whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

Hurricanes And Halos
Avatarium
Hurricanes And Halos
(Doommetal)

The Nacarat
Monobrow
The Nacarat
(Stoner Rock)

One Foot In The Grave
Tankard
One Foot In The Grave
(Thrashmetal)

The Second Hand
Anubis
The Second Hand
(Progressive Rock)

Journey To Fade
Shivered
Journey To Fade
(Progressive Metal)

Grimspound
Big Big Train
Grimspound
(Progressive Rock)

Is This How It Starts?
Theme Park
Is This How It Starts?
(Indie-Pop)

Roadkill BBQ
Nitrogods
Roadkill BBQ
(Metal)

Live & Louder
The Dead Daisies
Live & Louder
(Hardrock)

King Of Beasts
L.A.
King Of Beasts
(Pop)



Def Leppard -  X     Artist:  Def Leppard
    Album:  X
    Label:  Island / Mercury
    Release:  05.08.2002
   Medium:  Album
    Genre:  Rock ausdrucken 
    Autor:  Alex empfehlen/teilen 
 

Def Leppard? Hab ich schon mal gehört – sagt heutzutage auch fast jeder Teenager, so genau einordnen können sie den Namen aber nicht. Dies mag daran liegen, dass sich Def Leppard selbst im Laufe der Zeit immer weiter verändert hat, ob es daran liegt, dass ihre Fans von funkensprühenden Biersaufenden Anarchie-Rock'n'Rollern zu hausbackenen Vätern und braven Heimchen geworden sind, sei mal dahin gestellt.

Tatsache ist – Def Leppard sind wieder da und versuchen ihr nunmehr 8. Studio Album als ihr 10. zu verkaufen, die Rechnung geht auf, weil man ein Greatest-Hits-Album sowie eine Raritäten- und Bonus-CD mit addiert hat. Und zum ersten Mal in ihrer sehr langen und von Höhen und Tiefen durchzogenen Karriere verlassen sie sich dabei nicht nur auf einen einzelnen Produzenten.

Es ist schon faszinierend mitzuerleben, wie viel Einfluss auf heutige Pop-Acts wie Britney Spears oder N'Sync ausging, vor allem so R&B Dance beeinflusste Songs wie "Rocket" oder "Pour Some Sugar on Me" - ironischer Weise waren Def Leppard bei ihrem Debut ja selbst noch eine Boygroup – im Schnitt 17 Jahre alt. Bonus Ironie: Andreas Carlsson und Per Aldeheim - die zur "Cheiron Hit Factory" gehören und damit auch für Britney Spears, N’Sync und die Backstreet Boys komponieren – halfen bei "X" mit.

Dabei herausgekommen ist ein Album, dem man zu jedem Zeitpunkt noch den "Leopard" heraushört, obwohl es deutlich poppiger und damit vielleicht auch kommerzieller als jedes andere Def Leppard Album ist. Damit einhergehend findet man auf der Scheibe überwiegend radiogeeignete und Ohrwurmlastige Pop/Rock-Balladen, die wohl eher den typischen Bon Jovi-Fan ansprechen dürften als den klassischen Def Leppard-Fan. "X" ist ein grundsolides Album ohne große Überraschungen und kommt somit über ein "Nett" nicht heraus.


  WS-Bewertung: 2- User-Bewertung: 0 Deine Bewertung:
2 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!

Bon Jovi hin oder her..beachtlich ist doch, was der Schlagzeuger leistet. Wie schon die Bloodhound Gang in einem Song anmerkte:"The drummer from Def Leppard only got one arm"

von Tobiohnebo (19.10 | 02:45)

Ich muss dazu sagen, dass die Jungs sich seit dem letzten Album erheblich verbessert haben. Sicher klingt der Saound Brian Adams lastig, aber das liegt ja auch an dem alter Knaben und deren Soundstil aus den Jahren, wie sie noch Jung waren. Mir gefällt die Platte ganz gut und wenn man sich mal die MTV Rock Charts ansieht, dann ist die Singleauskopplung unter den ersten 3 Plätzen!

von Jack_D (19.10 | 02:45)
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Def Leppard - X
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Def Leppard

Interesse?



Homepage:
- Def Leppard

Artikel:
- Def Leppard - schon lange keine unbekannte Größe mehr...-

Rezensionen:
- Hysteria - Classic Albums
- X
- Best Of
- Yeah!
- Songs From The Sparkle Lounge
- VIVA! Hysteria
- Def Leppard


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 05/17
Steve Hogarth Isildurs Bane - Colours Not Found In Nature

Steve Hogarth Isildurs Bane - Colours Not Found In Nature


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2017 © whiskey-soda.de