whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

Silent Angel: Fire And Ashes Of Heinrich Böll
Eric Andersen
Silent Angel: Fire And Ashes Of Heinrich Böll
(Folkrock)

Black Butterfly
Steve Walsh
Black Butterfly
(Hardrock)

Unleash The Love
Mike Love
Unleash The Love
(Rock'n Roll)

Der Katalog 3-D (Limitierte CD-Version)
Kraftwerk
Der Katalog 3-D (Limitierte CD-Version)
(Synthie-Pop)

Kingdoms Disdained
Morbid Angel
Kingdoms Disdained
(Deathmetal)

I Knew You When
Bob Seger
I Knew You When
(Rock)

The Sin And The Sentence
Trivium
The Sin And The Sentence
(Metalcore)

The Book of Souls: Live Chapter
Iron Maiden
The Book of Souls: Live Chapter
(Metal)

Vom Stochern in der Asche
Löwen am Nordpol
Vom Stochern in der Asche
(Indie-Rock)

InZENity
Jen Majura
InZENity
(Hardrock)



Satyricon -  Deep Calleth Upon Deep     Artist:  Satyricon
    Album:  Deep Calleth Upon Deep
    Label:  Napalm Records
    Release:  22.09.2017
   Medium:  Album
    Genre:  Blackmetal ausdrucken 
    Autor:  The Wendigo empfehlen/teilen 
 

Wenn eine Band vom "Einläuten einer neuen Ära" spricht, dann kann das vieles heißen. Das letzte Zucken vor dem Krepieren, der Versuch sich noch einmal zum Gespräch zu machen, eine tatsächliche vollkommene Sinneswandlung. Man kann sich die "neue Ära" aber auch einreden und einfach weitermachen.

"Deep Calleth Upon Deep" von Satyricon soll eine solche Neuerfindung sein. Das mag etwas seltsam anmuten, denn Satyricon sind nun wirklich nicht unbedingt eine Band, die Jahrzehntelang dasselbe fabriziert haben und es plötzlich nötig hätten sich neu zu erfinden. Im Gegenteil, Satyricon haben eigentlich schon immer jenseits jeder Konvention gemacht was sich wollten. Den Black Metal, den Satyricon früher angeboten haben gibt es schon ewig nicht mehr – was hätte nach einer Über-Hymne wie "Mother North" auch schon noch kommen sollen?

Das neue Album ist allerdings schon besonders. Die Elemente, die den Vorgänger so besonders gemacht haben werden aufgegriffen und bis ins Äußerste fortgesponnen. Es wird sowohl die Langsamkeit entdeckt, als auch klassischer Rock’n’Roll und Heavy Metal-Melodien, Thrash-Riffs und Orchestrales, Choräle. Das ist vielleicht keine Neuerfindung, aber eine ziemlich massive Weiterentwicklung.

Vor allem aber haben Satyricon ihrem Kunstwerk etwas hinzugefügt, was sie anscheinend Paradise Lost geklaut haben: eine warme, allumfassende Traurigkeit und Düsternis, in der man sich einwickeln kann wie in ein warmes Bärenfell an einem nebligen Herbstmorgen. "Deep Calleth Upon Deep" mag nicht den Wahnwitz von „Rebel Extravaganza“ haben oder die klirrende Kälte vom Debut oder gar den Popappeal von "Phoenix", dem grandiosen Duett mit Sivert Hoyem. Dennoch hat insbesondere die Melancholie dieses Songs den Weg auf das neue Album gefunden. Die Melodien fräsen sich mit einer Intensität ins Ohr - "To Your Brethren in The Dark" ist so ein Song den man - einmal gehört - nie wieder aus dem Kopf bekommt.

Aber nicht alles ist nur melancholisch. Satyricon verfallen auch noch in jede Menge Raserei. "Black Wings And Withering Gloom" traut sich tatsächlich, "Mother North" zu zitieren – und zwar mehr als gelungen. Ja, wir haben einen würdigen Nachfolger.

Auch sonst drischt die Band gerne nochmal in die Vollen. Satryr variiert gekonnt den Keifgesang von ruhig und zurückgenommen bis fies und gemein, bis er schließlich bei "To Your Brethren In The Dark" in einem nahezu wölfischen Knurren und Fauchen mündet wie er es bisher noch nicht hinbekommen hat.

Alles in allem ist "Deep Calleth Upon Deep" ein Meisterwerk, nicht aufs erste Hören, sondern wie ein langsames Eintauchen. Wenn Satyricon dies als Wendepunkt sehen dann soll es so sein, denn dann kommt da noch Großes auf uns zu. Eines der Highlights des Jahres.


  WS-Bewertung: 1+ User-Bewertung: o.B. Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Satyricon - Deep Calleth Upon Deep
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Satyricon

Interesse?



Homepage:
- Satyricon

Artikel:
- Satyricon, Keep Of Kalessin und Insomnium - Zweimal lodernde Leidenschaft, einmal Perfektion durch und durch
- Satyricon – "Es ist nicht nötig zu sehen, wie doof wir uns backstage benehmen!"
- Satyricon - Anbruch eines neuen Zeitalters

Rezensionen:
- Extravaganza
- Volcano
- Now, Diabolical
- The Age Of Nero
- Satyricon
- Deep Calleth Upon Deep

Kurzinfos: Sivert Hoyem

Kurzinfos: Paradise Lost

Homepage:
- Paradise Lost

Artikel:
- Paradise Lost - Wahre Worte, Metaphern und Symbole
- Paradise Lost - bleiben sich und dem düsteren Metal treu
- Paradise Lost - Zeit, die neuen Wege abzubrechen
- Paradise Lost - 20 Jahre keinen richtigen Job gemacht
- Paradise Lost - So klingt 'Faith Divides Us, Death Unites Us'
- Paradise Lost - Musik als Leinwand des Lebens
- Paradise Lost - Plüschherzen für die Shadowkings
- Paradise Lost - ''Die echten Rockstars sind die Roadies!''

Rezensionen:
- host.
- Believe In Nothing
- Reflections
- Symbol Of Life
- Paradise Lost
- In Requiem
- The Anatomy Of Melancholy
- Drown In Darkness - The Early Demos
- Faith Divides Us - Death Unites Us
- Draconian Times MMXI
- Tragic Idol
- The Plague Within
- Symphony For The Lost
- Medusa

Mediathek:
- Live-Auftritt in Köln 2002 Video-Stream


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 11/17
Changes - Psychonautika

Changes - Psychonautika


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de