whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

10x10
Montrose
10x10
(Classic-Rock)

Sky Trails
David Crosby
Sky Trails
(Folkrock)

Three Piece Suite
Gentle Giant
Three Piece Suite
(Progressive Rock)

Reap The Storm
Wucan
Reap The Storm
(Stoner Rock)

Children Of The Sounds
Kaipa
Children Of The Sounds
(Progressive Rock)

Light It Up
Hot Water Music
Light It Up
(Emo)

BCCIV
Black Country Communion
BCCIV
(Classic-Rock)

Freedom Machine
Hard Driver
Freedom Machine
(Hardrock)

Two Paths
Ensiferum
Two Paths
(Deathmetal)

Dreaming In The House Of Blues
Ulrich Ellison
Dreaming In The House Of Blues
(Rock)



Captain Planet -  Treibeis     Artist:  Captain Planet
    Album:  Treibeis
    Label:  Zeitstrafe
    Release:  12.10.2012
   Medium:  Album
    Genre:  Punk ausdrucken 
    Autor:  maximilian empfehlen/teilen 
 

Mit 'Viva La Vida' haben Coldplay vor vier Jahren eine lebensbejahende Hymne geschaffen, die man ausgelassen mitgrölen und sich dabei in einen Glücksrausch feiern kann. Aber was soll man eigentlich mitgrölen, wenn man schon irgendwie gerne zufrieden sein möchte, aber das 'Viva La Vida' wegen zu vieler Enttäuschungen einfach nicht über die Lippen kriegt? Im Opener 'Pyro' des neuen Albums von Captain Planet heißt es deswegen 'Wieder allein, immer allein - viva allein!'

Und so wie 'Pyro' funktioniert auch gesamte Album 'Treibeis': Captain Planet feiern das, was es zu feiern gibt - und sei es nur die große Spinne in der Ecke des Zimmers, die sich vorbildlich nicht davon beirren lässt, wenn ihre Netze immer wieder in Fetzen hängen. Sie baut einfach immer weiter und sorgt sich um ihren menschlichen Mitbewohner: 'Ich bin hier! Ich pass auf Dich auf, web Dir ein Haus für jeden Traum.' ('Spinne') Und wenn sich dann mal wirklich das große Glück zweier Menschen ankündigt, dann greifen Captain Planet danach, bevor es zu spät ist: 'Lass uns jetzt nicht warten! Lass uns endlich gehen!' ('Gehwegflattern')

Mit ihrem liebgewonnenen, treibend-zappelndem Stil reißen Captain Planet in den dreißig Minuten Spielzeit alle Gefühle hervor, die ihre ZuhörerInnen zu verstecken suchen. Beim Hören des Albums aber trifft in deren Gesichszügen das zu, was Captain Planet im Song 'Nest' singen: 'Zeigst Deine Trauer wie der Baum im Winter seine Nester.' Bei Hooklines wie 'Ist es Angst? Sind es Zweifel? Was hält Dich hier fest?' ('Land Unter') oder 'Wie gehst Du nur mit den Niederlagen um? Wo üben die, die immer siegen?' werden alle betäubten und kaltgestellten Empfindungen wachgerüttelt. Und dafür braucht es Captain Planet, dafür muss Jan Arne von Twistern mit seiner durchdringenden Stimme rufen - sowas kann der aktuell so gefeierte, seichte deutsche Indie-Pop nicht.

Aber Captain Planet sind mehr als die ein-zwei Zeilen, die man pro Song mitschreien kann. Dazwischen stecken überall bewegende Geschichten und ausgeklügelte Formulierungen, die es in den reißenden Strömen ihres Albums nach und nach zu entdecken gilt. Alles auf einmal kann man gar nicht begreifen, weil so viel drinsteckt in dieser halben Stunde. Mit der Zeit erscheint dann zum Beispiel im Song 'Aus Alt Mach Neu', dem Highlight des Albums, neben den prägnanten Abschlusszeilen ('Wer hat all die Luft zum Atmen aufgebraucht? Wer hat den Gedanken, der Dir fehlt, einfach mitgenommen?') die Geschichte eines demenzkranken alten Menschen, der im Leben mit der Diagnose schwankt zwischen Ein-letztes-Mal-Genießen und Nichts-mehr-an-sich-Ranlassen. Er freut sich, solange er seinen eigenen Namen noch erkennt, aber mit jedem neuen Morgen hat er mehr vergessen: 'Drehst Dich plötzlich um im Bus, weil Du Deinen Namen hörst, mitten in der Stadt, jeder Tag ein Sonntag. - Jeden Morgen der Verlust, jede Nacht bricht Dir die Beine.' Nie war Gänsehaut zu Punk-Musik so einfach.


  WS-Bewertung: 1 User-Bewertung: 0 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Captain Planet - Treibeis
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Captain Planet

Interesse?



Artikel:
- Captain Planet - Heute Nacht hab' ich die Welt verstanden und sie mich!
- Captain Planet - Nicht sauber spielen, sondern lebendig

Rezensionen:
- Inselwissen
- Treibeis
- Ein Ende

Kurzinfos: Coldplay

Homepage:
- Coldplay

Artikel:
- Coldplay - ehrlich währt am längsten?
- Coldplay - Melancholie für die Massen

Rezensionen:
- A Rush Of Blood To The Head
- Live 2003
- X & Y
- Mylo Xyloto
- Ghost Stories


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 09/17
Walter Trout - We're All In This Together

Walter Trout - We're All In This Together


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de