whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
Story-Archiv   
 

      registrieren  

III
Makthaverskan
III
(Post-Rock)

Get Ready For The Getdown
Sweetkiss Momma
Get Ready For The Getdown
(Rock)

To The Gallows
Desecrator
To The Gallows
(Thrashmetal)

Emotional Tattoos
Premiata Forneria Marconi
Emotional Tattoos
(Pop)

Californisoul
Supersonic Blues Machine
Californisoul
(Rock)

Grau
Illegale Farben
Grau
(Punk)

In This Moment We Are Free
Vuur
In This Moment We Are Free
(Progressive Metal)

Live At The Hollywood Bowl
Jeff Beck
Live At The Hollywood Bowl
(Rock)

Walk The Earth
Europe
Walk The Earth
(Hardrock)

Winners And Losers
Gypsy Soul
Winners And Losers
(Hardrock)



Dragonforce - 'Ihr solltet uns mögen!'

"Maximum Overload" heißt das nunmehr sechste Studioalbum von Dragonforce, das ab Mitte August erhältlich ist. Die Band aus London steht seit 15 Jahren für teilweise extrem schnellen melodischen Power-Metal, komplexe Gitarrensoli, hymnische Refrains und nicht zuletzt eine große Portion Spaß bei den Live-Auftritten. Die Erwartungen an das neue Album waren also hoch. Wir trafen die beiden Gitarristen Sam Totman und Herman Li in Hamburg, und der Neuseeländer Sam Totman plauderte mit Whiskey-Soda über das neue Album, seinen schwedischen Produzenten und darüber, welche Anforderungen ein Coversong erfüllen muss und warum es niemanden interessiert, was es gerade zum Essen gegeben hat.

Die Atmosphäre ist entspannt im sonnigen Hinterhof des Hamburger Promoters, und Sam Totman macht einen ebenso relaxten Eindruck. Keine Spur von Stress oder Erschöpfungserscheinungen nach der langen Studiozeit. Das neue Album ist im Kasten und wartet auf die Veröffentlichung. Totman erklärt uns, dass ihm Hamburg sehr gut gefällt. Am liebsten würde er heute Abend noch etwas trinken gehen. Aber am nächsten Tag stehen weitere Promotion-Termine an, "und da möchte ich mich nicht zu verkatert fühlen!", lacht der sympathische Gitarrist. Tags zuvor waren Li und er noch in Berlin. "Ich hätte gerne immer mehr Zeit, ich mag Geschichte und würde mir gerne mehr ansehen. Aber leider muss ich arbeiten."
Die gröbste Arbeit liegt aber erst einmal hinter dem Musiker. Das neue Dragonforce-Album ist bereit zur Veröffentlichung.

"Maximum Overload" ist das erste Album, das nicht von der Band selbst produziert wurde. Vielmehr wurde der Longplayer von Jens Bogren in den schwedischen Fascination Studios in Örebro und Varberg aufgenommen und produziert. Warum keine Eigenproduktion mehr, und warum gerade Schweden?
"Wir haben uns bisher immer selbst produziert, und wir waren unserer Meinung nach auch ziemlich gut darin" , erklärt Sam Totman nicht ohne Stolz. "Unser Manager meinte jedoch, wir wären zu langsam, weil wir eben Perfektionisten sind. Wir wollten immer alles selbst regeln und uns um jedes einzelne Detail kümmern. Unser Manager hat gesagt, wenn wir die Platte extern produzieren lassen, wird sie diesmal schneller fertig!" Totman muss lachen. Denn immerhin hat es seit der Ankündigung von "Maximum Overload" im Frühjahr 2013 nun dennoch über ein Jahr bis zum Release gedauert. Das hat jedoch andere Gründe. "Wir hatten schon alle Songs fertig geschrieben, bevor wir uns mit ihm trafen", berichtet der Gitarrist. "Dann musste Marc Hudson, unser Sänger, aber erst noch weiter zur Uni gehen und seine Ingenieurs-Studium fortsetzen. Das hat eine Weile gedauert, und dann erst konnten wir ins Studio und mit den Aufnahmen beginnen."

Sänger Marc Hudson konnte übrigens kürzlich sein Studium an der Oxford Bookes University in der Nähe seiner Heimatstadt Oxford erfolgreich abschließen. Er hatte bereits im Jahre 2007 mit dem Studium begonnen, dies aber 2011/12 unterbrochen, um sich um das Album ‘The Power Within’ zu kümmern. Damit darf sich Hudson nun offiziell "Bachelor of Science" nennen. Herzlichen Glückwunsch!

 

Aber zurück zum aktuellen Album. War es denn anders, einen Longplayer extern zu produzieren, und hat Jens Bogren Einfluss auf die Produktion und das fertige Ergebnis ausgeübt? Sam Totman erklärt uns: "Wir hatten fünf Alben selbst produziert, vielleicht war es da auch mal Zeit für eine Änderung. Es ist etwas anders, aber nicht soo sehr anders. Wir hatten ein wenig Angst, dass es nicht so gut wird wie die alten Alben, die mir sehr gut gefallen, aber die Sorge war unbegründet. Ich wollte, dass es mindestens genauso gut wird oder besser. Und es hat alles, was man von uns erwartet. Es hat schöne große Chöre / Refrains, es hat starke Gitarren. Als Band möchte man seinen Stil nicht allzu sehr ändern, weil der ja das ist, was den Leuten gefällt. Aber man möchte ja doch ein wenig etwas Neues machen. Ich denke, es hat gut geklappt. Mir gefällt's. Man macht als Musiker immer das, was einem selbst gefällt. Wenn andere Leute es dann auch mögen, ist das ein schöner Bonus. Ich denke, allen, die unsere Musik gefällt, werden auch das neue Album mögen."

Etwas gewöhnungsbedürftig für die Band - und gerade für die Songwriter - war es, fertig geschriebene Titel auf Wunsch des Produzenten noch einmal zu überarbeiten oder streckenweise auch zu kürzen: "Jens hat sich das Material angehört und hatte dann zu jedem Song etwas zu sagen. Das ist schon schwierig, weil mir meine Songs sehr gut gefallen, ich wollte nichts mehr ändern."

Im Gegensatz zu den meisten früheren Dragonforce-Songs sind die Titel des neuen Albums erheblich kürzer. "Wir sind von 8-9 Minuten Songs zu 5-6 Minuten gekommen. Viele unserer alten Songs muste ich damals schon kürzen, die waren noch viel länger urpsrünglich. Ich habe jetzt eine kürzere Aufmerksamkeitsspanne als früher, wie wohl die ganze Welt. Ich kann nicht mehr einem 10minuten Song zuhören. Ich will schnell den Refrain hören, das ist eine persönliche Vorliebe. Mir macht es mehr Spaß, Melodie und Vocals zu schreiben, ich schreibe nicht mehr so gerne Instrumentalparts. Ich habe so viele Alben geschrieben, mir fallen immer neue Melodien ein, aber ich finde es schwieriger, Instumentals zu schreiben. Darum werden die Songs kürzer."

Wie Totman berichtet, hat sich Produzent Jens Bogren ansonsten jedoch wenig in die Songstrukturen eingemischt und sich in erster Linie um die Produktion gekümmert, um den Sound des Albums. "Er hat die Drum- und Gitarrenkläge bestimmt, und genau das wollten wir von ihm auch. Er hat seine Arbeit gut gemacht. Es war also nicht schwierig, jemand anderen produzieren zu lassen. Solange die Songstrukturen nicht geändert wurden, war ich zufrieden damit. Ich hatte ein wenig Angst, dass ihm die großen Refrains nicht gefallen würden, weil die immer meine Lieblinge sind. Ich hatte Angst, dass wir darüber würden diskutieren müssen, aber er hat das verstanden." Die Wahl des externen Produzenten fiel im Übrigen auf Bogren, da dieser 2008 schon das Album "Ultra Beatdown" für Dragonforce gemischt hatte. "Er war die erste Wahl für uns!"

Hier geht's weiter ...

Dragonforce - 'Ihr solltet uns mögen!' Seiten 1 2

 

auf Facebook empfehlen/teilen       Artikel drucken

Michael
© 08/2014 whiskey-soda.de
 


Kurzinfos: Dragonforce

Homepage:
- Dragonforce

Artikel:
- Dragonforce - United Kingdom of Power Metal?
- Freedom Call und Dragonforce - Alles wird gut-Metal als Wochenendstart
- Dragonforce - Wollt Ihr noch was Langsames?
- DragonForce - Weil Power-Metaller die besseren Poser sind!
- Dragonforce - 'Ihr solltet uns mögen!'
- Dragonforce und Epica - Hamburger Fastfood

Rezensionen:
- Valley Of The Damned
- Sonic Firestorm
- Inhuman Rampage
- The Power Within
- Maximum Overload
- In The Line Of Fire
- Reaching Into Infinity

Mediathek:
- Black Winter Night
- Black Winter Night

Kurzinfos: Trivium

Homepage:
- Trivium

Artikel:
- Trivium - Sunshine State Metal Nachwuchs
- Trivium bringt den Kreuzzug nach Berlin
- Trivium: Emo? Da sehen alle gleich aus und machen einen auf wehleidig.
- Trivium schlagen Wellen in Berlin
- Trivium begeistern mit Beigeschmack

Rezensionen:
- Ember To Inferno
- The Crusade
- Shogun
- In Waves

Mediathek:
- Like Light To The Flies
- Pillars Of Serpents
- Ember To Inferno (Live)

Kurzinfos: Sonata Arctica

Homepage:
- Sonata Arctica

Artikel:
- Sonata Arctica – Haben das Tempo auf 165 BpM gedrosselt
- Sonata Arctica - Tourgeschichten
- Michaels musikalisches Best-Of-2014 - Sonata Arctica, Transatlantic und Co.
- Sonata Arctica - Wölfe und Vodka in Hamburg

Rezensionen:
- Silence
- Songs Of Silence - Live In Tokyo
- Winterheart´s Guild
- Reckoning Night
- The Collection
- Unia
- The Days Of Grays
- Live In Finland
- Stones Grow Her Name
- Pariah's Child
- The Ninth Hour

Kurzinfos: Scorpions

Homepage:
-
- Offizielle Scorpions-Website
- Myspace-Profil der Scorpions

Artikel:
- Scorpions - Propheten im eigenen Land

Rezensionen:
- Unbreakable
- Unbreakable - One Night In Vienna
- The Platinum Collection
- Humanity - Hour 1
- Live At Wacken Open Air 2006
- Original Album Classics
- Comeblack
- Crazy World (Deluxe Edition)
- Return To Forever

Kurzinfos: Johnny Cash

Homepage:
- Johnny Cash als Film

Artikel:
- The Bouncing Souls - Punk-Party für Johnny Cash

Rezensionen:
- Ring Of Fire: The Legend Of Johnny Cash
- Walk The Line
- American V: A Hundred Highways
- Ring of Fire: The Legend of Johnny Cash Vol. 2

Mediathek:
- m. Joe Strummer - Redemption Song
-


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 09/17
Walter Trout - We're All In This Together

Walter Trout - We're All In This Together


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de