whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

Colours Not Found In Nature
Steve Hogarth Isildurs Bane
Colours Not Found In Nature
(Progressive Rock)

Back For More
The Voodoo Fix
Back For More
(Rock)

Awaken The Guardian Live
Fates Warning
Awaken The Guardian Live
(Progressive Metal)

Instruction for Destruction
Comaniac
Instruction for Destruction
(Thrashmetal)

Outlive
Demon Hunter
Outlive
(Metalcore)

Vertigo
Sound Storm
Vertigo
(Powermetal)

Endure and Survive (Infinite Entanglement, Pt. II)
Blaze Bayley
Endure and Survive (Infinite Entanglement, Pt. II)
(Powermetal)

Windows
Jon Lord
Windows
(Progressive Rock)

Resolve
MindMaze
Resolve
(Progressive Metal)

Two Devils Will Talk
The Real McKenzies
Two Devils Will Talk
(Punk)



Nickelback -  The Long Road     Artist:  Nickelback
    Album:  The Long Road
    Label:  Roadrunner
    Release:  22.09.2003
   Medium:  Album
    Genre:  Rock ausdrucken 
    Autor:  Tina empfehlen/teilen 
 

Aus der aktuellen Musikszene sind die vier Kanadier schon lange nicht mehr weg zu denken, denn seit ihrem Durchbruch 2001 mit der Hitsingle "How you remind me" und dem dazugehörigen Album "Silver Side Up" sind sie in aller Munde. Nach zwei Jahren liefern Nickelback nun das Folgewerk ab. "The Long Road" ist das nunmehr vierte Album der Band und es ist stark anzunehmen dass es an alte Erfolge anknüpfen wird.

Wer in den letzten Wochen aufmerksam das Geschehen in den Radiostationen Deutschlands verfolgt hat, wird sicher bemerkt haben, Nickelback sind wieder da. Ihre erste Singelauskopplung aus dem neuen Album "Someday" wird rauf und runter gespielt. Er klingt ein wenig wie bereits bekannte Songs der Combo und auch der Rest des Albums lässt darauf schließen dass Nickelback ihrem alten Stil treu geblieben sind. "The long Road" ist mit 11 Tracks vollgepackt, welche allesamt von einer stark treibenden Energie erfüllt sind. Bereits der Opener "Flat On The Floor" deutet darauf hin. Der Song ist krachig, laut und wirkt durch die einzigartige Stimme Chad Kroegers, äußerst ermutigend und vorantreibend. Mit dem Song "Believe It Or Not" wird diese Schiene im Album weiter fortgeführt. Bass und Gitarre geben dem Song einen unruhigen Charakter, der sich im Text noch verstärkt. Der Song handelt von allgemeinen Ängsten, die jeder fühlt, von denen man sich allerdings nicht einholen lassen sollte, sondern sie versuchen sollte zu überwinden und zu akzeptieren dass es jedem Menschen irgendwie so geht. Für mich ist dieser Song definitiv einer der Höhepunkte auf dem Album.
Das Nickelback allerdings auch anders können, beweisen sie in Songs wie "Should've listened" oder auch "Feelin' Way Too Damn Good". Die Stücke treten ein wenig aus dem allgemeinen Bild des Albums heraus, da sie ruhiger und bedeutend melodiöser sind als die restlichen Titel. "Should've Listened" klingt sogar in gewisser Weise verzweifelt und melancholisch, ist jedoch aufgrund seiner Aufmachung genial anzuhören.

Insgesamt ist "The Long Road" ein faszinierendes Album. Die Songs sind allesamt eingängig und sauber ausgearbeitet. Trotzdem fehlt dem Album eine gewisse Originalität. Die Songs sind größtenteils härter als die Songs auf dem Vorgängeralbum, doch variieren sie zu wenig. Ähnlichkeiten zwischen den Songs sind unübersehbar. Trotzdem gab es nicht einen Moment in dem ich das Gefühl hatte "The Long Road" ist langweilig. Die Songs sind so verwebt, dass das Album wie eine zusammenhängende Geschichte wirkt, zum Beispiel wie die einer langen Reise. Außerdem ist Chad Kroegers Stimme einfach nur genial.
Auch wenn es mit Sicherheit kein musikalisches Neuwerk ist, ist es nur eine Frage der Zeit bis „The Long Road“ in die Charts einsteigt, denn die eingängigen Texte und Melodien werden definitiv einer breiten Masse der Bevölkerung zusagen.


  WS-Bewertung: 2 User-Bewertung: 0 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Nickelback - The Long Road
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Nickelback

Interesse?



Homepage:
- Nickelback

Artikel:
- Nickelback - If it is not broken, do not fix it

Rezensionen:
- The State
- Silver Side Up
- Curb
- Live At Home
- The Long Road
- All The Right Reasons
- Dark Horse
- Live At Sturgis

Mediathek:
- Never Again (live)
- Old Enough
- Woke Up This Morning
- Too Bad


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 04/17
Fourteenseventysix - Our Season Draws Near

Fourteenseventysix - Our Season Draws Near


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2017 © whiskey-soda.de