whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

Plagues Upon Arda
Khazaddum
Plagues Upon Arda
(Deathmetal)

To The Bone
Steven Wilson
To The Bone
(Progressive Rock)

Brutalism
Idles
Brutalism
(Punk)

Give Us Extinction
All Out War
Give Us Extinction
(Metalcore)

Berdreyminn
Solstafir
Berdreyminn
(Post-Rock)

To The Moon And Back
Blackmore's Night
To The Moon And Back
(Folkrock)

Howling, For The Nightmare Shall Consume
Integrity
Howling, For The Nightmare Shall Consume
(Hardcore)

Everything Now
Arcade Fire
Everything Now
(Indie-Rock)

I Love You All The Time - Live At The Olympia In Paris
Eagles Of Death Metal
I Love You All The Time - Live At The Olympia In Paris
(Stoner Rock)

Solveig
Seven Spires
Solveig
(Metal)



Hatebreed -  Hatebreed     Artist:  Hatebreed
    Album:  Hatebreed
    Label:  Roadrunner
    Release:  23.06.2005
   Medium:  Album
    Genre:  Metal ausdrucken 
    Autor:  Matze empfehlen/teilen 
 

Spätestens mit 'Rise of Brutality' brachten Hatebreed den Hardcore zum Metal zurück und veränderten die Musikwelt ebenso schlag- wie nachhaltig. Kurz darauf boomt eine neue musikalische Modewelle: Metalcore. Doch die Symbiose aus Hardcore und Metal ist weder Innovation, noch mit dem Begriff Metalcore gleichzusetzen. Dafür kamen Hatebreed schon mit 'Perseverance' eine ganze Dekade zu spät. Pantera perfektionierten die Gradwanderung zwischen den Genres schon 1992 mit 'Vulgar Display of Power'.

Doch beide Bands haben eines gemeinsam: Sie orientieren sich nicht an musikalischen Trends. Ihre Eigenständigkeit und stetige Weiterentwicklung stellen Hatebreed mit ihrem selbstbetitelten Longplayer ein weiteres Mal unter Beweis. Schon allein aus diesem Grund sollte man die Herren um Frontmann Jamey Jasta nicht in die Metalcore-Schublade packen. Im Vergleich zu den vorrangegangenen Alben ist der Metal-Anteil deutlich gestiegen. 'Hatebreed' ist mit sicherlich das technischte und vielseitigste Werk der fünf Amerikaner. Schon der Opener zeigt sich ebenso kraftvoll und energiegeladen wie man von der Truppe gewohnt ist, klingt aber trotz des typisch-markanten Bandsounds ungemein frisch und unverbraucht. Metallische Riffs verschmelzen mit Hardcore-Shouting und einprägsamen Chorus zu einem explosiven Gebräu.

Der Vorzeige-Song 'In Ashes They Shall Reap' paart eindringliche Parolen mit treibenden Stakkato-Riffs und Double-Bass-Salven, aber lässt dennoch Luft für cleane Vocalparts. Mit dem schleppenden 'Undimished' beweist das Quintett, dass auch Melodiegespür, atmosphärischer Spannungsaufbau und eine amtliche Leadgitarre zur Bandbreite gehören.

Mit ganzen 14 Tracks vieleicht etwas langwierig, aber durchweg anspruchsvoll und überraschend abwechslungsreich prügeln sich Hatebreed in gewohnter Präzision durch ihren aktuellen Silberling. Kurz und bündig: Ultratight, kraftvoll, einfallsreich und somit durchweg empfehlenswerte Kost für Anhänger unterschiedlichster Genres.


  WS-Bewertung: 2+ User-Bewertung: 0 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Hatebreed - Hatebreed
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Hatebreed

Interesse?



Homepage:
- Hatebreed

Rezensionen:
- The Rise Of Brutality
- Supremacy
- Live Dominance
- For The Lions
- Hatebreed

Mediathek:
- This Is Now
- This Is Now

Kurzinfos: Pantera

Homepage:
- Pantera

Rezensionen:
- Reinventing The Steel
- Vulgar Display Of Power (20 Years Later Deluxe Edition)


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 08/17
Steven Wilson - To The Bone

Steven Wilson - To The Bone


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2017 © whiskey-soda.de