whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

inFinite
Deep Purple
inFinite
(Hardrock)

Systemstörung - Die Geschichte von Noise Records
David A. Gehlke
Systemstörung - Die Geschichte von Noise Records
(Metal)

Theme From A Perfect World
Andy Timmons Band
Theme From A Perfect World
(Progressive Rock)

Lower The Bar
Steel Panther
Lower The Bar
(Metal)

American Beauty
CJ Ramone
American Beauty
(Punk)

FACE
Markus Reuter Pat Mastelotto
FACE
(Progressive Rock)

Sunbound
Brother Firetribe
Sunbound
(Rock)

Glitter
Heavy Tiger
Glitter
(Rock'n Roll)

The Night Siren
Steve Hackett
The Night Siren
(Progressive Rock)

Morsefest 2015 Sola Scriptura & ? Live
Neal Morse
Morsefest 2015 Sola Scriptura & ? Live
(Progressive Rock)



Yngwie Malmsteen -  The Seventh Sign     Artist:  Yngwie Malmsteen
    Album:  The Seventh Sign
    Label:  Steamhammer / Spv
    Release:  28.04.2003
   Medium:  Album
    Genre:  Melodic/Progressive ausdrucken 
    Autor:  Beelzebübchen empfehlen/teilen 
 

Da dürfte sich ein gewisser Herr Yngwie J(ohann) Malmsteen in Florida aber freuen, dass SPV drei Alben des selbsternannten Gitarrengottes wiederveröffentlicht, nachdem sie vom vorherigen Label aus dem Katalog gestrichen worden waren. "The Seventh Sign", "Magnus Opus" und "Inspiration" wurden auserwählt und mit neuen Bildern, Booklet und Bonus-Track erneut zum Kauf angeboten.

Beim 1994 erschienenen "Seventh Sign" handelte es sich gleichzeitig um Yngwies siebten Studioalbum, diesmal mit Michael Vescera am Mikrofon, Mats Olausson am Keyboard und Mike Terrana hinter dem Schlagzeug. Sitar, Bass, Akustische und E-Gitarre - sowie alles andere, was nur leichte Ähnlichkeiten mit einer Gitarre aufweißt - wurde natürlich von Master Malmsteen persönlich eingespielt.
Und was wäre ein Platte von Yngwie Malmsteen ohne die einzigartig schnellen und endlosen langen Gitarrensolis? Schon beim Opener "Never Die" werden wird klargestellt, wer der schnellste und beste Gitarrenspieler auf Erden sein soll. Auch bei Songs wie "I Don't Know", "Hairtrigger" oder "Crash And Burn" wird die Gitarren-Schallmauer gleich mehrfach durchbrochen - ansonsten überraschte Yngwie die Fans damals mit gleich drei Balladen: wobei ein gewisser Hauch von 80er-Kitsch-Romantik natürlich nicht fehlen darf. Immerhin, den Japanern schien das Ganze zu gefallen und das Album kassierte gleich mehrfach Platin ein.

Als Bonus-Track gibt es mit "In The Distance" noch ein weiteres Instrumental-Stück, welches mehr oder weniger entbehrlich bleibt und keinen großartigen Kaufgrund darstellt. Das Booklett wurde noch mal komplett (jedoch recht lieblos) umgestaltet, was bei den damaligen Design und extrem hässlichen Cover allerdings nicht weiter verwundert. Die Bilder sind natürlich noch genauso in Szene gesetzt, wie eh und je, Malmsteen mit Gitarre und geföhnter Frisur mal hier und mal dort. Die zusätzliche Einleitung zu dem Album beschränkt sich auf wenige überflüssige Wörter und hilft nicht mal mir beim Schreiben dieser Rezension weiter.

Insgesamt darf "The Seventh Sign" natürlich in keiner Sammlung eines Malmsteen-Mania-Freaks fehlen und natürlich schätzen alle Fans von Speed-Gitarristen die Musik von Yngwie Malmsteen sowieso ganz anders ein.


  WS-Bewertung: 2 User-Bewertung: 0 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Yngwie Malmsteen - The Seventh Sign
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Yngwie Malmsteen

Homepage:
- Yngwie Malmsteen

Rezensionen:
- Facing the animal
- Inspiration
- Magnum Opus
- The Seventh Sign
- Unleash The Fury
- Perpetual Flame
- Relentless


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 03/17
Tokyo Motor Fist - Tokyo Motor Fist

Tokyo Motor Fist - Tokyo Motor Fist


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2017 © whiskey-soda.de