whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

In This Moment We Are Free
Vuur
In This Moment We Are Free
(Progressive Metal)

Live At The Hollywood Bowl
Jeff Beck
Live At The Hollywood Bowl
(Rock)

Walk The Earth
Europe
Walk The Earth
(Hardrock)

Winners And Losers
Gypsy Soul
Winners And Losers
(Hardrock)

In Range
Target
In Range
(Rock)

Sticky Fingers Live At The Fonda Theatre
Rolling Stones
Sticky Fingers Live At The Fonda Theatre
(Rock)

Deep Calleth Upon Deep
Satyricon
Deep Calleth Upon Deep
(Blackmetal)

Vestigial
Lo!
Vestigial
(Metal)

Engines Of Gravity
My Soliloquy
Engines Of Gravity
(Progressive Rock)

Proud Like A God XX
Guano Apes
Proud Like A God XX
(Alternative)



Judas Priest -  Epitaph     Artist:  Judas Priest
    Album:  Epitaph
    Label:  Sony
    Release:  24.05.2013
   Medium:  DVD/Blu-Ray
    Genre:  Metal ausdrucken 
    Autor:  Philip empfehlen/teilen 
 

War das wirklich das letzte Konzert von Judas Priest? Im Londoner Hammersmith spielten die "Metal Gods" am 26. Mai 2012 zum vermeintlich letzten Mal groß auf. Die Location, die nur gut 5000 Zuschauer fasst, wäre auf jeden Fall der ideale Ort, um sich ein für allemal zu verabschieden. Jetzt kann man die wahrhaft explosive Abschiedsvorstellung auch auf dem heimischen Fernseher genießen.

Mehr als zwei Stunden feuern Rob Halford, Glenn Tipton, Richie Faulkner, Ian Hill und Scott Travis ihr metallisches Arsenal aus Klassikern, Hits und Spätwerken ab, passenderweise beginnend mit "Rapid Fire". Die Hütte brennt im wahrsten Sinne des Wortes, als die Stichflammen bei "Metal Gods" aufsteigen und das Londoner Publikum die Band ausgelassen feiert. Während die Masse in kollektiver Extase headbangt, bewegt sich Halford auf der Bühne wie eine Marionette, die am Boden festhängt.

Dem Metal-Dauerfeuer mit "Night Crawler", "The Sentinel", "Electric Eye" oder "Painkiller" kann sich kein Headbanger entziehen. Erst recht nicht, wenn es so zielsicher lanciert wird, wie Judas Priest es hier zelebrieren. Auch relativ frische Priest-Patronen wie "Judas Rising" und "Prophecy" treffen voll ins Schwarze. Aber es sind natürlich die großen Klassiker, die für Gänsehaut sorgen. Was der XX-jährige Halford bei "Victim Of Changes" aus seiner Stimme rausholt, ist phänomenal.

Der Sound ist klar und druckvoll. Hier und da wurde sicherlich noch etwas nachjustiert. Aber die Hauptsache ist, dass es gut klingt. Das Bild hingegen ist etwas grobkörnig, der deftige Rot-Ton ein bisschen zu dominant. Na klar, die alte "Electric Eye"-DVD mit der gigantischen Bühnenshow sieht natürlich noch besser aus, noch überwältigender. Aber der Vergleich ist überflüssig, denn wir haben 2013, nicht 1986.

Wer die Tour erlebt hat, war begeistert. Auch auf DVD/Blu-Ray ist "Epitaph" eine spannende Reise durch 40 Jahre Heavy-Metal-Geschichte. Es wäre ein perfekter Abschied, doch inzwischen hat Rob Halford erklärt, dass es weitere Judas Priest-Konzerte geben wird. (Es war ja zu ahnen.) Gut so! Wenn dieser Konzertfilm nämlich eins zeigt, dann, dass es noch nicht Zeit ist, eine der größten Heavy-Metal-Bands aller Zeiten in Rente zu schicken.


  WS-Bewertung: 2+ User-Bewertung: 6 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Judas Priest - Epitaph
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Judas Priest

Interesse?



Homepage:
- Judas Priest
-
-

Artikel:
- Judas Priest - Kann der Rob noch so hoch singen?
- Judas Priest - In Hamburg sagt man Tschüß
- Rock the Ring - Judas Priest und Alice Cooper als Headliner

Rezensionen:
- Demolition
- Jugulator
- '98 live meltdown
- Live In London
- Angel Of Retribution
- Rising In The East
- Nostradamus
- A Touch Of Evil - Live
- British Steel 30th Anniversary Edition
- Screaming For Vengeance (Special 30th Anniversary Edition)
- Epitaph
- Redeemer Of Souls
- Defenders Of The Faith - Special 30th Anniversary Deluxe Edition
- Battle Cry

Kurzinfos: Halford

Homepage:
- Halford

Artikel:
- No Mercy Festival 2004 - Evil Osterfest im Berliner Halford
- Halford - der 'Metal God' in Weihnachtsstimmung
- Halford - Wohlfühl-Metal mit der Halford-Band

Rezensionen:
- Resurrection
- Crucible
- Metal God Essentials Vol. 1
- Live At Rock In Rio III
- Resurrection (Remastered)
- Live Insurrection (Remastered)
- Made Of Metal


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 09/17
Walter Trout - We're All In This Together

Walter Trout - We're All In This Together


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de