whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

In This Moment We Are Free
Vuur
In This Moment We Are Free
(Progressive Metal)

Live At The Hollywood Bowl
Jeff Beck
Live At The Hollywood Bowl
(Rock)

Walk The Earth
Europe
Walk The Earth
(Hardrock)

Winners And Losers
Gypsy Soul
Winners And Losers
(Hardrock)

In Range
Target
In Range
(Rock)

Sticky Fingers Live At The Fonda Theatre
Rolling Stones
Sticky Fingers Live At The Fonda Theatre
(Rock)

Deep Calleth Upon Deep
Satyricon
Deep Calleth Upon Deep
(Blackmetal)

Vestigial
Lo!
Vestigial
(Metal)

Engines Of Gravity
My Soliloquy
Engines Of Gravity
(Progressive Rock)

Proud Like A God XX
Guano Apes
Proud Like A God XX
(Alternative)



Paradise Lost -  Paradise Lost     Artist:  Paradise Lost
    Album:  Paradise Lost
    Label:  GUN
    Release:  28.02.2005
   Medium:  Album
    Genre:  Gothicmetal ausdrucken 
    Autor:  The Wendigo empfehlen/teilen 
 

Mit dem selbstbetitelten neuen Album von Paradise Lost steht mal wieder ein Release an, das gleichzeitig Erwartungshaltung und Vorfreude vereint. Viele Gerüchte hat man schon gehört, Dinge wie "Back To The Roots", dementsprechend gespannt durfte man schon auf das neue Album "Paradise Lost" sein.
Und das, was mit dem Opener "Don't Belong" da aus den Boxen dröhnt, läßt bei jedem Fan der früheren Tage gleich schon die Schauer den Rücken herunterjagen. "Don't Belong" ist seit Jahren der mit Abstand beste Paradise Lost-Song und paßt mit seinen zweistimmigen Gitarren, der fetten Produktion und den unnachahmlichen Harmonien absolut perfekt in die "Icon"/"Draconian Times"-Phase; also in die absolut beste Schaffenszeit der Band.
Glücklich und mit gläsernen Augen lauscht man dem Rest der Scheibe - und wird dabei von Track zu Track ernüchterter. Auch "Close Your Eyes" scheint anfangs noch genau in diese Phase zu passen, aber irgendwie fehlt schon bei diesem Song der ganz große Aha-Effekt trotz netter Chöre und der etwas verzerrten Stimme von Nick Holmes, die ansonsten wieder genauso eindrucksvoll ist wie auf allen Paradise Lost-Scheiben. Bei "Grey" allerdings merkt man schon genau, daß eben doch nicht mehr die Qualität im Paradise Lost'schen Songwriting besteht wie noch zu "Icon"-Zeiten. Bridges und Text sind typisch für die Band, der Refrain kommt dann doch wieder arg "One Second"-poppig herüber. Offensichtlich scheint dieser Song mit dem Gedanken "das wird bestimmt eine Single" aufgenommen worden zu sein. Nur schade, daß sich die Plattenfirma dann für "Forever After" entschieden hat. Eine gute Entscheidung übrigens, da "Forever After" eindeutig besser ist, mit den schönen, klassischen Paradise Lost-Gitarren, ein paar modernen Breaks und der wiederum leicht verstellten Stimme.

Insgesamt sind die elektronischen Elemente wieder extrem zurückgeschraubt worden, und die Überreste sind extrem gut ins Klangbild eingepaßt. Depeche Mode-Kopien wie noch zu "Host"-Zeiten sind glücklicherweise definitiv passé. In der Mitte des Album bricht die Band dann in puncto Spannung ziemlich ein, "Red Shift" hat zwar wiederum Reminiszenzen an die großen Tage der Band, aber irgendwie klingt das alles wie ein etwas unausgegorener Versuch, alte Zeiten wieder aufleben zu lassen, und dabei die neuen Fans nicht vor den Kopf zu stoßen.
Dabei hat man die dringend notwendigen songinternen Spannungselemente vergessen, sondern greift anstelle dessen lieber auf Altbewährtes zurück und wirkt dabei manchmal wie eine sich selbst kopierende Coverband. Besonders deutlich ist das auch bei "Sun Fading", die klirrenden Gitarren im Hintergrund wirken so, als kämen sie direkt aus unveröffentlichem "Icon"-Material, dazu gibt es dann aber unmotiviertes Riffing und eine kaum nennenswert wiedererkennbare Gesangsmelodie.

Ohnehin sind auf diesem Album die Melodielinien des Gesangs das ganz große Manko. Zwar ist Holmes' Stimme wie immer großartig, aber die Melodien, die der Stimme angeboten werden, passen stellenweise einfach überhaupt nicht. Manchmal wirkt die Musik-Melodie-Gesang-Relation auf "Paradise Lost" wie durch eine kosmische Interferenz verzerrt. Alles paßt um einen Bruchteil von Tönen nicht zusammen, so daß am Ende das Gefühl des Unfertigen bleibt. Man nehme zum Beispiel das unglaublich vielversprechende "For All You Leave Behind", bei dem sich die Band nicht traut den ganzen Weg zu gehen und dem Song "Once Solemn"- Tempo zu geben, nach dem er so sehr verlangt.
Natürlich ist das Album gut, aber gerade aufgrund des wirklich sensationellen Openers "Don't Belong" wird man auf Dauer doch etwas enttäuscht. Es gibt keinen Totalausfall, die Songs sind alle hörbar, aber irgendwie erwartet man von einer Band, die für Songs wie "Embers Fire" verantwortlich ist, einfach mehr. Sicherlich ist das besser als vieles, was die Briten in den letzten Jahren gemacht haben, aber das wirkliche Glücksgefühl mag nicht aufkommen. Zu beiläufig geht die CD an einem vorbei. Paradise Lost sind wieder auf dem richtigen Weg. Mehr aber auch - leider, leider!!! - nicht.

Dennoch, aufgrund der Tatsache, daß Paradise Lost ihren nachgekommenen Gothic-Metal-Mitstreitern immer noch haushoch überlegen sind, und für die wirklich guten Songs "Spirit" und "Shine" gibt es immer noch eine (fast) uneingeschränkte Kaufempfehlung.


  WS-Bewertung: 2- User-Bewertung: 0 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Paradise Lost - Paradise Lost
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Paradise Lost

Interesse?



Homepage:
- Paradise Lost

Artikel:
- Paradise Lost - Wahre Worte, Metaphern und Symbole
- Paradise Lost - bleiben sich und dem düsteren Metal treu
- Paradise Lost - Zeit, die neuen Wege abzubrechen
- Paradise Lost - 20 Jahre keinen richtigen Job gemacht
- Paradise Lost - So klingt 'Faith Divides Us, Death Unites Us'
- Paradise Lost - Musik als Leinwand des Lebens
- Paradise Lost - Plüschherzen für die Shadowkings
- Paradise Lost - ''Die echten Rockstars sind die Roadies!''

Rezensionen:
- host.
- Believe In Nothing
- Reflections
- Symbol Of Life
- Paradise Lost
- In Requiem
- The Anatomy Of Melancholy
- Drown In Darkness - The Early Demos
- Faith Divides Us - Death Unites Us
- Draconian Times MMXI
- Tragic Idol
- The Plague Within
- Symphony For The Lost
- Medusa

Mediathek:
- Live-Auftritt in Köln 2002 Video-Stream

Kurzinfos: Depeche Mode

Homepage:
- Depeche Mode

Artikel:
- Depeche Mode - Live in Leipzig
- Depeche Mode – Dysfunktionale Engel

Rezensionen:
- Exciter
- Remixes 81-04
- Playing The Angel
- The Best Of Volume 1
- Sounds Of The Universe
- Delta Machine
- The Best Of Depeche Mode Vol.1 (Deluxe Vinyl-Edition)


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 09/17
Walter Trout - We're All In This Together

Walter Trout - We're All In This Together


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de