whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

Lapin Helvetti
Lapin Helvetti
Lapin Helvetti
(Hardcore)

Retrospektiw (3-LP-Boxset)
Magma
Retrospektiw (3-LP-Boxset)
(Progressive Rock)

Silent Angel: Fire And Ashes Of Heinrich Böll
Eric Andersen
Silent Angel: Fire And Ashes Of Heinrich Böll
(Folkrock)

Black Butterfly
Steve Walsh
Black Butterfly
(Hardrock)

Unleash The Love
Mike Love
Unleash The Love
(Rock'n Roll)

Der Katalog 3-D (Limitierte CD-Version)
Kraftwerk
Der Katalog 3-D (Limitierte CD-Version)
(Synthie-Pop)

Kingdoms Disdained
Morbid Angel
Kingdoms Disdained
(Deathmetal)

I Knew You When
Bob Seger
I Knew You When
(Rock)

The Sin And The Sentence
Trivium
The Sin And The Sentence
(Metalcore)

The Book of Souls: Live Chapter
Iron Maiden
The Book of Souls: Live Chapter
(Metal)



AC/DC -  Backtracks     Artist:  AC/DC
    Album:  Backtracks
    Label:  Sony Music
    Release:  06.11.2009
   Medium:  Compilation
    Genre:  Hardrock ausdrucken 
    Autor:  Philip empfehlen/teilen 
 

Bis heute gibt es von AC/DC keine offizielle Best-Of-CD. Der Katalog von AC/DC ist auch nicht bei iTunes oder vergleichbaren Download-Portalen erhältlich. Warum sollten Angus und Co. auch mit der Zeit gehen, wenn es so gut läuft? Sie bleiben sich lieber selbst treu, beharren darauf, dass sie eine Album-Band sind und beglücken die Fans nach 'Black Ice' wieder mit der Veröffentlichung von altem Material. Nach dem Boxset 'Bonfire' und der DVD 'Family Jewels' erscheint mit 'Backtracks' also die dritte Retro-Runde von Bon bis Brian. Die sorgt aber nicht nur für Freude beim Fan.

Zunächst sorgt der wirklich liebevoll gestaltete Pappschuber im Stil eines Verstärkers für Begeisterung. Klappt man ihn auf, hat man zwei CDs und eine DVD vor sich. CD 1 enthält 'Studio Rarities'. B-Seiten-Sammler und Bootleg-Besitzer werden vieles schon kennen, aber die offizielle Zusammenstellung war nötig. Da ist z.B. 'Fling Thing', die auch als 'Bonny' bekannte, instrumentale B-Seite der 'Jailbreak'-Single. Es ist ein Rock'n'Roll-Arrangement der schottischen Ballade 'The Bonnie Banks O' Loch Lomond', die man hier und da mal auf älteren Live-Aufnahmen hört.

Die Studio-Raritäten zeigen auch einen Bon Scott, den man so (zumindest als AC/DC-Sänger) kaum kannte. Er singt zerbrechlich im 'Love Song', einer merkwürdigen Ballade, die von einem furiosen Gitarrenspiel eingeleitet wird. Und beim Gute-Laune-Rocker 'Carry Me Home' lacht Bon psychopathisch. Bekannt und fantastisch ist 'Cold Hearted Man', das man von der europäischen 'Powerage'-Vinylausgabe und verschiedenen Singles kennt. Schön, dass es nun endlich auch offiziell auf CD erhältlich ist. 'Crabsody In Blue' war auf der australischen 'Let There Be Rock'-LP und wurde dann dämlicherweise durch 'Problem Child' ersetzt, das ja schon auf 'Dirty Deeds' drauf war. Das enthielt in Australien auch 'R.I.P. (Rock In Peace)', hierzulande aber nicht. Man sieht schon: Diese Zusammenstellung war dringend notwendig, wenn man sich nicht durch die internationale Singles-Diskographie wurschteln will.

Bei Brian Johnson war die Angelegenheit übersichtlicher. Seine fünf Raritäten sind zwar nicht ganz so abwechslungsreich, aber hochklassig. Der 80er-Jahre-Katalog von AC/DC zwischen 'For Those About To Rock' und 'The Razor's Edge' wird häufig vergessen und leider auch live von der Band verschmäht. Unerklärlich! Es gab ein paar hervorragende Hardrock-Alben, speziell 'Heatseeker' und 'Fly On The Wall' sowie die neuen Songs auf dem Soundtrack 'Who Made Who'. Nur 'Flick Of The Switch' war eine Enttäuschung. Die 'Heatseeker'-B-Seite 'Snake Eye' rockt genau so wie 'Borrowed Time', das man hörte, wenn man die Nachfolge-Single 'That's The Way I wanna Rock'n'Roll' umdrehte.

1987 aufgenommen, aber erst 1990 als 'Moneytalks'-Zugabe veröffentlicht wurde 'Down On The Borderline', noch so eine typische Johnson-Nummer mit Spaß-Riffs. Gut! Längst überfällig ist die AC/DC-eigene Veröffentlichung von 'Big Gun', dem Titelsong des zu Unrecht gefloppten, sehr lustigen Schwarzenegger-Films 'Last Action Hero'. Prime-Time-AC/DC mit 'Razor's Edge'-Feeling: dieser Riff-Hammer hätte auf das Album gemusst! 'Cyberspace' ist die letzte B-Seite, ein unspektakulärer, aber guter Uptempo-Rocker, der bisher nur auf der Special-Edition von 'Stiff Upper Lip' erhältlich war.

Auch die Live-Raritäten von CD 2 mit Bon und Brian waren alle irgendwo schon mal auf einer Single o.ä. zu hören. Bemerkenswert sind vor allem die Mitschnitte von 'Guns For Hire' und 'This House Is On Fire', die man heute nicht mehr zu hören bekommt. Darüberhinaus muss der Mitschnitt von 'Safe In New York City' erwähnt werden, dem wohl genialsten Song von 'Stiff Upper Lip', der ein Jahr nach Veröffentlichung von der 9-11-Wirklichkeit eingeholt wurde. Statt ihn als Trotz-Song erst recht zu spielen, wurde er leider aus der Setlist gestrichen und ward nie mehr gehört. Schade!

Die DVD 'Family Jewels 3' enthält als Fortsetzung alle Clips, die auf dem Vorgänger keinen Platz fanden, von 'Big Gun' bis zu den Videos vom noch frischen Album 'Black Ice'. Außerdem sind alternative und sehr sehenswerte Videos von 'It's A Long Way To The Top (...)' und 'Jailbreak' zu sehen sowie Live-Clips vom Moscow Music Peace Festival, die man hier und da mal bei VH1 Classic erblickte. Abgerundet wird das Paket von den Making-Ofs der Videos 'Hard As A Rock' (war schon auf der Erstveröffentlichung der 'No Bull'-DVD) und 'Rock'n'Roll Train' (war auf der Bonus-DVD von 'Black Ice').

Das herrliche Booklet befasst sich übrigens nicht mit langen Geschichten, denn da ist bei AC/DC ja mittlerweile alles erzählt. Es enthält statt dessen wunderbare Bilder, Werbeschnipsel, Promo-Flyer, Pressetexte und Noten, sowie das wirklich wichtige: Eine detaillierte Übersicht über alle Raritäten und deren Details. Da bleiben keine Fragen offen!

Leider gibt es dennoch eine Kehrseite der Medaille. In dieser Form ist 'Backtracks' nämlich nur eine Sparversion. Auf der offiziellen Website kann man für schlappe 170 Dollar (plus Porto) auch die 'Deluxe Collector's Limited Edition' bestellen. Diese Vollversion besteht zum Teil aus einem funktionierenden Gitarrenverstärker! Der darin enthaltene Bildband, die reproduzierten AC/DC-Memorabilia, Lithographien etc. sind nur für Sammler interessant, ebenso wie die Vinyl-Version der Studio-Raritäten. Dass sie allerdings insgesamt drei CDs mit Live- und Studioaufnahmen und damit noch mehr Tracks enthält, ist unverzeihlich! Noch ärgerlicher ist die exklusive Inklusion der Konzert-DVD mit dem 'Klubkonzert' im Münchner Zirkus Krone von 2003. Das muss man als Fan doch besitzen! Sicherlich werden diese Inhalte irgendwann noch mal separat auf den Markt gebracht. Und dann entsteht genau das Veröffentlichungs-Wirrwarr, das man doch mit 'Backtracks' eigentlich beseitigen sollte.

Wer ein Sammler ist und/oder das Geld überhat, kommt also an der Deluxe-Variante nicht vorbei. Für alle anderen sind die einfachen 'Backtracks' sicher ein grandioser Spaß, eine reich gefüllte Schatztruhe. Doch das Vergnügen wird erheblich durch das Wissen getrübt, dass es auch eine vollere Truhe gibt.


  WS-Bewertung: 2 User-Bewertung: 0 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
AC/DC - Backtracks
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: AC/DC

Interesse?



Rezensionen:
- Stiff Upper Lip
- Family Jewels
- Let There Be Rock - Die AC/DC Story
- No Bull - The Director's Cut
- Black Ice
- Backtracks
- Live At River Plate (DVD)
- Let There Be Rock (The Movie)
- Live At River Plate (CD)
- Rock Or Bust
- Hell Ain't A Bad Place To Be (In Memory of Bon Scott)


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 11/17
Changes - Psychonautika

Changes - Psychonautika


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de