whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

Et Liber Eris
Adimiron
Et Liber Eris
(Progressive Metal)

Blues From Hell
Stray Train
Blues From Hell
(Rock)

For The Demented
Annihilator
For The Demented
(Metal)

Grounded
Jessica Wolff
Grounded
(Rock)

Full House - The Very Best Of
Madness
Full House - The Very Best Of
(Ska)

American Fall
Anti-Flag
American Fall
(Punk)

Into The Sun
Sons Of Sounds
Into The Sun
(Metal)

Exile & Grace
King King
Exile & Grace
(Rock)

Nocturnals
Stillborn
Nocturnals
(Doommetal)

Master Of Puppets - Expanded 3-CD Edition
Metallica
Master Of Puppets - Expanded 3-CD Edition
(Thrashmetal)



Linkin Park -  Living Things     Artist:  Linkin Park
    Album:  Living Things
    Label:  Warner
    Release:  22.06.2012
   Medium:  Album
    Genre:  New Rock ausdrucken 
    Autor:  Tarantinofreak empfehlen/teilen 
 

Linkin Park polarisieren mit jedem ihrer Alben mehr und mehr. Gehörten sie mit ihrem Debüt noch zur Speerspitze des New Metal, avancieren sie Studioalbum um Studioalbum zum poppigeren Rock. Mit ''A Thousand Suns'' haben sie es einmal mehr geschafft, zwar finanziell kräftig abzuräumen und mit ihren musikalischen Beisteuerungen zu großen Blockbustern, wie Transformers, sich in noch mehr Ohren zu schummeln, distanzieren sie sich leider immer weiter vom Rock und fabrizieren eigentlich nur noch Pop. An sich soll das jetzt keine Verteufelung von Pop-Musik sein - keineswegs. Nur sind das leider nicht die Linkin Park, die man vom Debüt her kannte.

Nun ist der neue und mittlerweile vierte Longplayer im Kasten und man blickt hoffnungsvoll dem entgegen, was da nun kommen mag. ''Living Things'' heißt der neue Output des Sextetts und bewegt sich langsam, wirklich sehr langsam wieder zurück zu ihren Ursprüngen. Zwar sind noch immer Synthesizer en masse zu hören, doch setzen sie endlich wieder vermehrt auf die Mischung aus Chester Benningtons klarem Gesang und Mike Shinodas Rap-Passagen. Hinzu kommen endlich wieder Screamparts Benningtons, die einfach unverwechselbar sind und Linkin Park eigentlich ausmachen. Das ist aber auch das einzig wirklich Erwähnenswerte. Fast durchgehend auf dem etwas über 37 Minuten langen Album findet man die Screams größtenteils im Hintergrund wieder und sonst schafft es ''Living Things'' nicht so richtig, seine Zuhörer wach zu rütteln. Im ständigen Midtempo befindliche Titel, garniert mit leicht mitsingbaren und von Benningtons klarer Stimme schon schönen Texten begleitet, dümpelt alles leider nur so vor sich hin.

Highlights sucht man auch hier wieder vergebens. ''Living Things'' ist irgendwie ein Versuch Linkin Parks, es jedem Recht zu machen und dabei wird leider irgendwie doch wieder alles aus dem Fokus verloren. Soll man jetzt ''A Thousand Suns'' weiter- oder doch auf die lautgewordenen Stimmen reichlicher Fans hören und etwas Härteres ausprobieren? Herausgekommen ist allenfalls eine für gemütliche Abende mit der Familie taugliche CD, bei der hin und wieder der rappende Shinoda oder der etwas lauter werdende Bennington leiser gedreht werden muss, damit die Idylle nicht gestört wird. Sehr schade, und auch wenn es heißt, die Hoffnung sterbe zuletzt, ist sie hier schon mehr als verschwindend gering und dem ''zuletzt'' sehr nahe.


  WS-Bewertung: 4+ User-Bewertung: 5 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Linkin Park - Living Things
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Linkin Park

Interesse?



Homepage:
- Linkin Park

Artikel:
- Linkin Park - rockten mit Verstärkung die Berlin Arena
- Of Mice & Men mit Linkin Park in Berlin - 'Wir haben noch nie in einer so großen Arena gerockt!'

Rezensionen:
- Road To Revolution
- Hybrid Theory
- Frat Party At The Pankake Festival
- Reanimation
- Meteora
- Road To Revolution
- A Thousand Suns
- Living Things


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 11/17
Changes - Psychonautika

Changes - Psychonautika


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de