whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

All The Way Down
Gloria Volt
All The Way Down
(Hardrock)

Queen Of Time
Amorphis
Queen Of Time
(Melodic/Progressive)

British Blues Explosion Live
Joe Bonamassa
British Blues Explosion Live
(Rock)

Radio Free America
Richie Sambora Orianthi
Radio Free America
(Rock)

Smalls Change (Meditations Upon Aging)
Derek Smalls
Smalls Change (Meditations Upon Aging)
(Rock)

The Great Divide
Millennial Reign
The Great Divide
(Metal)

Loyal To The Soil
Wolf King
Loyal To The Soil
(Hardcore)

Archivarium
The Samurai Of Prog
Archivarium
(Progressive Rock)

Invicta
Hekz
Invicta
(Progressive Metal)

Colours
Lee Abrahams
Colours
(Rock)



Kim Wilde -  Here Come The Aliens     Artist:  Kim Wilde
    Album:  Here Come The Aliens
    Label:  earMUSIC
    Release:  16.03.2018
   Medium:  Album
    Genre:  Pop ausdrucken 
    Autor:  SaschaG empfehlen/teilen 
 

Man mag es mir verzeihen, Kim Wilde bereits abgeschrieben zu haben. Die mittlerweile 57jährige hatte in den letzten zwanzig Jahren schließlich vornehmlich Greatest Hits-Sammlungen, Neuaufnahmen ihrer Greatest Hits im Dance-Gewand und, nun ja, ein Weihnachtsalbum veröffentlicht. Aber, siehe da, die Mutter aller Kylies und Katys legt überraschenderweise mit "Here Come The Aliens" nicht nur ein Album mit neuen Songs vor, sondern auch eine absolut launige Popowackelscheibe, die auch bei Sauwetter schon die erste Sommerlaune aufkommen lässt.

"Here Come The Aliens" ist erneut eine Familienanlegeheit geworden. Bruder Ricky Wilde produziert wieder, hat alle Songs mitgeschrieben und steuert Gitarren und Keyboards bei, und auch die nächste Generation der Wildes (Kims Vater ist UK-Rock'n'Roll-Legende Marty Wilde), und Kims Töchter Scarlett und Roxanne Wilde steuern Backings bei. Scarlett hat darüber hinaus auch das coole Artwork im Fifties-SciFi-Stil und ein paar Songwriting -Credits zu verbuchen. Vielleicht klingt "Here Come The Aliens" deshalb so entspannt, locker und gutgelaunt? Das Album schafft es, eine moderne, radiotaugliche Hi-Tech-Produktion mit den Klängen von Wildes Liveband (inklusive durchaus knackiger Gitarren) und dem typischen Frühachtziger-Wilde-Sound zu einem luftigen, höchst ohrwurmstichigen Gesamten zu verbinden. Vielleicht war es ja die Zusammenarbeit mit Lawnmower Deth (!), die in Frau Wilde einen Energieschub ausgelöst hat? So oder so, Songs wie 'Birthday', 'Kandy Krush' oder die Liebeserklärung an die Amsterdamer Kulthalle, 'Rockin' The Paradiso', verfügen allesamt über Ohrwurmmelodien, ordentlich rockigen Punch und eine Frische, die nicht viele ihrer deutlich jüngeren Konkurrenten liefern können. Dazwischen gibt es mit dem atmosphärischen 'Cyber.Nation.War' (erinnert ein wenig an eine SciFi-Opern-Version von 'Cambodia'), der Ballade 'Solstice' und dem puren, verträumten Synthiepop von 'Rosetta' (in Zusammenarbeit mit Frida Sundemo entstanden) auch genug Abwechslung. Schwächeln tut eigentlich nur die erste Singleauskoppelung 'Pop Don't Stop', bei der Bruder Ricky auch mitsingen darf: das Intro zitiert zwar sympathisch-frech 'Video Killed The Radio Star', der Refrain klingt dann aber ein wenig zu beliebig - und noch dazu ziemlich nach dem Bon Jovi-Singlehit 'It's My Life'.

Das ändert aber nichts daran, dass Kim Wilde mit ihrem aktuellen Album eine exzellente, lustvoll und frisch klingende Popscheibe gelungen ist. Klar, die Welt wird "Here Come The Aliens" nicht verändern, versteckte Tiefen oder innovative Ansprüche gibt es hier erwartungsgemäß keine. Für jede Menge guter Laune ist das Album aber auf jeden Fall zu gebrauchen - und die braucht im Endeffekt doch jeder irgendwann einmal, oder?


  WS-Bewertung: 2 User-Bewertung: o.B. Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Kim Wilde - Here Come The Aliens
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Kim Wilde

Interesse?



Homepage:
- Official Website

Rezensionen:
- Here Come The Aliens

Kurzinfos: Lawnmower Deth

Homepage:
- Official Facebook

Kurzinfos: Bon Jovi

Homepage:
- Bon Jovi

Artikel:
- Gotthard - Bon Jovi für die Schweiz
- Bon Jovi - Perfektes Entertainment in Düsseldorf

Rezensionen:
- The Circle
- Slippery When Wet (Special Edition)
- Keep The Faith (Special Edition)
- New Jersey (Limited Super Deluxe Edition)

Mediathek:
- Misunderstood


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 05/18
Spitefuel - Dreamworld Collapse

Spitefuel - Dreamworld Collapse


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2018 © whiskey-soda.de




ACHTUNG, auch whiskey-soda.de verwendet Cookies! Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz.