whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
Story-Archiv   
 

      registrieren  

Retrospektiw (3-LP-Boxset)
Magma
Retrospektiw (3-LP-Boxset)
(Progressive Rock)

Silent Angel: Fire And Ashes Of Heinrich Böll
Eric Andersen
Silent Angel: Fire And Ashes Of Heinrich Böll
(Folkrock)

Black Butterfly
Steve Walsh
Black Butterfly
(Hardrock)

Unleash The Love
Mike Love
Unleash The Love
(Rock'n Roll)

Der Katalog 3-D (Limitierte CD-Version)
Kraftwerk
Der Katalog 3-D (Limitierte CD-Version)
(Synthie-Pop)

Kingdoms Disdained
Morbid Angel
Kingdoms Disdained
(Deathmetal)

I Knew You When
Bob Seger
I Knew You When
(Rock)

The Sin And The Sentence
Trivium
The Sin And The Sentence
(Metalcore)

The Book of Souls: Live Chapter
Iron Maiden
The Book of Souls: Live Chapter
(Metal)

Vom Stochern in der Asche
Löwen am Nordpol
Vom Stochern in der Asche
(Indie-Rock)



W.A.S.P. - Großes Inferno vor kleiner Kulisse

Die Türen der Fabrik werden an diesem Abend sehr spät geöffnet. Es dauert bis 8:30 Uhr, bevor die Hamburger Kultlocation endlich betreten werden darf. Folglich dreht die Vorgruppe House Of Games erst um 9:00 Uhr ihren Hardrock-Sound auf. Leider fehlt der Band aus dem Niemandsland ein wichtiges Element: Ausstrahlung. Davon hat W.A.S.P.-Frontmann Blackie Lawless bekanntlich genug. Doch zunächst sieht es danach aus, als werde auch ihm etwas fehlen: Publikum.


Bislang ist die Fabrik noch etwas kahl am Abend vorm Tag der deutschen Einheit. Aber als die Roadies den gigantischen Mikrophon-Ständer aufstellen, löst das bereits erste Begeisterungsstürme aus. Und siehe da: Der Raum füllt sich langsam aber sicher mit Leuten. Die Bühne zieren inzwischen Banner mit der brennenden US-Flagge. Wenn das George W. wüsste! Amerikas Lieblingssohn wird Blackie Lawless in diesem Leben nicht mehr werden. Gut, dass sich manche Dinge niemals ändern. Mittlerweile gehört auch das Stage-Intro dazu: "This Is The End / Beautiful Friend, The End ...". Als die Klänge der Doors aus den Lautsprechern erklingen, wird klar, warum die Abstinenz des Fotograbens für mich gefährlich werden könnte. Als W.A.S.P. die Bühne betreten und mit "On Your Knees" das Inferno einleiten, habe ich das erste Bier im Nacken und finde mich urplötzlich in dem heftigsten Moshpit einer (irrtümlich!) totgesagten 80er-Band wieder, den ich seit langem erlebt habe. Die Party ist in vollem Gange, ich muss nur schnell meine Kamera in Sicherheit bringen. Viele Fotos werden ohnehin nicht gelingen.

 

"Tonight we're gonna play some stuff that we haven't done for 20 years ... and some stuff we've never played live before", erklärt ein Blackie Lawless in unvorteilhafter Spandex-Hose, "but before that ... I'm a wild child!" Die Menge rast! Der Moshpit in der gut, aber nicht prall, gefüllten Fabrik droht zu explodieren. Blackies Ankündigung allerdings, W.A.S.P. werde Songs zum Besten geben, die sie noch nie live gespielt haben, bezieht sich überraschend auf älteres Studiomaterial. Das ist mal erstaunlich: Die Tour trägt offiziell den Namen des im Dezember erscheinenden Albums "Dominator", doch man hört heute nicht einen einzigen Song davon. Erwartungsgemäß scheint niemand darum zu trauern. Kein Wunder, wenn man "Love Machine", "Sleeping In The Fire" und kurz vor Schluss "I Wanna Be Somebody" um die Ohren gepfeffert kriegt. Auch dabei: "Widow Maker", zum ersten Mal seit 20 Jahren, sieht man mal vom diesjährigen Sweden Rock Festival ab, bei dem sich die einstigen Schockrocker vor ca. 16.000 Leuten bereits in Topform präsentierten.

Zur ersten Zugabe wird die "W.A.S.P. Nation" mit "Chainsaw Charlie" beglückt. Aber hallo: Das ist wieder eine satte Packung! Es hält sich ja nach wie vor das Gerücht, die Band würde reichlich Playbacks zuhilfe nehmen. Bitte, dann sollte man ihnen einen Spezialpreis dafür verleihen, dass sie es so gut machen. Heute abend ist davon jedenfalls nichts zu merken. Und ganz im Ernst: Wen interessiert es? Allein die Bühnenpräsenz des charismatischen Blackie war das Eintrittgeld für jeden echten Headbanger wert. Zudem ist der ehemalige New York Dolls-Gitarrist ein großartiger Songwriter. Um eine Ballade wie "The Idol" schreiben zu können, die übrigens als einzig ruhiger Moment der Show glänzt, würden viele Künstler töten. Blackie Lawless hat Dutzende solcher Meisterwerke zu Papier (und auf Tonträger) gebracht. Das letzte an diesem Abend ist "Blind In Texas", der definitive Show-Stopper, nachdem nichts mehr kommen kann. Das Publikum reist ein letztes Mal die Fäuste in die Höhe, der W.A.S.P.-Frontmann erklettert den Mikrophon-Ständer: "World Domination" für einen letzten Augenblick! Damit geht ein grandioser Heavy-Metal-Abend zuende.

(Fotos: Dethlefs)


 

auf Facebook empfehlen/teilen       Artikel drucken

Philip
© 10/2006 whiskey-soda.de
 


Kurzinfos: W.A.S.P.

Artikel:
- W.A.S.P. - Großes Inferno vor kleiner Kulisse
- W.A.S.P. - Los Angeles, Hamburg, Babylon

Rezensionen:
- Helldorado
- Dominator
- Babylon

Kurzinfos: New York Dolls

Rezensionen:
- Some Day It Will Please Us To Remember Even This


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 11/17
Changes - Psychonautika

Changes - Psychonautika


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de