whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

Emperor of Sand
Mastodon
Emperor of Sand
(Melodic/Progressive)

inFinite
Deep Purple
inFinite
(Hardrock)

Systemstörung - Die Geschichte von Noise Records
David A. Gehlke
Systemstörung - Die Geschichte von Noise Records
(Metal)

Theme From A Perfect World
Andy Timmons Band
Theme From A Perfect World
(Progressive Rock)

Lower The Bar
Steel Panther
Lower The Bar
(Metal)

American Beauty
CJ Ramone
American Beauty
(Punk)

FACE
Markus Reuter Pat Mastelotto
FACE
(Progressive Rock)

Sunbound
Brother Firetribe
Sunbound
(Rock)

Glitter
Heavy Tiger
Glitter
(Rock'n Roll)

The Night Siren
Steve Hackett
The Night Siren
(Progressive Rock)



Guano Apes -  Offline     Artist:  Guano Apes
    Album:  Offline
    Label:  Sony
    Release:  30.05.2014
   Medium:  Album
    Genre:  Alternative ausdrucken 
    Autor:  Ieku empfehlen/teilen 
 

Der demografische Wandel ist der deutschen Bevölkerung seit einigen Jahren kein fremder Begriff mehr. Die Alterung der Gesellschaft zeigt sich nicht nur im Fachkräftemangel der Wirtschaft oder im immer unausgeglicherenen Rentensystem der Bundesrepublik - nein, auch viele deutsche Musiker werden älter. Während Broilers Schlagzeuger Andi in einem Interview mit Radiomoderator Jakob Kranz zum Album 'Noir' die Ausdrücke 'erwachsen klingen' mit 'scheiße klingen' gleichsetzte, muss man bei den Guano Apes diese Verallgemeinerung jedoch auch bezüglich des zweiten Albums nach der Reunion klar verjeinen.

Denn schon das eigentliche Reunion- und Vorgängeralbum 'Bel Air' offenbarte, dass auch die Guano Apes inzwischen auf den dritten Zähnen kauen, der Großteil des Bisses von früher ist in den Jahren der Trennung irgendwo auf der Strecke geblieben. Doch auf den Dritten zu kauen, ist immer noch besser, als auf dem Zahnfleisch zu kriechen, wie es inzwischen nicht wenige, früher ernstzunehmende Rockbands tun.

Ja, Sandra Nasic und ihre Jungs sind erwachsen geworden, haben den dreckigen Kreuzberg der neunziger Jahre gegen den hippen Prenzlauer Berg der 2010er getauscht, Strumpfhose mit Pumps und Hosenträgern ersetzen Cargohosen und Sneakers. Doch der Funke, der den Klang der Guano Apes ausmacht, findet sich noch immer im Songwriting wieder. Er ist besser versteckt im erwachsenen Gewand, das die Lieder ruhiger und gesetzter, ja irgendwie verträglicher wirken lässt. Die Streitlust und die Energie von früher weicht. Und obwohl die ersten Tracks des Silberlings recht schnell anfangen, merkt man schnell, dass tragende Mid-Tempo-Lieder das Geschehen dominieren.

Das wird besonders an den Refrains der Lieder deutlich; Auf die Mütze, wie beispielsweise in den Songs 'Open Your Eyes' oder 'Lords Of The Boards', gibt es ansatzweise noch in den Songs 'Close To The Sun, 'Water Wars' oder 'Jiggle'. Der Rest der Tracks auf Offline lässt sich eher mit - ja, womit lässt sich der Rest eigentlich vergleichen? Es ist wohl der Mittelweg aus den früheren ruhigen Stücken und dem rüpelhaften Rotzgören-Rock, für den die Guano Apes mal bekannt waren.

Tatsächlich ist es nicht leicht, sich als Fan der alten Guano Apes mit den neuen Liedern anzufreunden, aber wenn man sich wirklich darauf einlässt, kann man auch auf Offline Songs finden, die einiges an Ohrwurm-Potential bereithalten. Zu nennen wären da neben 'Close To The Sun' auf jeden Fall 'It's Not Over, 'Cried All Out' oder 'Fake'...


  WS-Bewertung: 2- User-Bewertung: 0 Deine Bewertung:
1 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!

also ich finde das neue Album recht gut gelungen, da sie der alten Linie treu bleiben. Die aktuelle Single beweist, dass ihr Stil auch heute noch den Nerv der Zeit trifft.

von Jack_D (30.05 | 08:04)
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Guano Apes - Offline
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Guano Apes

Interesse?



Homepage:
- Guano Apes

Artikel:
- Eat No Fish - Im Schatten der Guano Apes
- Guano Apes - Affenpower in der Columbiahalle
- Guano Apes - Das Ende einer erfolgreichen Crossoverband

Rezensionen:
- Proud Like A God
- Walking On A Thin Line
- Live
- Planet Of The Apes (Best Of Guano Apes)
- Planet Of The Apes DVD
- Bel Air
- Offline


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 03/17
Tokyo Motor Fist - Tokyo Motor Fist

Tokyo Motor Fist - Tokyo Motor Fist


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2017 © whiskey-soda.de