whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

All The Way Down
Gloria Volt
All The Way Down
(Hardrock)

Queen Of Time
Amorphis
Queen Of Time
(Melodic/Progressive)

British Blues Explosion Live
Joe Bonamassa
British Blues Explosion Live
(Rock)

Radio Free America
Richie Sambora Orianthi
Radio Free America
(Rock)

Smalls Change (Meditations Upon Aging)
Derek Smalls
Smalls Change (Meditations Upon Aging)
(Rock)

The Great Divide
Millennial Reign
The Great Divide
(Metal)

Loyal To The Soil
Wolf King
Loyal To The Soil
(Hardcore)

Archivarium
The Samurai Of Prog
Archivarium
(Progressive Rock)

Invicta
Hekz
Invicta
(Progressive Metal)

Colours
Lee Abrahams
Colours
(Rock)



Symphony X -  The Odyssey     Artist:  Symphony X
    Album:  The Odyssey
    Label:  Insideout
    Release:  04.11.2002
   Medium:  Album
    Genre:  Melodic/Progressive ausdrucken 
    Autor:  Beelzebübchen empfehlen/teilen 
 

Nach fünf erfolgreichen Studio- und einem Live-Album entschlossen sich Symphony X nicht immer nur das Gleiche zu machen und so verzichtete man bei ihrer neuen CD "The Odyssey" auf einen Großteil der klaren Melodien und ruhigen Liedpassagen und erweiterte dafür das musikalische Spektrum um einige Facetten aus dem Trashmetal.

So hart wie diesmal klangen Symphony X noch nie, was jedoch niemand großartig stören sollte, denn ansonsten erwartet einen der gewohnte und geliebte Progressive Metal mit seinen packenden Hymnen und seinen vielen anspruchsvollen Elementen aus der klassischen Musik.

Highlight der CD ist mal wieder das Hauptstück: In 24 Minuten und in sieben Kapitel unterteilt vertonen sie dabei auf einzigartige Weise die wichtigsten Stationen aus Homers "Die Abenteuer des Odysseus".
Auch "King of Terrors", der bisher härtesten Song von Symphony X überhaupt, basiert auf große Literatur. Gitarrist Michael Romeo erklärt: "Wir hatten das Gefühl, dass dieser dunkle schwere Song ebenso dunkle und beklemmende Worte benötigt." Da ist es verständlich, dass man zu Texten von Edgar Allen Poe greift.
Freudige Erwartung weckt der Songtitel "Accolade II" - die Fortsetzung des großartigen "The Accolade" aus dem Erfolgs-Album "The Devine Wings Of Tragedy". Tatsächlich ist dieser Song sehr melodisch und episch und erinnert einen sofort an den Vorgänger von 1996. Bei diesem Song erkennt man am ehesten, wie sehr sich die Gruppe der härteren musikalischen Schiene zugewandt hat.

Um diese neuen Vorstellungen von der eigenen Musik auch richtig umzusetzen haben Symphony X nahezu alle Arbeiten an dem Album selber übernommen. Lediglich für den Endmix der Songs nahm man Steve Evetts zur Hilfe, der damals bereits "The Devine Wings of Tragedy" abgemischt hatte. "Steve verstand intuitiv, welchen Sound die Lieder brauchten", lobt Romeo. Eigentlich kein Wunder, arbeitete dieser doch zwischenzeitlich auch für Bands wie zum Beispiel Sepultura.

Im Frühjahr 2003 soll es auf erneute Europa-Tournee gehen, um den hiesigen Fans das neue Material auch auf der Bühne zu präsentieren. Bis dahin sind sie noch auf Tour durch Amerika und werden unter anderem im Vorprogramm von Blind Guardian endlich auch mal in ihrem eigenen Heimatland auf eine Tournee gehen können.


  WS-Bewertung: 2 User-Bewertung: 0 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Symphony X - The Odyssey
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Symphony X

Homepage:
- Symphony X

Artikel:
- Symphony X in Pratteln - 114 Dezibel Schweizer Jubel

Rezensionen:
- Live On The Edge Of Forever
- The Odyssey
- Paradise Lost
- Underworld

Mediathek:
- King Of Terrors


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 05/18
Spitefuel - Dreamworld Collapse

Spitefuel - Dreamworld Collapse


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2018 © whiskey-soda.de




ACHTUNG, auch whiskey-soda.de verwendet Cookies! Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.