WI">
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
Story-Archiv   
 

      registrieren  

Don't Let Up
Night Ranger
Don't Let Up
(Rock)

Emperor of Sand
Mastodon
Emperor of Sand
(Melodic/Progressive)

inFinite
Deep Purple
inFinite
(Hardrock)

Monumentum
Eclipse
Monumentum
(Hardrock)

Systemstörung - Die Geschichte von Noise Records
David A. Gehlke
Systemstörung - Die Geschichte von Noise Records
(Metal)

Theme From A Perfect World
Andy Timmons Band
Theme From A Perfect World
(Progressive Rock)

Lower The Bar
Steel Panther
Lower The Bar
(Metal)

American Beauty
CJ Ramone
American Beauty
(Punk)

FACE
Markus Reuter Pat Mastelotto
FACE
(Progressive Rock)

Sunbound
Brother Firetribe
Sunbound
(Rock)



Night of the Prog Festival - Marillion und Transatlantic Headliner

Für alle Freunde progressiver Musik oder solche, die es werden wollen, ist es DAS Live-Highlight der Open-Air-Saison: Das Night of the Prog Festival, das am 18. und 19. Juli das bereits neunte Mal auf dem geschichtsträchtigen Loreleyfelsen von St. Goarshausen stattfindet. In den letzten Jahren haben es der Veranstalter geschafft, so ziemlich alles was im Progressive-Rock-Bereich Rang und Namen hat, auf die Bühne des stimmungsvollen Amphiteathers zu holen. Gleichzeitig legt man am Mittelrhein hohen Wert darauf, auch vielversprechenden Szene-Nachwuchs zu präsentieren. Inzwischen gilt das Festival als das größte und bekannteste dieser Art in Europa.

Der Veranstalter WIV Entertainment gab jetzt das komplette Line-Up für die diesjährige Ausgabe bekannt. Mit Marillion und Transatlantic wurden einmal mehr zwei Top-Acts als Headliner verpflichtet. Der Auftritt in der spektakulären Atmosphäre des Weltkulturerbe-Amphiteathers mit Blick auf den Mittelrhein dürfte auch für jene, die beispielsweise die Supergroup Transatlantic oder die Post-Rocker Long Distance Calling dieses Jahr bereits live erleben durften, ein ganz besonderes Erlebnis werden. Weitere Hochkaräter des in Zusammenarbeit mit dem international renommierten Prog-Label Inside Out Music entwickelten, äußerst abwechslungsreichen Line-Ups des gemütlichen Prog-Festivals sind im kommenden Sommer die Artrocker Anathema aus England. Mit den ebenfalls britischen IQ ist neben Marillion ein weiterer Ohrenschmeichler der Neo-Prog-Bewegung der 80er Jahre auf der Loreley am Start. IQ sind unter anderem für ihre aufwändigen Bühnenproduktionen bekannt und werden dem Publikum ihr im Mai erscheindendes, neues Album "The Road of Bones" vorstellen.

John Wesley ist ebenfalls mit seinem neuen groovigen Gitarren-Rock-Solo-Album "Disconnect" vertreten. Gerade erst hat uns der bekannte Porcupine-Tree-Gitarrist und Weggefährte von Marillion und Sound of Contact im Whiskey-Soda-Interview Rede und Antwort gestanden. Der Auftritt auf der Loreley ist der erste bestätigte Live-Termin des Jahres des tiefgründigen Amerikaners und seiner Band in Deutschland. Eine mehr als würdige "Vertretung" für die ebenfalls angefragten Bigelf, deren Zeitplan jedoch leider keinen Auftritt auf der Loreley im Juli erlaubte. Auch über die Speerspitze des deutschen Post-Rock, nämlich die fünf Herren von Long Distance Calling haben wir unlängst berichtet. Die Jungs aus Münster sind ein absoluter Live-Kracher für all jene, bei denen es auch ein bisschen in Richtung Metal gehen darf. Ihr Auftritt im Amphitheather der Loreley wird ohne Zweifel ein Highlight des Open-Air-Festivals werden.

 

Aus der italienischen Schweiz wird die eidgenössische Prog-Institution Clepsydra anreisen, die in diesem Jahr mit Live-Auftritten ihre Reunion feiert und bestimmt Songs vom lange erwarteten neuen Album präsentieren wird, das sich momentan in der Produktion befindet. Die fünf Herren aus dem Tessin spielen epischen Neo-Prog und wurden häufig mit IQ und Marillion in ihrer Phase mit Fish verglichen. Mit Gran Turismo Veloce werden sich die Herren sicherlich gut verstehen - im wahrsten Sinne des Wortes. Das Duo aus der Toskana ist ein vielversprechendes Alternative-Prog-Rock-Duo, das derzeit trotz eines fehlenden Plattenvertrages mit viel Eigeninitiative (unter anderem durch Crowdfunding) versucht, sein zweites Album nach dem Debüt "Di Carne, Di Anima" auf die Beine zu stellen.

Dream The Electric Sleep aus Kentucky in den USA haben ihr wundervolles Zweitwerk "Heretics" bereits im Kasten und Anfang des Jahres veröffentlicht. Zwar teilen sie wie viele andere Prog-Bands auch das Schicksal von Gran Turismo Veloce, kein Plattenlabel zu haben. Doch der Vertriebs-Deal mit dem norddeutschen Just For Kicks Music hat den Amerikanern geholfen, dass ihr vielseitiges Rock-Album hierzulande ein Publikum gefunden hat. Das wird es zweifellos auch auf der Loreley bei allen, denen sie noch kein Begriff sind. Das Quartett Traumhaus wird bei der inzwischen international bekannten Night of the Prog die Heimat repräsentieren. Und zwar gleich in mehrerlei Hinsicht: Als einzige Deutsche Band des diesjährigen Line-Ups singen die Herren auch Deutsch. Ihr aktuelles Album "Das Geheimnis" wurde trotz dieser eher ungewöhnlichen Tatsache bei zahlreichen einschlägigen Zeitschriften hoch gelobt. Eine weitere Band also, auf die man höchst gespannt sein darf.

Anästhesie mit ihren Synthesizern betreiben ihrem Namen noch wohl Synaestesia aus London. Mit einem Debütalbum im Gepäck, das von den Lesern des renommierten Prog-Magazine zum "Tip für 2014" gewählt wurde, werden die Engländer für die gewisse Prise Elektronischer Einflüsse am Festival sorgen. Der erst zwanzigjährige Hauptsongwriter Adam Warne mischt klassische Prog-Qualitäten mit elektronischen Elementen und Alternative Rock und haben Ende letzten Jahres die ebenfalls am Festival vertretenen IQ supportet. A Liquid Landscape aus den Niederlanden und Collage aus Polen runden mit ihrem Progressive Rock die Runde der diesjährigen Bands ab.

WIV Entertainment hat es in diesem Jahr geschafft, den absoluten besten Progressive-Nachwuchs Europas an den Rhein zu holen und gleichzeitig einige grosse Namen des Neo-Prog. Einzig echte Metalheads gehen dieses Jahr leer aus, es sei denn man bezeichnet Long Distance Calling als eine (Post)Metal-Band. Wenn die Veranstalter es in diesem Jahr schaffen, einen professionellen Catering-Service zu verpflichten, steht einem perfekten Festival nichts im Weg. Wer sich selbst als Freund anspruchsvoller Rockmusik bezeichnet, für den führt im Sommer am Night of the Prog Festival kein Weg vorbei. Whiskey-Soda plant wie schon letztes Jahr ausführlich von der Loreley zu berichten. Infos rund ums Festival inkl. Running Order, Anreise usw. gibt es auf der Website des Veranstalters. Ticketvorverkauf hier. Das Festivalticket für beide Tage kostet 99€.








Website des Veranstalters WIV Entertainment



 

auf Facebook empfehlen/teilen       Artikel drucken

DanielF
© 04/2014 whiskey-soda.de
 


Kurzinfos: Transatlantic

Homepage:
- Transatlantic - offizielle Website

Artikel:
- Night of the Prog Festival - Marillion und Transatlantic Headliner
- Michaels musikalisches Best-Of-2014 - Sonata Arctica, Transatlantic und Co.

Rezensionen:
- Kaleidoscope
- Kaliveoscope

Kurzinfos: Marillion

Homepage:
- Marillion

Artikel:
- Night of the Prog Festival - Marillion und Transatlantic Headliner

Rezensionen:
- Anoraknophobia
- Somewhere Else
- Recital Of The Script
- Live From Loreley
- The Thieving Magpie (La Gazza Ladra)
- Less Is More
- The Singles 82-88
- Sounds That Can't Be Made
- The Singles 89-95
- F.E.A.R.
- Marbles In The Park

Kurzinfos: Night of the Prog Festival

Homepage:
- Night of the Prog Festival Webseite

Artikel:
- Night of the Prog Festival 2013 - Tag 1
- Night of the Prog Festival 2013 - Tag 2
- Night of the Prog Festival - Marillion und Transatlantic Headliner
- Night of the Prog Festival 2014 - Tag 1
- Night of the Prog Festival 2014 - Tag 2
- Night Of the Prog Festival 2016 - Gipfeltreffen am ersten Tag
- Night Of The Prog Festival 2016 - Samstag und Sonntag im Prog-Rausch

Kurzinfos: Fish

Homepage:
- Fish - Offizielle Website

Artikel:
- Fish - So here I am once more
- Fish - Reanimation der Vergangenheit
- Night Of The Prog Festival 2006 - Die Rückkehr der Prog-Rock-Ikonen
- Fish - Farewell For Misplaced Childhood

Rezensionen:
- Bouillabaisse
- Return To Childhood
- Return To Childhood – 20th Anniversary Tour Of Misplaced Childhood

Kurzinfos: Sound of Contact

Homepage:
- Offizielle Homepage

Artikel:
- Sound of Contact - Durch Dimensionen zurück zum Selbst

Rezensionen:
- Dimensionaut


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 03/17
Tokyo Motor Fist - Tokyo Motor Fist

Tokyo Motor Fist - Tokyo Motor Fist


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2017 © whiskey-soda.de