whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

Lapin Helvetti
Lapin Helvetti
Lapin Helvetti
(Hardcore)

Retrospektiw (3-LP-Boxset)
Magma
Retrospektiw (3-LP-Boxset)
(Progressive Rock)

Silent Angel: Fire And Ashes Of Heinrich Böll
Eric Andersen
Silent Angel: Fire And Ashes Of Heinrich Böll
(Folkrock)

Black Butterfly
Steve Walsh
Black Butterfly
(Hardrock)

Unleash The Love
Mike Love
Unleash The Love
(Rock'n Roll)

Der Katalog 3-D (Limitierte CD-Version)
Kraftwerk
Der Katalog 3-D (Limitierte CD-Version)
(Synthie-Pop)

Kingdoms Disdained
Morbid Angel
Kingdoms Disdained
(Deathmetal)

I Knew You When
Bob Seger
I Knew You When
(Rock)

The Sin And The Sentence
Trivium
The Sin And The Sentence
(Metalcore)

The Book of Souls: Live Chapter
Iron Maiden
The Book of Souls: Live Chapter
(Metal)



Marillion -  The Thieving Magpie (La Gazza Ladra)     Artist:  Marillion
    Album:  The Thieving Magpie (La Gazza Ladra)
    Label:  EMI
    Release:  10.07.2009
   Medium:  Livealbum
    Genre:  Progressive Rock ausdrucken 
    Autor:  Philip empfehlen/teilen 
 

Von den drei Marillion-Live-Alben, die in diesen Tagen erscheinen, war nur eins auch ursprünglich als solches gedacht: 'The Thieving Magpie (La Gazza Ladra)'. Im Jahr 1988 erschien zum ersten Mal 'Die diebische Elster', die natürlich nach der Rossini-Oper benannt wurde, deren Ouvertüre immer als Show-Intro zu hören war. Das erste Live-Album sollte leider auch das letzte in dieser Besetzung werden, da Derek William Dick alias Fish die Band anschließend verließ.

Die Doppel-CD wirkt zwar wie aus einem Guss, ist aber eine Compilation aus Live-Tracks, die über die gesamten, massiv erfolgreichen sieben Fish-Jahre aufgezeichnet wurden. (Deshalb wird auch ab und an ein- und ausgeblendet, was nicht weiter stört.) Entsprechend bietet sie eine bunte Auswahl aus dem vielseitigen Marillion-Werk. Mit dem traurigen 'Chelsea Monday', dem mitreißenden 'Freaks', dem melancholischen 'Script For A Jester's Tear' und dem Party-Kracher 'Incommunicado' werden alle Facetten beleuchtet.

Die zweite CD von 'The Thieving Magpie' enthält eine komplette Live-Performance von 'Misplaced Childhood' in Original-Reihenfolge, das sicher das populärste, aber nicht unbedingt das beste Album von Marillion ist. Mit 'Kayleigh', 'Lavender' und 'Heart Of Lothian' hatte es natürlich das größte Hit-Potenzial. Die Songs sind wesentlich kürzer als die Frühwerke. Wer hier das 19minütige 'Grendel' oder Publikumslieblinge wie 'Garden Party' und 'Market Square Heroes' vermisst, dem seien die parallel erscheinenden Live-Alben als beinahe perfekte Ergänzung empfohlen. Es gibt erstaunlich wenige Überschneidungen zwischen den drei Doppel-CDs.

Man soll sich verabschieden, wenn es am schönsten ist. Zumindest in dieser Hinsicht war es konsequent, dass Fish damals ging. Denn besser als das, was auf 'The Thieving Magpie' geboten wird, kann es eigentlich nicht mehr werden. Die Doppel-CD ist ein großartiges Live-Album, dass über die gesamten (fast) 2 Stunden begeistert. Und remastert klingt es noch mal deutlich besser als die alte CD-Version. Damit sind die Marillion-Remasters von EMI in Bezug auf die Fish-Ära komplett.


  WS-Bewertung: 1 User-Bewertung: 0 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Marillion - The Thieving Magpie (La Gazza Ladra)
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Marillion

Interesse?



Homepage:
- Marillion

Artikel:
- Night of the Prog Festival - Marillion und Transatlantic Headliner

Rezensionen:
- Anoraknophobia
- Somewhere Else
- Recital Of The Script
- Live From Loreley
- The Thieving Magpie (La Gazza Ladra)
- Less Is More
- The Singles 82-88
- Sounds That Can't Be Made
- The Singles 89-95
- F.E.A.R.
- Marbles In The Park

Kurzinfos: Fish

Homepage:
- Fish - Offizielle Website

Artikel:
- Fish - So here I am once more
- Fish - Reanimation der Vergangenheit
- Night Of The Prog Festival 2006 - Die Rückkehr der Prog-Rock-Ikonen
- Fish - Farewell For Misplaced Childhood

Rezensionen:
- Bouillabaisse
- Return To Childhood
- Return To Childhood – 20th Anniversary Tour Of Misplaced Childhood


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 11/17
Changes - Psychonautika

Changes - Psychonautika


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2016 © whiskey-soda.de