whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

Et Liber Eris
Adimiron
Et Liber Eris
(Progressive Metal)

Blues From Hell
Stray Train
Blues From Hell
(Rock)

For The Demented
Annihilator
For The Demented
(Metal)

Grounded
Jessica Wolff
Grounded
(Rock)

Full House - The Very Best Of
Madness
Full House - The Very Best Of
(Ska)

American Fall
Anti-Flag
American Fall
(Punk)

Into The Sun
Sons Of Sounds
Into The Sun
(Metal)

Exile & Grace
King King
Exile & Grace
(Rock)

Nocturnals
Stillborn
Nocturnals
(Doommetal)

Master Of Puppets - Expanded 3-CD Edition
Metallica
Master Of Puppets - Expanded 3-CD Edition
(Thrashmetal)



Steve Harris -  British Lion     Artist:  Steve Harris
    Album:  British Lion
    Label:  EMI
    Release:  21.09.2012
   Medium:  Album
    Genre:  Hardrock ausdrucken 
    Autor:  Philip empfehlen/teilen 
 

Dass Steve Harris relativ plötzlich ein Soloalbum veröffentlicht, ist schon ein wenig verwunderlich. Ist er doch der Boss in einer der beiden größten Metal-Bands des Planeten, Iron Maiden. Aber ob Boss oder nicht, Iron Maiden ist im wahrsten Sinne des Wortes ein Biest, dem Steve Harris nicht einfach irgendwelche Musik verpassen kann, die ihm in den letzten zehn Jahren nebenbei einfiel.

Auf "British Lion" gibt es nämlich Songs, die nicht viel gemeinsam haben mit dem Sound von Iron Maiden. Das ist anfangs zäher Hardrock, der an Harris' Vorbilder UFO und andere Genre-Vertreter der 70er angelehnt sein soll. Tatsächlich ist der Sound ein leichterer, kein Heavy Metal. Aber von UFO und Co. ist zunächst nicht viel zu erkennen, denn Liedern wie "This Is My God" oder "Lost Worlds" fehlt es an starken Melodien und markanten Riffs.

Iron Maiden hört man auf "British Lion" nicht. Warum sollte man auch? Dann hätte sich Harris den Soloausflug sparen können. Nur einmal, beim Intro "Us Against The World" mit seinen Twin-Gitarren-Harmonien, kommt Maiden-Feeling auf. Bei "The Chosen Ones" und "A World Without Heaven" ist dann tatsächlich mal ein bisschen UFO rauszuhören. Schon nimmt die Platte Fahrt auf.

Auch "Judas" ist nett. Mit seinem soften, manchmal fast zerbrechlichen Gesang ist Sänger Ritchie Taylor der Anti-Dickinson. "Eyes Of The Young" hat den Sound der späten 70er. Fast meint man, ein bisschen AOR zu erkennen, ein wenig April Wine vielleicht? Da sind erstaunliche Elemente und Harmonien zu hören. "These Are The Hands" klingt dagegen relativ modern. "The Lesson" beendet das Album dann als Piano-Ballade mit orchestral anmutenden Keyboard-Sounds.

Da musste Steve Harris wohl tatsächlich mal ein paar Dinge "rauslassen". Der Produktion von Iron Maiden-Hausproduzent Kevin Shirley fehlt es allerdings an Wärme. Während es bei den lahmen Nummern zu Anfang des Album fast egal ist, leider die besseren Songs unter der sterilen Produktion. So ist das Resultat ein durchschnittliches Hardrock-Album, das Steve Harris wahrscheinlich deutlich mehr Freude macht, als den Iron Maiden-Fans, bei mehrfachem Durchlauf allerdings noch gewinnt.


  WS-Bewertung: 3 User-Bewertung: 0 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Steve Harris - British Lion
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Steve Harris

Interesse?



Homepage:
- Steve Harris' offizielle Website

Rezensionen:
- British Lion

Kurzinfos: Iron Maiden

Homepage:
- Iron Maiden

Artikel:
- Iron Maiden - 25 Jahre Up The Irons, Pt. 1
- Iron Maiden - 25 Jahre Up The Irons, Pt. 2
- Iron Maiden - 25 Jahre Up The Irons, The Last Part
- Iron Maiden - Offiziell nun die beste Band der Welt
- Iron Maiden - Progressiv an die Spitze
- Iron Maiden - Mit dem Goldalbum im Gepäck
- Iron Maiden und Steven Wilson ganz weit vorn: Michaels Jahresrückblick 2015
- ROCKAVARIA 2016 - Der Sonntag mit IRON MAIDEN

Rezensionen:
- Rock In Rio
- Edward The Great - The Greatest Hits
- Dance Of Death
- Part 1: The Early Days
- Death On The Road
- Death On The Road
- A Matter Of Life And Death
- Live After Death
- Somewhere Back In Time
- Flight 666 - The Film
- The Final Frontier
- From Fear To Eternity - The Best Of 1990 - 2010
- En Vivo!
- Maiden England '88
- The Book Of Souls

Kurzinfos: UFO

Homepage:
- Ufo

Artikel:
- UFO - Eine Band zum Anfassen

Rezensionen:
- Walk on water
- Sharks
- You Are Here
- Showtime
- The Monkey Puzzle
- Rockpalast: Hardrock Legends Vol. 1
- The Chrysalis Years (1980-1986)

Kurzinfos: April Wine

Homepage:
- April Wine - Offizielle Website
- April Wine - Facebook-Seite


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 11/17
Changes - Psychonautika

Changes - Psychonautika


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de