whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

Paranormal
Alice Cooper
Paranormal
(Rock)

Till Fjälls del II
Vintersorg
Till Fjälls del II
(Blackmetal)

The Slow Rust Of Forgotten Machinery
The Tangent
The Slow Rust Of Forgotten Machinery
(Progressive Rock)

Rare
Hundredth
Rare
(Post-Rock)

All We Know
Itchy
All We Know
(Punk)

Live In Wacken
Unisonic
Live In Wacken
(Melodic/Progressive)

The Illuminated Sky
Prospekt
The Illuminated Sky
(Progressive Metal)

Somewhere In Between
Vérité
Somewhere In Between
(Pop)

The Final Countdown 30th Anniversary Show - Live At The Roundhouse
Europe
The Final Countdown 30th Anniversary Show - Live At The Roundhouse
(Hardrock)

Powerflo
Powerflo
Powerflo
(Crossover)



Bad Dreams -  Deja Vu     Artist:  Bad Dreams
    Album:  Deja Vu
    Label:  Eigenproduktion / Just For Kicks
    Release:  24.02.2017
   Medium:  Album
    Genre:  Progressive Rock ausdrucken 
    Autor:  SaschaG empfehlen/teilen 
 

Die Argentinier Bad Dreams begannen ihre Karriere als Genesis-Coverband. Davon ist auf ihrem zweiten Album "Deja Vu" allerdings erfreulicherweise gar nicht mal soooo viel zu hören. Naja, wenn man mal davon absieht, daß das Neoprog-Genre Genesis ehedem ne Menge schuldet. Aber Bad Dreams emanzipieren sich mittlerweile ein gutes Stück von den Vorbildern und klingen überraschenderweise dann im Gesamten eher amerikanisch als britisch.

Der Opener ist noch im typischen Steve Hackett-Solo-Stil gehalten (und lehnt sich kräftig an 'Icarus Ascending' an) und somit durchaus Genesis-verwandt, ebenso wie das nach der "Trespass"/"Nursery Cryme"-Ära klingende 'Song For Augusto'. Auch im Klassik-Gitarren-Instrumental 'Moonlight' wird recht dreist bei Steve Hackett abgekupfert, weshalb man sich das eigentlich besser gespart hätte. Doch erfreulicherweise ändert sich das bald. Speziell im Titelsong, der von einem Gitarrensolo von Steve Rothery (Marillion) veredelt wird, klingt das Ganze nicht nur aufgrund der extrem an Dennis DeYoung erinnenden Vocals schon ziemlich nach einer weniger hart rockenden Version von Styx. Auch in 'Fallen' oder 'A Trick Of The Wind' wird die Musical-mäßige Theatralik der Chicago-Progger ganz in den Vordergrund geschoben. Manchmal, wie in 'Frida', fallen sie dann genauso über die Kitschgrenze wie Styx seinerzeit bei 'Babe', allerdings ohne die Ohrwurmqualitäten besagter Edelschnulze zu erreichen.

Nun, "Deja Vu" ist kein schlechtes Album, aber der szeneinterne Hype um die Band entstammt wohl eher dem Exotenbonus. Rein qualitativ unterscheiden sie sich nämlich nicht von den Legionen an europäischen Retro- bis Neoprog-Bands, und auch die Produktion ist nicht unbedingt auf HiFi-Niveau. Wer sich aber gelegentlich auch mal in den Prog-Underground einarbeitet und kein Problem mit einer gewissen, nun ja, Biederkeit hat, kann durchaus eine Hörprobe wagen. Zu beziehen bei den Kollegen von Just For Kicks.


  WS-Bewertung: 3 User-Bewertung: o.B. Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Bad Dreams - Deja Vu
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Bad Dreams

Interesse?



Rezensionen:
- Deja Vu

Kurzinfos: Genesis

Homepage:
- Genesis - Offizielle Seite

Artikel:
- Steve Hackett - Genesis Revisited in Zürich
- Steve Hackett - ''Natürlich will ich die Genesis-Reunion!''

Rezensionen:
- When In Rome
- 1970-1975 (Boxset)
- Remasters

Kurzinfos: Marillion

Homepage:
- Marillion

Artikel:
- Night of the Prog Festival - Marillion und Transatlantic Headliner

Rezensionen:
- Anoraknophobia
- Somewhere Else
- Recital Of The Script
- Live From Loreley
- The Thieving Magpie (La Gazza Ladra)
- Less Is More
- The Singles 82-88
- Sounds That Can't Be Made
- The Singles 89-95
- F.E.A.R.
- Marbles In The Park

Kurzinfos: Steve Hackett

Artikel:
- Steve Hackett - Genesis Revisited in Zürich
- Steve Hackett - ''Natürlich will ich die Genesis-Reunion!''

Rezensionen:
- Wild Orchids
- Genesis Revisited II
- Genesis Revisited: Live At The Royal Albert Hall
- Wolflight
- Spectral Mornings (Deluxe Edition)
- Defector
- The Night Siren

Kurzinfos: Steve Rothery

Homepage:
- Offizielle Homepage
- Offizielle Facebookseite

Artikel:
- Steve Rothery über Geister und glorifizierte Karaoke

Rezensionen:
- The Ghosts Of Pripyat


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 07/17
Vintersorg - Till Fjälls del II

Vintersorg - Till Fjälls del II


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2017 © whiskey-soda.de