whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
Story-Archiv   
 

      registrieren  

Journey To Fade
Shivered
Journey To Fade
(Progressive Metal)

Grimspound
Big Big Train
Grimspound
(Progressive Rock)

Is This How It Starts?
Theme Park
Is This How It Starts?
(Indie-Pop)

Roadkill BBQ
Nitrogods
Roadkill BBQ
(Metal)

Live & Louder
The Dead Daisies
Live & Louder
(Hardrock)

King Of Beasts
L.A.
King Of Beasts
(Pop)

On Her Journey To The Sun
Gungfly
On Her Journey To The Sun
(Progressive Rock)

New Lore
Sean Rowe
New Lore
(Alternative Country)

Gut und dir
Keele
Gut und dir
(Punk)

The Ballads V
Axel Rudi Pell
The Ballads V
(Hardrock)



Turbostaat - Die Insellösung

Turbostaat haben sich frei von der Leber weg dafür entschieden, ein Leben abseits von Erwartungen und Konventionen zu führen. Der Name ihrer aktuellen Marschrichtung 'Das Island Manöver', mit dem sie uns demonstrieren wie Kurs halten, sich selbst treu bleiben und Weiterentwicklung konform geht. Wir haben uns in Sachen (Island) Manöver umgehört, und sind dabei mit unserem gefährlichen Halb-Inselwissen in der Husumer Resteverwertung der besonderen Art auf Stumpfrock und Parolen-Punk gestoßen.

 

Um sich beim Musikmachen auf das Wesentliche konzentrieren zu können, haben sich Turbostaat zum komponieren bis nach Fresendelf, (weiter weg geht kaum noch) zurückgezogen und Email, Telefon und Kinderbetreuung außen vor gelassen. 'Fresendelf ist wirklich ganz weit draußen da muss man auch wenn man zum Bäcker will das Auto benutzen.' erzählt Jan. Muss aber nicht nur doof sein, diese Abgeschiedenheit. Man schnuppert Natur, geht den Nachbarn nicht auf die Nerven, fährt keine bandinternen Sportart- oder Konsolen-Meisterschaften, und atmet mit jeder Pore den Geschmack der neuen Platte: 'Sich darauf zu besinnen dass es nur um Musik geht. Eine Woche lang komplett an einer Platte arbeiten. Das heißt von morgens bis abends aufeinander hocken was mit dem gemeinsamen Frühstück anfängt, und dieses zurück besinnen auf uns Fünf.' und Rotze fügt hinzu: 'Man hat sich auf die Eigenheiten, Besonderheiten und schlechten Eigenschaften die jeder Einzelne hat eingestellt, und kann die als solche akzeptieren und kommt gut damit aus. Man nimmt den anderen als Mensch so wie er ist und akzeptiert ihn so.' Außerdem betrachten wir doch an Turbostaat alle sowieso viel lieber die Schokoladenseiten. Und davon gibt es reichlich. Der Ferienhausaufenthalt war nie ein entspanntes Majorlabelgepolstertes zurücklehnen, sondern viel eher ein Mittel zum Zweck: 'Wenn wir früher Lieder gemacht haben, haben wir ein Lied gemacht wenn die Idee dafür da war. Eine Platte hat man gemacht wenn man genug Lieder zusammen hatte. Diesmal sind wir ohne Masterplan oder Idee im Hinterkopf in dieses Haus gefahren und haben geguckt was dabei herauskommt, man musste aus nichts etwas machen.'

Was Woody Allen als 'anders sein als die anderen' definiert hat, damit setzen sich Turbostaat in 'Bossbax' auseinander. Rotze beschreibt die Ambivalenz zwischen Verkaufszahlen und Scheiße abliefern, was sich ja letztendlich nicht wirklich ausschließen muss: 'Ist das eine Aussage? Oder ist das einfach nur eine Zahl? In dem Lied stellen wir uns die Frage wie wäre es gewesen wenn wir nicht bei einer großen Plattenfirma unterschrieben hätten. Wenn wir jetzt nicht davon leben könnten sondern auch nach 11 Jahren noch durch irgendwelche Abrisshäuser ziehen und Konzerte spielen würden und damit glücklich wären. Würden dann immer noch Eltern und Bekannte ankommen, auf die Schulter klopfen und sagen 'Hey, das ist echt toll was ihr macht', oder wäre das dann eher 'Er mit seinem spleenigen Hobby' - das ist schwierig.' Für den höchsten Wellengang im Staate sorgte 'Fünfwürstchengriff' wie Jan schildert. 'Da haben wir ein Schlagzeug-Drummie benutzt. Das ist sehr ungewöhnlich für uns, normalerweise ballert Peter von hinten los. Darüber wurde viel diskutiert, über die Umsetzung und was für einen Stellenwert dieses Lied auf der Platte haben sollte. Ist es nur eine B-Seite, wie fühlt sich das Lied überhaupt an. Einerseits ein totales Muss dass es als Bruch mit auf die Platte kommt, andererseits völlig unnötig, das sind nicht wir.'

Und wie das bei Turbostaat mit Titeln und Texten von Chef-Lakoniker Marten immer so ist, höchst-literarisch und ganz großes Kino, lachen sie sich aber ob der Erwartungshaltung zum Hintergrund des 'Fünfwürstchengriff' eins. Total profan handelt es sich dabei nämlich um 'Wenn man jemandem die Hand gibt, und da kein Widerstand kommt - packt man in so ein Würstchenglas.' Gut, logisch und einfach erklärbar bleibt aber auch weiterhin die Ausnahme. Eine Interpretationshilfe braucht es aber dennoch nicht erklärt Rotze: 'Mach Dir dein eigenen Kopf! Es unnötig ist Leuten irgendwelche Vorgaben zu machen. Auch mir erschließt sich nicht im ersten Augenblick, manchmal gar nicht was Marten geschrieben hat, aber das ist gar nicht wichtig. Was diese eine Textzeile für dich bedeutet kann etwas ganz wertvolles sein, aber etwas völlig anderes als ursprünglich dabei gedacht wurde. Das spielt aber überhaupt keine Rolle wenn es für dich von Belang ist. Es ist eigentlich eine Unart sein Publikum so zu unterschätzen. Man muss die Leute nicht unbedingt an die Hand nehmen. Thomas Mann hat sich im Alter für einen unglaublich großartigen Schriftsteller gehalten - was er auch war - wenn er ein Buch fertig geschrieben hat, hat er eine Interpretation dazu geschrieben. Was ich den Leuten an die Hand geben würde: Setzt euch damit auseinander, guckt was das für euch bedeutet! Das ist nicht wie bei Slime oder Kanalterror wo du halt sofort weißt gegen Bonzen, gegen Nazis... Es ist auch wichtig das es solche Bands gibt. Mir war das auch unglaublich wichtig als ich 16 war, das ich diesen Parolen-Punk für mich hatte. Aber irgendwann guckt man was es sonst noch gibt und entdeckt solche Bands wie But Alive!, Boxhamsters, EA80 und Dackelblut die eine ganz andere Form der Schreibe hatten. Die haben auch ähnliche Themen beschrieben aber sind ganz anders da ran gegangen.'

Turbostaat - Die Insellösung Seiten 1 2

 

auf Facebook empfehlen/teilen       Artikel drucken

tofuschnitzel
© 04/2010 whiskey-soda.de
 


Kurzinfos: Turbostaat

Homepage:
- Turbostaat
- Turbostaat

Artikel:
- Turbostaat - So wild, dass man hinter Gitter muss
- Turbostaat - Die Insellösung
- Turbostaat - 90 Minuten Leidenschaft

Rezensionen:
- Das Island Manöver
- Stadt Der Angst
- Abalonia

Kurzinfos: Smoke Blow

Homepage:
- Smoke Blow
- Myspace

Artikel:
- Smoke Blow – Im Kreise der Verdammten
- Smoke Blow – live und abartig
- Smoke Blow – 'Hardcoregott komm zu mir!'
- Smoke Blow - Kieler Sprotten

Rezensionen:
- Punkadelic-The Godfather Of Soul
- German Angst
- Dark Angel
- The Record

Kurzinfos: Slime

Homepage:
- Slime

Rezensionen:
- Sich fügen heißt lügen

Kurzinfos: Escapado

Homepage:
- offizielle Homepage

Artikel:
- Escapado - Phrasen mit Sinn, rot markiert

Rezensionen:
- Initiale
- Montgomery Mundtot

Kurzinfos: But Alive

Homepage:
- But Alive Fansite


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 05/17
Steve Hogarth Isildurs Bane - Colours Not Found In Nature

Steve Hogarth Isildurs Bane - Colours Not Found In Nature


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2017 © whiskey-soda.de