiß Seiten 1 2 3

 

auf Facebook empfehlen/teilen       Artikel drucken

SaschaG
© 09/2017 whiskey-soda.de
 


Kurzinfos: Grobschnitt

Homepage:
- Offizielle Webpräsenz
- Vater Schmidt sein Grobschnitt-Forum (Fa

Artikel:
- Grobschnitt auf Schwarz und Weiß

Kurzinfos: Genesis

Homepage:
- Genesis - Offizielle Seite

Artikel:
- Steve Hackett - Genesis Revisited in Zürich
- Steve Hackett - ''Natürlich will ich die Genesis-Reunion!''

Rezensionen:
- When In Rome
- 1970-1975 (Boxset)
- Remasters

Kurzinfos: Jethro Tull

Homepage:
- Jethro Tull

Rezensionen:
- The Jethro Tull Christmas Album
- Aqualung Live
- Live At Madison Square Garden 1978

Kurzinfos: Peter Gabriel

Homepage:
- Peter Gabriel

Rezensionen:
- Up
- New Blood - Live In London
- Live Blood
- Secret World Live

Kurzinfos: Pink Floyd

Homepage:
- Pink Floyd

Rezensionen:
- The Dark Side Of The Moon
- The Story Of Wish You Were Here
- The Endless River
- The Final Cut (Vinyl Remaster Reissue)
- A Momentary Lapse Of Reason (Vinyl Remaster Reissue)
- Pink Floyd - Die definitive Biographie
- A Collection Of Great Dance Songs - 2017 Vinyl Remaster
- Delicate Sound Of Thunder


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 11/17
Changes - Psychonautika

Changes - Psychonautika


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de