whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

Children Of The Sounds
Kaipa
Children Of The Sounds
(Progressive Rock)

Light It Up
Hot Water Music
Light It Up
(Emo)

BCCIV
Black Country Communion
BCCIV
(Classic-Rock)

Freedom Machine
Hard Driver
Freedom Machine
(Hardrock)

Two Paths
Ensiferum
Two Paths
(Deathmetal)

Dreaming In The House Of Blues
Ulrich Ellison
Dreaming In The House Of Blues
(Rock)

Into The Great Unknown
H.e.a.t
Into The Great Unknown
(Rock)

Cold Dark Place
Mastodon
Cold Dark Place
(Progressive Rock)

Evocation II: Pantheon
Eluveitie
Evocation II: Pantheon
(Folkrock)

Awaken
Fleshkiller
Awaken
(Progressive Metal)



Extol -  Extol     Artist:  Extol
    Album:  Extol
    Label:  Indie recordings
    Release:  21.06.2013
   Medium:  Album
    Genre:  Progressive Metal ausdrucken 
    Autor:  DanielF empfehlen/teilen 
 

Es gibt sie noch. Extol. Der Bandname des christlichen Trios aus Norwegen ist eine Anspielung auf ihren Anspruch und Motivation Musik zu machen. Zum Lob des biblischen Gottes. Wahrscheinlich ist dies auch der Grund, dass die extreme Progressive-Metal-Band noch (oder wieder) existiert. Wenn man seine Band aus Überzeugung als einen Gegenentwurf auf die Black-Metal-Welle der 90er Jahre gegründet hat und wegen dieser Überzeugung einiges an Stolpersteinen überwunden hat, so eine Berufung beendet man nicht leichtfertig (Die Band produziert übrigens gerade eine Independent-Dokumentation über genau diesen Themenbereich). Das letzte Album der Band hatte polarisiert: Mit (im Gegensatz zu den Vorgängern) verhältnismäßig eingängigen Songs und klarem Gesang hatte man mit 'The Blueprint Dives' einerseits angestammte Death-Metal-Fans vor den Kopf gestossen, wurde aber gleichzeitig für den norwegischen Grammy 'Spellemansprisen' nominiert.

Für alle Kritiker des fast acht Jahre alten Vorgängers: Das selbstbetitelte, fünfte Album vereint das beste der vier Vorgänger und das ist eine Aussage der Band selbst. Das bedeutet auch, daß der Klargesang im großen und ganzen wieder verschwunden ist und Sänger Peter Espevoll sich überwiegend an mal thrashigen-geshouteten, mal schwarzmetallischen Growls orientiert. Auch bei der technisch-progressiven Spielweise ist man geblieben, Takt- und Rhythmuswechsel en gros gehörten schon seit eh und je zu Extol. Man ist also von 'Blueprint' so gesehen wieder ein ganzes Stück abgerückt: 'Extol' ist eine famose Mischung aus Death-, Thrash- und Blackmetal und einer Prise klassischem Progressive Rock geworden. Thrashig beginnt 'Betrayal', zumindest was das Riffing und das Schlagzeug - doch schon bevor die erste Minute vergangen ist streuen die Herren eine mehrstimmige, so gar nicht dysharmonische Bridge ein. Nur um gleich darauf wieder Vollgas zu geben. Ein Auftakt, der den Freund unkonventioneller Metal-Spielarten mehr als zufrieden nicken lässt. 'Open The Gates' beginnt düster mit treibenden Drums und einem brutalen Riff - dann kommen Keyboards, verzerrter Schwarzmetall-Gesang und erneut klare, harmonische Gesänge. Was für ein Wechselbad.

Spätestens 'A Gift Beyond Human Reach' setzt ein absolutes Ausrufezeichen! Der Song hat alles was ein progressiver Extreme-Metal-Hit braucht: Brachiale Growls, irrsinnig geniales Drumming, einen absolut treibenden Groove, Riffs, die an der Schädeldecke sägen - und wenn wird es wundern: harmonische Background-Vocals. Wow. 'Faltering Move' beginnt doomig-schleppend mit parallelen Keyboards, aber auch hier lassen deftige Drum-Blastbeats und Espevolls passende Growls nicht lange auf sich warten. Zu den Keyboards im Background kommt ein für Extol eher ungewöhnliches, unverzerrtes Gitarrensolo und alles in einem 7/5-Takt. Oder so was Skurriles in der Art. 'Dawn Of Redemption" ist ein ruhiges, fast meditatives Instrumentalstück. Bei 'Extol' kommen gar Streicher und eine Akkustikgitarre zum Einsatz, wenn auch nur als stimmungsvolles Intro, bevor die Doom-Handkante zuschlägt. Der mehrstimmige Gesang erinnert an 'Gloriana' von 'Blueprint', der Abschluss 'Unveiling The Obscure' begeistert wieder durch einen wilden Mix aus Thrash, Doom und BM-Screams. Einmal mehr mit wahnwitzigen Taktwechseln und stimmungsvollen Zwischenspielen.

Das fünfte Album dieser außergewöhnlichen und alles andere als konventionellen Band hält als eine Art Zusammenfassung des bisherigen Oeuvres, was es verspricht. Leicht zugänglich ist das nicht, man muss schon eine Vorliebe für Musik haben, die mit den üblichen Regeln bricht und Grenzen und Gewohnheiten überschreitet. Das hat Extol in der Vergangnheit ausgezeichnet und so sieht auch die Gegenwart aus. Vielleicht schaffen es David Husvik, Peter Espevoll und Ole Borud mit ihrer harten, eigenständigen Metal-Mixtur ja tatsächlich den Beweis anzutreten, das Christen nicht zwangsläufig langweilige, kleingeistige Spießer mit Scheuklappen sein müssen. Ihre Musik spricht in dieser Hinsicht jedenfalls eine unmissverständliche Sprache.


  WS-Bewertung: 2+ User-Bewertung: 0 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Extol - Extol
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Extol

Interesse?



Homepage:
- Extol - offizielle Website
-

Artikel:
- Extol - 20 Jahre Lobpreis für den Herrn

Rezensionen:
- Synergy
- Blueprint
- Extol
- Extol - Of Light And Shade


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 09/17
Walter Trout - We're All In This Together

Walter Trout - We're All In This Together


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de