whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

Paranormal
Alice Cooper
Paranormal
(Rock)

Till Fjälls del II
Vintersorg
Till Fjälls del II
(Blackmetal)

The Slow Rust Of Forgotten Machinery
The Tangent
The Slow Rust Of Forgotten Machinery
(Progressive Rock)

Rare
Hundredth
Rare
(Post-Rock)

All We Know
Itchy
All We Know
(Punk)

Live In Wacken
Unisonic
Live In Wacken
(Melodic/Progressive)

The Illuminated Sky
Prospekt
The Illuminated Sky
(Progressive Metal)

Somewhere In Between
Vérité
Somewhere In Between
(Pop)

The Final Countdown 30th Anniversary Show - Live At The Roundhouse
Europe
The Final Countdown 30th Anniversary Show - Live At The Roundhouse
(Hardrock)

Powerflo
Powerflo
Powerflo
(Crossover)



In Flames -  Reroute To Remain     Artist:  In Flames
    Album:  Reroute To Remain
    Label:  Nuclear Blast
    Release:  02.09.2002
   Medium:  Album
    Genre:  Metal ausdrucken 
    Autor:  Ingo empfehlen/teilen 
 

Das schien ein interessanter Kampf um die Hoheitsschaft im Melodic Death Metal-Revier zu werden, veröffentlichten doch etablierte Bands wie Arch Enemy oder Dark Tranquility extrem starke Alben gleicher Spielart. Aber auch Newcomer wie Withered Surface zeigten, dass sie Potential besitzen. Der Thron der bisher uneingeschränkten Platzhirsche im Schweden-Sektor schien zu wackeln, kamen doch obige Bands bedrohlich nahe an die Qualität des Fünfers heran.
Doch mit ´Reroute To Remain´ stellen die Herren Friden, Strömblad, Gelotte, Iwers und Svensson die Machtverhältnisse wieder her, legen ein wahres Brett an modernen, abwechslungsreichen, harten aber dennoch hochmelodischen Melodic Death Metal hin, dass die ebenfalls hochwertige Konkurrenz auf die Plätze verweist! In Flames zeigen einmal mehr, dass sie zwar nicht die Urväter, aber dennoch DIE Band sind, die ein ganzes Genre prägte, etliche Bands hörbar beeinflusste, oftmals als Referenz herhalten muss und zu einem Aushängeschild in Sachen Metal aus Skandinavien mutierte. Sprich: In Flames gehören neben Hammerfall, Children Of Bodom und Dimmu Borgir zu den populärsten Vertretern der harten Spielart aus dem Wikinger-Bereich.
Auf dem nunmehr sechsten Studioalbum (des weiteren befinden sich in der Diskographie ein Live-Album sowie zwei MCD´s) haben sich In Flames erneut weiter entwickelt, der klassische Göteborg-Sound, der in seiner reinen Form bei dem Fünfer schon eine Weile nicht mehr existiert, wurde ergänzt durch dezent eingesetzte Loops, einen Tupfer an Piano-Klängen, integrierte Keyboards, Akustik-Klampfen und richtigen Gesang von Anders Friden, der ansonsten natürlich wie gewohnt-geliebt seine Stimmbänder malträtiert. Aber dennoch sind die Trademarks der In-Flammen-Stehenden wie eingängige Leads, Ohrwurmsongs und Heavyness gepaart mit dem individuellen Schreien erhalten geblieben, nur dass die Songs noch melodischer und noch härter wurden, durch ruhige Passagen Zeit zum durchatmen geben, um dann hammerhart nach vorne zu rattern.
Superlative sollten nur vergeben werden, wenn sie angebracht sind. Dieser Zeitpunkt ist jetzt erreicht. Songs wie ´Cloud Connected´, ´System´ oder der Titeltrack sind brettharte Hymnen, die überraschende Elemente aufweisen, den In Flames-Jüngern aber dennoch alles geben, was sie brauchen. Die Gold-Medaille geht also erneut nach Göteborg, herzlichen Glückwunsch! Und wer bei dieser Platte nicht zugreift, ist selber schuld und bekommt von mir Schwachsinn amtlich attestiert!


  WS-Bewertung: 1 User-Bewertung: 0 Deine Bewertung:
1 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!

nichts neues aber eine solide eigenkopie *grunt*

von berni2k (19.10 | 02:45)
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
In Flames - Reroute To Remain
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: In Flames

Homepage:
- In Flames
- Paris In Flames
- In Flames

Artikel:
- In Flames - Tuborg ändert Götheborg
- In Flames - Fluchthilfe für jedermann
- In Flames - Das Best Of ohne alte Songs-Konzept
- In Flames - Live im Finale mit Sepultura ohne Verlängerung
- In Flames - Wir haben nicht in einen Sack gegriffen und vergessene Riffs herausgeholt
- In Flames - Columbia Halle Berlin
- In Flames Gitarrist Björn Gelotte im WS-Interview

Rezensionen:
- Clayman
- Whoracle
- The Tokyo Showdown
- Reroute To Remain
- Trigger
- Soundtrack To Your Escape
- Used And Abused... In Live We Trust
- Come Clarity
- A Sense of Purpose
- Sounds Of A Playground Fading
- Siren Charms
- Battles

Mediathek:
- Touch Of Red
- The Quiet Place
-


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 07/17
Vintersorg - Till Fjälls del II

Vintersorg - Till Fjälls del II


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2017 © whiskey-soda.de