whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

In This Moment We Are Free
Vuur
In This Moment We Are Free
(Progressive Metal)

Live At The Hollywood Bowl
Jeff Beck
Live At The Hollywood Bowl
(Rock)

Walk The Earth
Europe
Walk The Earth
(Hardrock)

Winners And Losers
Gypsy Soul
Winners And Losers
(Hardrock)

In Range
Target
In Range
(Rock)

Sticky Fingers Live At The Fonda Theatre
Rolling Stones
Sticky Fingers Live At The Fonda Theatre
(Rock)

Deep Calleth Upon Deep
Satyricon
Deep Calleth Upon Deep
(Blackmetal)

Vestigial
Lo!
Vestigial
(Metal)

Engines Of Gravity
My Soliloquy
Engines Of Gravity
(Progressive Rock)

Proud Like A God XX
Guano Apes
Proud Like A God XX
(Alternative)



Sound Storm -  Immortalia     Artist:  Sound Storm
    Album:  Immortalia
    Label:  Scarlet
    Release:  21.09.2012
   Medium:  Album
    Genre:  Powermetal ausdrucken 
    Autor:  Ingo empfehlen/teilen 
 

Es scheint, als hätte der Split von Luca Turilli und Alex Staropoli, der zu zwei Rhapsody's führte, nun auch einer großen Menge Bands, die sich in der gleichen Nische bewegen, Auftrieb gegeben. Zumindest gefühlt hat die zweite Jahreshälfte mit einem Plus an hochwertigem italienischem Symphonic Power Metal begonnen.

Neben Rhapsody, Wind Rose usw. bescheren uns nun auch Sound Storm ihren Zweitling. Nach dem guten Debüt "Twilight Opera" legen die Turiner nun mit "Immortalia" nach.

Sound Storm geben als Reverenzen Symphonic, Epic Metal, Power Metal, Classical und Celtic Folk Music an, verehren Bands wie Iron Maiden, Savatage oder Metallica. So bunt sich diese Auswahl auch anhört, so geschickt, vielfältig, aber in sich schlüssig präsentieren Sound Storm ihre Songs, die eine große Vielfalt aufweisen.

Sound Storm integrieren in ihren Sound bombatische, epische Orchesterpassagen, opulente Chorarbeit stellenweise in italienischer Sprache, agressive Shoutings wie glasklare Gesänge vom bärenstarken Philippe D'Orange, dazu passende Duette von Sopranistin Ilaria Lucille De Santis, verpackt in mal schmachtende, angenehm dramatische Balladen oder brettharte Songs, die einen wahren (Achtung, Wortspiel) Sound Storm entfachen.

"Immortalia" lässt Luft zum atmen, tritt geschickt die Bremse, um dann wieder das Gaspedal bis zum Anschlag durchzutreten. Nach dem opulenten Intro "Immortalia", welches mit Gänsehaut-bescherendem Chor klangtechnisch darauf hinweist, worauf sich der Hörer einstellen kann, beginnt der Hit "Back To Life" recht derbe, ehe er in eine grandiose Brigde/Refrain mündet. Feines Rhythmus-Gehacke, Blasts und Hörner mit sensationellen Gesangslinien erzeugen hier einen intensiv-heftigen Ohrwurm.

"The Curse Of The Moon" beginnt monumental, verfällt in epische Raserei, um einen fragilen, schöngeistigen Zwischenpart einzubauen, dazu ein emotionaler Refrain. Ein Song, der gut mit den Extremen spielt. "Blood Of Maiden" beginnt mit neoklassischer Tastenarbeit, bolzt im Gitarrenbereich ordentlich rein und brettert zum Gesangsduett weiter. Erinnert am ehesten an Rhapsody, nur in einer heftigeren Version.

"Faraway" nimmt etwas Tempo heraus, ohne zu soft zu werden und überzeugt durch die starke Gesangsarbeit. "Call Me Devils" ist großer Tasten- und Saitensport, ohne den Song und die Eingängigkeit aus den Augen zu verlieren, "Seven Veils" beginnt semi-orientalisch und avanciert zum schweren Rhythmus-Epos. Bei der Schmacht-Ballade "Watching You Fading" entfachen sich alle Kerzen von selbst, hier sind die Stiefelländer absolute Weltmeister, was solche Gefühlssongs angeht.

"Wrath Of The Storm" knüppelt im direkten Anschluss wieder nach vorn, um den Durchschnittshärtefaktor nicht nach unten sinken zu lassen, ohne aber die Eingängigkeit zu vernachlässigen. Das große Finale beschert das neunminütige "The Portrait", welches mit Geige und Klavier beginnt, sich aber metallisch steigert, durch klassische Parts unterbrochen oder ergänzt wird und mit einem italienischen Mittelteil für Abwechslung sorgt. Ambitioniert, abwechslungsreich, beeindruckend!

Ein guter, druckvoller Sound und ein feines Coveraertwork runden die Scheibe ab, die Sound Storm zwar nicht frei von den großen Szene-Ikonen werden lassen, dafür aber ihre eigene Version präsentiert. Mit ordentlicher Härte, grandiosen Chören, Opulenz und Bombast sowie einem vacettenreichen Sänger sei "Immortalia" allen Freunden des Symphonic Power Metal ans Herz gelegt, denen auch eine italienische Oper keine Angst machen kann.


  WS-Bewertung: 1 User-Bewertung: 6 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Sound Storm - Immortalia
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Sound Storm

Interesse?



Homepage:
- Myspace-Seite

Artikel:
- Sound Storm - Sänger Philippe D'Orange exklusiv zum Abgang von Bord der Band
- Haggard, Sound Storm und Remember Twilight - Ein Hoch auf die Klassik!
- Ingo Alben des Jahres 2016 - Die üblichen Verdächtigen. Und Sound Storm!
- SOUND STORM - Hymnen mit Hindernissen

Rezensionen:
- Immortalia
- Vertigo

Kurzinfos: Wind Rose

Homepage:
- Offizielle Homepage

Rezensionen:
- Shadows Over Lothadruin

Kurzinfos: Savatage

Homepage:
- Savatage

Artikel:
- Savatage / Blaze - Power pur im Metal-Dreier-Pack

Rezensionen:
- Live in Japan
- Poets And Madmen
- Still The Orchestra Plays
- The Wake Of Magellan (Re-Issue)
- Edge Of Thorns (Re-Issue)
- Gutter Ballet (Re-Issue)
- Power Of The Night (Re-Issue)
- Dead Winter Dead (Re-Issue)

Mediathek:
- Chris Caffery

Kurzinfos: Rhapsody

Homepage:
- Rhapsody

Artikel:
- Luca Turilli's Rhapsody - großes Kino in Berlin
- Rhapsody - Bella Italia legte Tschechien lahm
- Luca Turilli's Rhapsody - 1 minus 0,5 = 2?

Rezensionen:
- Dawn Of Victory
- Rain Of A Thousand Flames
- Power Of The Dragonflame
- The Dark Secret
- Symphony Of Enchanted Lands II - The Dark Secret
- Live In Canada 2005 - The Dark Secret

Kurzinfos: Metallica

Homepage:
- Metallica Fanpage
- Metallica
- Metallica - MySpace-Seite

Artikel:
- Metallica - sie waren in Berlin und rockten...
- Metallica - Auf gutem Wege zum Rückverdienst des Bandnamens
- Metallica - Außergewöhnliches in der Waldbühne Berlin
- Tribute to Metallica - Von alt bis neu alles inklusive bei Wellica und Co.
- Metallica in der O2 World - WE DIE HARD!
- Metallica, Machine Head, The Sword - Audience Magnetic

Rezensionen:
- Garage Inc.
- RE-Load
- S&M
- St.Anger
- Death Magnetic
- Quebec Magnetic
- Hardwired...To Self-Destruct


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 09/17
Walter Trout - We're All In This Together

Walter Trout - We're All In This Together


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de