whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

Live For The Moment
The Sherlocks
Live For The Moment
(Britrock)

Cost Of Living
Downtown Boys
Cost Of Living
(Punk)

Plagues Upon Arda
Khazaddum
Plagues Upon Arda
(Deathmetal)

Seeing Stars
Toploader
Seeing Stars
(Pop)

To The Bone
Steven Wilson
To The Bone
(Progressive Rock)

Brutalism
Idles
Brutalism
(Punk)

Give Us Extinction
All Out War
Give Us Extinction
(Metalcore)

Berdreyminn
Solstafir
Berdreyminn
(Post-Rock)

To The Moon And Back
Blackmore's Night
To The Moon And Back
(Folkrock)

Howling, For The Nightmare Shall Consume
Integrity
Howling, For The Nightmare Shall Consume
(Hardcore)



Chris Cornell -  Euphoria Morning     Artist:  Chris Cornell
    Album:  Euphoria Morning
   
    Release: 
   Medium:  Album
    Genre:  Alternative ausdrucken 
    Autor:  Larson empfehlen/teilen 
 

Die Platte sollte besser Euphoria Mourning (Trauer) heißen, denn Chris hat etwas verloren. Der Ex-Sänger von Soundgarden hat nicht nur seinen Gitarristen und damit den 4/4 Takt verloren, nein, er hat sich auch von seiner Frau und Managerin getrennt. 'Can't Change Me', die erste Auskopplung, klingt wie eine Abrechnung: 'Du kannst die Welt ändern, aber nicht mich'.

Bedingt durch die permanent langsamen Lieder, kommt Chris' Stimme nicht zur Explosion. Dass er eine starke, durchdringende Stimme besitzt, wissen wir von Soundgarden. Auch auf dem Tribute-Album von Soundgarden und Pearl Jam für den verstorbenen Freund, den Sänger von Mother Lovebone, In der Teile beider Bands zuvor involviert waren, klang seine Stimme trotz widriger Umstände. Als Temple Of The Dog hämmerten Chris und Eddie Vedder den Song 'Hunger Strike'.

Diese CD hält durchgängig die trist-graue Stimmung eines verregneten Arbeitstages und klingt für mich wie die Abrechnung mit seiner Frau.


  WS-Bewertung: 3 User-Bewertung: 0 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Chris Cornell - Euphoria Morning
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Chris Cornell

Homepage:
- Chris Cornell auf Myspace
- Chris Cornells offizielle Website
- Chris Cornells deutsche Labelsite

Artikel:
- Chris Cornell - Eine musikalische Zeitreise durch die letzten 15 Jahre
- Chris Cornell & Timbaland

Rezensionen:
- Euphoria Morning
- Carry On
- Scream
- Higher Truth


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 08/17
Steven Wilson - To The Bone

Steven Wilson - To The Bone


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2017 © whiskey-soda.de