whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

Is This How It Starts?
Theme Park
Is This How It Starts?
(Indie-Pop)

Roadkill BBQ
Nitrogods
Roadkill BBQ
(Metal)

Live & Louder
The Dead Daisies
Live & Louder
(Hardrock)

King Of Beasts
L.A.
King Of Beasts
(Pop)

On Her Journey To The Sun
Gungfly
On Her Journey To The Sun
(Progressive Rock)

New Lore
Sean Rowe
New Lore
(Alternative Country)

Gut und dir
Keele
Gut und dir
(Punk)

The Ballads V
Axel Rudi Pell
The Ballads V
(Hardrock)

Cloaks of Oblivion
Eruption
Cloaks of Oblivion
(Thrashmetal)

Midnight At The Tenth Of Always
The Piggyback Riders
Midnight At The Tenth Of Always
(Alternative Country)



Joe Bonamassa -  Blues of Desperation     Artist:  Joe Bonamassa
    Album:  Blues of Desperation
    Label:  Mascot Label Group
    Release:  25.03.2016
   Medium:  Album
    Genre:  Rock ausdrucken 
    Autor:  Christine_s empfehlen/teilen 
 

Schon im zarten Alter von zwölf Jahren war Joe Bonamassa Warm-up für den legendären B.B. King. Über die Jahre hat Bonamassa mit den Großen gespielt - Clapton, Winwood, Foreigner, Allman. Eins ist unbestritten, der Mann aus New Hartford ist ein begnadeter Gitarrist. Manchmal hält er sich ein wenig zu sehr für God's gift to the Blues, aber irgendwie ist er das ja auch meistens. Singen ließ er mitunter lieber andere, wundervoll zum Beispiel Beth Hart. Diesmal macht er's wieder selber.

'Blues of Desperation' ist sein nunmehr 17. Album. Der Opener 'This Train' ist von einer gewissen rohen Kratzigkeit, stellt man halb erstaunt fest, aber das hat Methode. 'Drive' offeriert eine Form von Stressbekämpfung, die Eltern unruhiger Babies dem Vernehmen nach auch mitunter praktizieren, nämlich den Querulanten oder die Querulantin einpacken und einfach mal durch die Nacht fahren. Mit 'No Good Place for the Lonely' treffen wir auf den ersten klassischen Bluessong des Albums und das Gitarren-Intro führt einem wieder vor Augen, was Bonamassa kann. Gesangliche Range gehört allerdings leider nicht dazu. Er macht aber das Beste aus dem, was er hat. Der Titeltrack überzeugt - auch aus diesem Grund - nicht ganz.

Die Songs sind bis auf zwei Tracks mit zwei verschiedenen Partnern entstanden, James House und Tom Hambridge. Die zahlenmäßig unterlegenen Songs mit Hambridge gefallen mit Ausnahme der sehr starken House-Kollaboration 'How Deep This River Runs' leicht besser, fühlen sich runder an. Textlich könnten die Songs alle ein wenig dichter sein. Das hat oft keinen rechten Flow und ungefähr so viel Tiefe wie der Mississippi an einer Sandbank.

Glänzende Augen bekommt der Aficionado wenn er/sie die Liste der verwendeten Gitarren im Booklet durchliest. Joes Sammlung gilt als eine der besten in der Welt und hier ist einiges geboten. Seine 59er Les Paul ist natürlich auch mit von der Partie. Am Umgang mit den Saiten ist nicht ein winziges bisschen auszusetzen auf dieser Platte. Ein schönes Riff jagt das nächste, klanglich und farblich ungeheuer variabel, geradezu tödlich virtuos und auf den Punkt. Das ist und bleibt großes Kino eines großen Künstlers.

Manchmal scheitern Platten auch an der Erwartungshaltung des Hörers oder an ihren eigenen Ansprüchen. Das ist immer eine Tragödie - in sehr viel höherem Grad, als wenn eine Scheibe an Unvermögen scheitert. 'Blues of Desperation' ist ein Album, das irgendwie nicht so recht aus den Startblöcken kommt und am Ende des Tages nicht zu überzeugen weiß.

Schade an sich, denn an der Bluesgitarre kommt an Bonamassa wirklich keiner vorbei. Andererseits sagt der Meister selber ja auch in der Danksagung an seine Fans im Album-Booklet, dass sie der Grund sind, warum er stetig versucht, sich musikalisch zu verbessern. Insofern sehen wir dieses Album als einen weiteren Meilenstein auf diesem Weg und der kurz vor dem 39. Geburtstag stehende Bonamassa hat ja auch noch genug Zeit für weitere Entwicklungen.

Und wenn der Player nach dem letzten Track zu 'Sinner's Prayer' vom Album 'Don't Explain' springt, ist man auch wieder versöhnt mit der Blueswelt.


  WS-Bewertung: 3 User-Bewertung: 6 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Joe Bonamassa - Blues of Desperation
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Joe Bonamassa

Interesse?



Homepage:
- Offizielle Website
- Offizieller Youtube-Kanal

Artikel:
- Joe Bonamassa - Der König des Blues hält Hof in Deutschland

Rezensionen:
- Beacon Theatre - Live from New York (DVD)
- Driving Towards the Daylight
- Beacon Theatre - Live From New York (CD)
- An Acoustic Evening At The Vienna Opera House
- Different Shades Of Blue
- Blues of Desperation


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 05/17
Steve Hogarth Isildurs Bane - Colours Not Found In Nature

Steve Hogarth Isildurs Bane - Colours Not Found In Nature


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2017 © whiskey-soda.de