whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

10x10
Montrose
10x10
(Classic-Rock)

Sky Trails
David Crosby
Sky Trails
(Folkrock)

Three Piece Suite
Gentle Giant
Three Piece Suite
(Progressive Rock)

Reap The Storm
Wucan
Reap The Storm
(Stoner Rock)

Children Of The Sounds
Kaipa
Children Of The Sounds
(Progressive Rock)

Light It Up
Hot Water Music
Light It Up
(Emo)

BCCIV
Black Country Communion
BCCIV
(Classic-Rock)

Freedom Machine
Hard Driver
Freedom Machine
(Hardrock)

Two Paths
Ensiferum
Two Paths
(Deathmetal)

Dreaming In The House Of Blues
Ulrich Ellison
Dreaming In The House Of Blues
(Rock)



Elvis Presley -  Elvis 75     Artist:  Elvis Presley
    Album:  Elvis 75
    Label:  Sony / RCA
    Release:  08.01.2010
   Medium:  Compilation
    Genre:  Rock'n Roll ausdrucken 
    Autor:  Philip empfehlen/teilen 
 

Der Titel sagt es schon. Am 8. Januar wäre Elvis Presley 75 Jahre alt geworden. Anlass genug für eine umfassende Zusammenstellung des erfolgreichsten Solo-Künstlers aller Zeiten. Auf drei CDs decken 75 genreübergreifende Songs sämtliche Abschnitte der beeindruckenden Karriere von Elvis ab, die am 16. August 1977 ein trauriges Ende fand. Die ausnahmslos remasterten Aufnahmen reichen zurück bis ins Jahr 1954 zu 'That's All Right', das sich seltsamerweise auf der letzten CD ganz hinten versteckt.

Alle anderen ursprünglichen, wilden Rock'n'Roll-Hits und Schmalz-Balladen, die bis einschließlich 1960 aufgenommen wurden, findet man auf Disc 1. Dazu zählen ewige Klassiker des Kings wie 'Blue Suede Shoes', 'Jailhouse Rock', '(Let Me Be Your) Teddy Bear', 'King Creole', 'Hound Dog', 'Heartbreak Hotel' oder 'A Big Hunk O'Love'. Die Liste ist lang und enthält auch die groovige 'O Sole Mio'-Variante 'It's Now Or Never'. Schmalz par Excellence!

Disc 2 zeigt zunächst den softeren Elvis der 60er Jahre mit dem unsterblichen 'Are You Lonesome Tonight?', einem Paradebeispiel seiner fantastischen Stimme. Kult ist auch die Kaempfert-Adaption 'Wooden Heart', hierzulande besser bekannt als 'Muss I Denn (zum Städtele hinaus)', was Elvis ebenfalls in deutscher Sprache singt. Weiterhin dürfen natürlich die Megaballade 'Can't Help Falling In Love', die Saxophonklänge von 'Return To Sender' und das extatische 'Viva Las Vegas' nicht fehlen. Nebenbei rockt lässig der 'Guitar Man'. Genial!

Presley hat nicht einen einzigen seiner Songs selbst geschrieben, aber das spielt keine Rolle. Mit seiner unvergleichlichen drei Oktaven-Stimme hat er jedem einzelnen seinen Stempel für immer aufgedrückt. Selbst in den Siebzigern, als Elvis mehr Las-Vegas-Entertainer als Rocker war und emotionsgeladene Megatitel wie 'My Way', 'You Don't Have To Say You Love Me' und 'I've Lost You' sang. Für viele Fans war das zwar nicht mehr ihr Elvis Presley, der einstige Rebell. Doch ein paar echte Rock'n'Roll-Perlen nahm der King auch in dieser Zeit auf, allen voran 'Burning Love' und Chuck Berry's 'Promised Land'.

Eine Compilation wie diese erhebt nicht den Anspruch auf Komplettheit. Kann sie auch gar nicht. Bei genauerem Hinschauen/Hinhören fällt auf, dass dieses und jenes fehlt, z.B. das coole 'Polk Salad Annie' oder die Gospel-Nummer '(There'll Be) Peace In The Valley (For Me)'. Dafür hätte man gut und gerne auf die Remixe von Paul Oakenfold ('Rubberneckin') und JXL ('A Little Less Conversation') verzichten können, auch wenn letzterer posthum einen #1-Hit für Elvis bedeutete.

Dennoch geht die Auswahl in Ordnung. Nach Raritäten oder Unveröffentlichtem braucht man nicht zu suchen. Und wer ein langjähriger, echter Fan und Sammler ist, braucht weder diese 3-CD-Box noch das parallel erscheinende umfangreiche Box-Set 'Elvis 75 - Good Rockin' Tonight' mit 100 Songs. Hingegen ist 'Elvis 75' für den durchschnittlichen Elvis-Fan oder Neueinsteiger genau das Richtige. Die drei CDs zeigen in bestem Klang einmal mehr, welch unvergleichlicher Performer Elvis Presley war. Happy Birthday!


  WS-Bewertung: o.B. User-Bewertung: 6 Deine Bewertung:
1 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!

WÄRE 75 Jahre alt geworden? ich dachte der spielt rüstig in einem Outback-Pub in Australien ne ruhige Billardkugel mit JFK?

von The Wendigo (11.01 | 09:57)
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Elvis Presley - Elvis 75
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Elvis Presley

Interesse?



Rezensionen:
- Elvis 75
- Prince From Another Planet (Deluxe Version)
- Aloha from Hawaii via Satellite (Legacy Edition)


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 09/17
Walter Trout - We're All In This Together

Walter Trout - We're All In This Together


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de