whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
Story-Archiv   
 

      registrieren  

Et Liber Eris
Adimiron
Et Liber Eris
(Progressive Metal)

Blues From Hell
Stray Train
Blues From Hell
(Rock)

For The Demented
Annihilator
For The Demented
(Metal)

Grounded
Jessica Wolff
Grounded
(Rock)

Full House - The Very Best Of
Madness
Full House - The Very Best Of
(Ska)

American Fall
Anti-Flag
American Fall
(Punk)

Into The Sun
Sons Of Sounds
Into The Sun
(Metal)

Exile & Grace
King King
Exile & Grace
(Rock)

Nocturnals
Stillborn
Nocturnals
(Doommetal)

Master Of Puppets - Expanded 3-CD Edition
Metallica
Master Of Puppets - Expanded 3-CD Edition
(Thrashmetal)



Korpiklaani - Achtung Hamburg, die Finnen kommen!

Der finnische “Klan des Waldes”, so Korpiklaani übersetzt, startete die "Tales along this"-Tour 2006 mit einem Konzert in Hamburg und stellten recht eindrucksvoll unter Beweis, dass nicht nur Finntroll wissen, wie man das Publikum mit Finnenmetal zum Feiern bekommt.

Als Vorband für Korpiklaani traten Dark Art auf, die aus einem Gitaristen und Sänger sowie dem Schlagzeuger bestehen. Die beiden versuchten das Publikum mit ziemlich düsterem Metal in Stimmung zu bringen, aber rangen den headbangingerprobten Zuschauern gwrade mal ein müdes Kopfnicken ab. Belustigend war aber, das der Sänger von Dark Art offensichtlich vor der Show schon ein paar mehr Bierchen getrunken hatte und seine Liedansagen deswegen doch sehr schleppend rüberkamen.

Nach Dark Art kam erst mal lange Zeit gar nichts. Die Rowdies bereiteten die Bühne für Korpiklaani vor, die sechs Finnen tauchten aber nicht auf.

 

Also nutzte das Publikum die Zeit, um ein paar Bierchen zu kippen und sich so schon mal bisschen schmerzunempfindlicher fürs bevorstehende Pogen zu machen. Als das Warten gerade den Zeitpunkt von "lang" zu "viel zu lang" überschritt, tauchten Korpiklaani auf der Bühne auf und rissen das Publikum aus der Lethargie. Als Sänger Jonne mit seiner Gitarre auf die Bühne stürmte, anfing zu hüpfen und den ersten Song anstimmte, wachten auch die letzten Fans auf und drängten sich nach vorne zur Bühne.



Korpiklaani spielten viele Songs von ihrem kommenden Album "Tales Along This Road", aber primär Stücke vom Vorgänger "Voice Of Wilderness". Bei dem etwas ruhigeren Song "Spirit Of The Forest" kam die pogende Menge ein bisschen zur Ruhe, und es konnten sich auch diejenigen in die Nähe der Bühne trauen, die nur Fotos machen wollten und keine Lust hatten, durch den Raum zu fliegen.

Nach fast zwei Stunden absolut mitreißender Liveshow, bei der der Schweiß schon von den Wänden tropfte, verabschiedeten sich Korpiklaani, wurden aber vom Publikum mit frenetischen "One more Song"-Rufen wieder auf die Bühne geholt. Als Dank für die tolle Stimmung im Publikum gabs dann noch drei Zugaben, unter anderem den Knaller "Beer Beer", bei dem Sänger Jonne samt Gitarre ins Publikum sprang und den Song dort zu Ende spielte.

Korpiklaani haben mit diesem gelungen Torstart echt bewiesen, dass sie live richtig rocken und das Publikum durch ein sehr gelungenes Konzert für die Wartezeit entschädigt.


 

auf Facebook empfehlen/teilen       Artikel drucken

Schoko-Elfe
© 04/2006 whiskey-soda.de
 


Kurzinfos: Korpiklaani

Homepage:
- Korpiklaani - offizielle Website
- Korpiklaani - MySpace-Seite

Artikel:
- Korpiklaani - Achtung Hamburg, die Finnen kommen!

Rezensionen:
- Voice of Wilderness
- Tales Along This Road
- Tervaskanto
- Karkelo
- Live At Masters Of Rock

Kurzinfos: Finntroll

Homepage:
- Finntroll

Artikel:
- Finntroll - Live Polka mit mehr Finn als Troll
- Six Feet Under + Nile + Finntroll + Belphegor - Metalfest before X-Mas
- Finntroll - Der Emperor-Danny Elfman-Mix
- Finntroll - Mittendrin, statt nur dabei!

Rezensionen:
- Jaktens Tid
- Trollhammaren
- Nattfödd
- Ur Jordens Djup
- Nifelvind
- Blodsvept
- Natten Med de Levande Finntroll


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 11/17
Changes - Psychonautika

Changes - Psychonautika


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de