whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

Retrospektiw (3-LP-Boxset)
Magma
Retrospektiw (3-LP-Boxset)
(Progressive Rock)

Silent Angel: Fire And Ashes Of Heinrich Böll
Eric Andersen
Silent Angel: Fire And Ashes Of Heinrich Böll
(Folkrock)

Black Butterfly
Steve Walsh
Black Butterfly
(Hardrock)

Unleash The Love
Mike Love
Unleash The Love
(Rock'n Roll)

Der Katalog 3-D (Limitierte CD-Version)
Kraftwerk
Der Katalog 3-D (Limitierte CD-Version)
(Synthie-Pop)

Kingdoms Disdained
Morbid Angel
Kingdoms Disdained
(Deathmetal)

I Knew You When
Bob Seger
I Knew You When
(Rock)

The Sin And The Sentence
Trivium
The Sin And The Sentence
(Metalcore)

The Book of Souls: Live Chapter
Iron Maiden
The Book of Souls: Live Chapter
(Metal)

Vom Stochern in der Asche
Löwen am Nordpol
Vom Stochern in der Asche
(Indie-Rock)



Neal Morse -  Live Momentum     Artist:  Neal Morse
    Album:  Live Momentum
    Label:  Insideout
    Release:  15.02.2013
   Medium:  Livealbum
    Genre:  Progressive Rock ausdrucken 
    Autor:  Antal empfehlen/teilen 
 

Neal Morse ist ein Getriebener, ein Wahnsinniger im besten Sinne. Eine Persönlichkeit, die ohne Musik wohl nicht leben könnte, ein Workaholic, ein kompositorisches Genie - und eine der prägendsten Musiker der progressiven Rockmusik der vergangenen zwanzig Jahre. Am Fließband haut der Mann mit dem scheinbar ultimativen Feeling für grandiose Melodien und exzellenter Beherrschung seiner Instrumente hochwertige Alben raus. Mit Spock's Beard, Transatlantic, Flying Colors und als Solo-Künstler - in der jüngsten Vergangenheit meist mit seinem kongenialen Schlagzeug-Counterpart Mike Portnoy, seines Zeichens Mitgründer der Prog-Schwergewichte Dream Theater. Gerade erst präsentierte Morse im vergangenen Herbst parallel zum Erscheinen seines Albums "Momentum" mit unglaublichen Live-Performances das Debütalbum seines Supergroup-Projekts Flying Colors, das einige Monate zuvor erschienen war. Kurz darauf war er dann schon wieder auf Tour, um sein Solo-Album zu promoten. Dafür hatte sich Morse was ganz Besonderes einfallen lassen: Mittels eines Youtube-Castings ergänzte er seine Live-Rhythm-Section Mike Portnoy und Basser Randy George um drei weitere hervorragende Musiker, mit denen er dann auf Tour ging. Das vorliegende "Live Momentum"-Boxset besteht aus drei CDs und zwei DVDs, die neben dem gesamten, fast drei Stunden dauernden Auftritt in New York auch eine einstündige Behind-the-Scenes-Tour-Dokumentation umfasst.

Neben der Setlist, die zusätzlich zum beinahe kompletten "Momentum" Material zahlreiche Highlights des hochwertigen Back-Katalogs von Morse umfasst, begeistert vor allem die tatsächlich auf dem Album eingefangene Live-Stimmung. Es ist schwer begreiflich zu machen und noch schwerer zu beschreiben, aber das Material klingt tatsächlich besser als auf "Momentum", wenn man verzeiht, dass der Mega-Ohrwurm "Freak" bei der Live-Performance fehlt. Was für eine Aussage über einen Musiker, wenn das auf CD gebannte Live-Material besser klingt als das zugehörige Album. Und was für eine Stimmung dann erst aufkommen muss, wenn man tatsächlich bei einem Konzert anwesend ist. Das 33-minütige "World Without End" ist ein wahres Paradies aus Keyboard- und Gitarrensolos, das grandiose The Osbornes-Cover "Crazy Horses" groovt ohnehin gewaltig, profitiert aber besonders von den begabten Instrumentalisten auf der Bühne. Bei den jeweils über 20 Minuten langen Medleys von "Testimony" und "Question Mark" kommt neben den Reminiszenzen an den 70er-Jahre-Prog vor allem Morses bestechendes Gefühl für große Melodien zum Vorschein. Der tiefgläubige Morse macht aus seinem Glauben an Jesus keinen Hehl, ohnehin sind die Grenzen zwischen seinen von christlichen Texten geprägten Prog-Alben und seinen Worship-Alben fließend, zumindest was den nicht-musikalischen Teil betrifft. Doch selbst wer mit der Message nichts anfangen kann, wird bei diesem Album fantastische Musiker finden, große Melodien zum Träumen und Rock – einfach gute Unterhaltung.

geschrieben von Daniel Frick


  WS-Bewertung: 2 User-Bewertung: 0 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Neal Morse - Live Momentum
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Neal Morse

Interesse?



Homepage:
- Neal Morse

Artikel:
- The Flower Kings & Neal Morse Band feat. Mike Portnoy - Ein Meer progressiven Wohlgefühls
- Neal Morse & Roine Stolt diskutieren über Prog
- Neal Morse Band - Beobachtungen eines großen Experiments
- Neal Morse - 'Gott ist meine Inspiration'
- Neal Morse - Einladung nach Nashville

Rezensionen:
- Testimony
- Testimony Live
- One
- ?
- Live Momentum
- Songs From November
- The Grand Experiment
- Morsefest! 2014 live
- The Similitude Of A Dream
- Morsefest 2015 Sola Scriptura & ? Live

Kurzinfos: Transatlantic

Homepage:
- Transatlantic - offizielle Website

Artikel:
- Night of the Prog Festival - Marillion und Transatlantic Headliner
- Michaels musikalisches Best-Of-2014 - Sonata Arctica, Transatlantic und Co.

Rezensionen:
- Kaleidoscope
- Kaliveoscope

Kurzinfos: Spock's Beard

Homepage:
- Spock's Beard

Artikel:
- Spock's Beard - Die Komplexität Des Kommerzes

Rezensionen:
- The Oblivion Particle
- Spock's Beard
- The Oblivion Particle
- The First Twenty Years
- Snow Live

Kurzinfos: Flying Colors

Homepage:
- Offizielle Homepage

Rezensionen:
- Flying Colors
- Live in Europe
- Second Nature

Kurzinfos: Dream Theater

Homepage:
- Dream Theater

Artikel:
- Dream Theater - Das geheimnisvolle Album Octavarium
- Dream Theater - Progressive Gotteshuldigung des Homo Progmetallus
- Dream Theater - Alles Andere als ein progressives One-Hit-Wonder
- Dream Theater - Über den Grammy, die Liebe zum Metal und das Wagnis, sich auf etwas Neues einzulassen
- Großes Kino mit Dream Theater
- Dream Theater - Das große Erstaunen in Hannover
- Michaels Jahresrückblick mit Dream Theater und kleinen Bluesrock-Perlen

Rezensionen:
- Fallen into Infinity
- Scenes from a memory
- Six Degrees Of Inner Turbulence
- Train Of Thought
- Live at Budokan
- Octavarium
- Score
- Systematic Chaos
- Greatest Hit (... And 21 Other Pretty Cool Songs)
- Black Clouds And Silver Linings
- A Dramatic Turn Of Events
- Dream Theater
- Live At Luna Park
- Breaking The Fourth Wall - Live From The Boston Opera House
- The Astonishing

Mediathek:
-


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 11/17
Changes - Psychonautika

Changes - Psychonautika


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de