whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

Emperor of Sand
Mastodon
Emperor of Sand
(Melodic/Progressive)

inFinite
Deep Purple
inFinite
(Hardrock)

Systemstörung - Die Geschichte von Noise Records
David A. Gehlke
Systemstörung - Die Geschichte von Noise Records
(Metal)

Theme From A Perfect World
Andy Timmons Band
Theme From A Perfect World
(Progressive Rock)

Lower The Bar
Steel Panther
Lower The Bar
(Metal)

American Beauty
CJ Ramone
American Beauty
(Punk)

FACE
Markus Reuter Pat Mastelotto
FACE
(Progressive Rock)

Sunbound
Brother Firetribe
Sunbound
(Rock)

Glitter
Heavy Tiger
Glitter
(Rock'n Roll)

The Night Siren
Steve Hackett
The Night Siren
(Progressive Rock)



Guano Apes -  Bel Air     Artist:  Guano Apes
    Album:  Bel Air
    Label:  Columbia / Sony
    Release:  01.04.2011
   Medium:  Album
    Genre:  Rock ausdrucken 
    Autor:  sebastian empfehlen/teilen 
 

Die Guano Apes sind zurück. Nicht wenige haben die Göttinger Band, die Ende der 1990er Jahre aus dem Nichts das komplette Genre aufmischte, vermisst und freuen sich über das Comeback. Mit 'Bel Air' startet die Band einen Neuanfang. Eine solche Rückkehr ist nicht leicht, doch die Guano Apes meistern diese Schwierigkeit gut - teilweise sogar sehr gut.

Dankenswerterweise versuchen die Guano Apes erst gar nicht, die Power von 'Proud Like A God' zu kopieren oder gar zu übertreffen. Auch wenn es abgedroschen klingt: Die Band ist gereift und hat sich weiterentwickelt. Das mag manch einem nicht gefallen, aber sie sind durchaus seichter geworden. Netter ausgedrückt sind die Guano Apes nun deutlich klarer als zu ihren Anfangszeiten. Auch die einzigartige und immer noch wunderbare Stimme von Frontfrau Sandra Nasic passt sich dem veränderten Sound an.

An manchen Stellen ragt die alte Härte der Göttinger wieder hervor. 'All I Wanna Do' ist so ein Song. Auch die Vorab-Single 'Oh What A Night' versucht an alte Muster anzuknüpfen. Zugegeben, einen Kracher a la 'Open Your Eyes', 'Lords Of The Boards' oder 'Big In Japan' findet man auf 'Bel Air' nicht. Allerdings gibt es viel Neues zu entdecken, wie zum Beispiel eingestreute Elektro-Einflüsse, poppige und Indie-Elemente.

Die sanftere Seite der Guano Apes ist auf dem neuen Album auch gleichzeitig ihre gute. Das hymnische 'When The Ships Arrive' (die kommende Single?) ist ein Pop-Rock-Song erster Güte. Spätestens hier erkennt die Begabung von Sängerin Nasic. Auch an melodischen und klaren Rock-Stücken wie etwa 'Fire In Your Eyes' oder dem verspielten und temporeichen 'Sunday Lover' kann man nichts Schlechtes finden - außer vielleicht, dass das Überraschungsmoment fehlt.

Fazit: Die Guano Apes sind zurück und das ist auch gut so. So manch alter Fan dürfte etwas die rotzige Härte des ersten Albums vermissen. Aber der Entwicklung der Guano Apes sollte man Respekt zollen. Neue Richtung - alte Stärken. Willkommen zurück ihr Affen.


  WS-Bewertung: 2+ User-Bewertung: 0 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Guano Apes - Bel Air
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Guano Apes

Interesse?



Homepage:
- Guano Apes

Artikel:
- Eat No Fish - Im Schatten der Guano Apes
- Guano Apes - Affenpower in der Columbiahalle
- Guano Apes - Das Ende einer erfolgreichen Crossoverband

Rezensionen:
- Proud Like A God
- Walking On A Thin Line
- Live
- Planet Of The Apes (Best Of Guano Apes)
- Planet Of The Apes DVD
- Bel Air
- Offline

Kurzinfos: Sandra Nasic

Homepage:
- Sandra Nasic

Rezensionen:
- The Signal


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 03/17
Tokyo Motor Fist - Tokyo Motor Fist

Tokyo Motor Fist - Tokyo Motor Fist


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2017 © whiskey-soda.de