whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
Musikmagazin - Home whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin
whiskey-soda Musikmagazin zur Startseite whiskey-soda Musikmagazin zur Story Seite whiskey-soda Musikmagazin zur Rezensionen Seite whiskey-soda Musikmagazin Livekonzerte und -Interviews whiskey-soda Musikmagazin Community und Forum whiskey-soda Musikmagazin whiskey-soda Musikmagazin einfach mal suchen whiskey-soda Musikmagazin
News   
Reviews   
Stories   
Live (WS-TV)   
WS Präsentiert   
Forum   
Facebook   
 

      registrieren  

The Second Brightest Star
Big Big Train
The Second Brightest Star
(Progressive Rock)

On We Sail
The Samurai Of Prog
On We Sail
(Progressive Rock)

The Mission
Styx
The Mission
(Classic-Rock)

From Here To Hell
Psychosomatic Cowboys
From Here To Hell
(Alternative Country)

Love Beach - 2017 Deluxe Remaster
Emerson, Lake & Palmer
Love Beach - 2017 Deluxe Remaster
(Progressive Rock)

Particles
Tangerine Dream
Particles
(Progressive Rock)

Poison The Parish
Seether
Poison The Parish
(Alternative)

We're All Alright!
Cheap Trick
We're All Alright!
(Rock)

Acoustic Live In Concert
Simple Minds
Acoustic Live In Concert
(Rock)

Clock Unwound
Gentle Knife
Clock Unwound
(Progressive Rock)



Emperor -  Live at Wacken Open Air 2006 - 'A Night Of Emperial Wrath'     Artist:  Emperor
    Album:  Live at Wacken Open Air 2006 - 'A Night Of Emperial Wrath'
    Label:  Candlelight
    Release:  24.04.2009
   Medium:  DVD/Blu-Ray
    Genre:  Blackmetal ausdrucken 
    Autor:  Antal empfehlen/teilen 
 

Die 'Live Inferno' betitelte Live-Doppel-CD, welche die Emperor-Auftritte beim Inferno Festival und auf dem Wacken 2006 dokumentiert, haben wir bereits besprochen (zum Review). Mit etwas Verspätung erreichte uns auch die DVD-Ausgabe der Wacken-Show. Dem kaufwilligen Emperor-Fan sei aber geraten, sich diese Einzelveröffentlichungen zu sparen und sich stattdessen das 'Live Inferno'-Boxset zulegen - darin finden sich beide Live-CDs und der Wacken-Auftritt auf DVD.

Es war schon ein besonderes Erlebnis, als Ihsahn und Samoth vor nunmehr fast drei Jahren die riesige Black Metal Stage in Wacken betraten und vor grob geschätzten 40.000 Fans ihre dunkle Messe zelebrierten. Denkt man zurück an die Anfänge der Band Anfang der 90er Jahre im Dunstkreis von Mayhem, Burzum, Immortal und Darkthrone, an diesen Haufen genialer wie verwirrter Jugendlicher, die sich nach und nach in großer Zahl ins Gefängnis oder gleich ins Jenseits brachten, nur um ganz nebenbei ein Genre (mit) aus der Taufe zu heben - da mutet der gigantische Auftritt vor einem Massenpublikum wie ein absurder Witz der Musikgeschichte an. Dennoch: gerade Emperor haben mit ihren Alben aufgezeigt welche Kraft und unbändige Kreativität im Black Metal zu finden ist. Kaum ein andere Band verband so kongenial klirrend kalte Klangstürme mit majestätischer Erhabenheit wie Emperor - wobei im Nachgang deutlich wurde, dass dafür wohl in erster Linie der Kreativkopf Ihsahn verantwortlich war. Seine grandiosen Soloalben kommen der Eleganz von Alben wie 'Anthems To The Welkin At Dust' oder 'Equilibrium IX' so nah wie kaum ein anderes Werk der letzten Jahre.

Auch beim Wacken-Auftritt von Emperor ist Ihsahn das Epizentrum; es sind seine Ausstrahlung und Persönlichkeit, die die Aufmerksamkeit des Zuschauers einfordern. Daneben verblasst selbst Gründungsmitglied Samoth. So gelingt es Emperor nicht ganz, die übergroße Wacken-Bühne mit ihrer Präsenz auszufüllen. Dem Konzertvergnügen tut dies jedoch kaum Abbruch. Sicher, die Optik könnte etwas stimmungsvoller sein - eine riesige Festivalbühne passt einfach nicht so gut zur progressiven Kopfhörer-Musik der Norweger; was man Emperor natürlich keineswegs zum Vorwurf machen kann.

Was für den Fan am Ende sowieso zählt ist, dass Emperor überhaupt noch einmal live zu erleben waren, dabei eine formidable Show ablieferten, ihre Klassiker wie 'I Am The Black Wizards', 'The Loss And Curse Of Reverence' oder 'Curse You All Men!' mit beeindruckender Souveränität darboten und mit 'In The Wordless Chamber' erstmals einen Song vom Abschiedsalbum 'Prometheus' im Liveset hatten. Die DVD selbst ist nicht mehr (und nicht weniger) als ein solides Dokument dieses Ereignisses. Bild und Ton des Auftritts sind anstandslos, die Klarheit, mit der die Details der Musik zu hören sind, für eine Liveaufnahme sogar grandios. Leider ist das Bonusmaterial mit seinen Bootleg-Ausschnitten und handgefilmten Backstage-Szenen recht belanglos und größtenteils langweilig ausgefallen. So kriegt man am Ende nur etwas über eine Stunde Emperor live. Das aber schaut man sich als Fan sehr gern an.


  WS-Bewertung: 3+ User-Bewertung: 0 Deine Bewertung:
0 Kommentare vorhanden Anmelden und mitmachen!
 
Deine Kritik oder dein Kommentar zu
Emperor - Live at Wacken Open Air 2006 - 'A Night Of Emperial Wrath'
Meinungsbox
Du bist eingelogged als Anonymous
hier deinen Eintrag abschicken


Kurzinfos: Emperor

Interesse?



Homepage:
- Emperor
- Emperor - MySpace-Seite

Artikel:
- Finntroll - Der Emperor-Danny Elfman-Mix
- Khonsu - Auf den Spuren von Blade Runner und Emperor
- Emperor - Vordergründig Legenden

Rezensionen:
- Scattered Ashes
- Live Inferno
- Live at Wacken Open Air 2006 - 'A Night Of Emperial Wrath'

Kurzinfos: Mayhem

Homepage:
- Mayhem
- Mayhem - MySpace-Seite

Artikel:
- Mayhem - Innerlich hat die Menge gekocht!

Rezensionen:
- Methods Of Mayhem
- Chimera
- Esoteric Warfare

Kurzinfos: Immortal

Homepage:
- Immortal
- The Immortal Lee County Killers II
- Immortal Rites
- Immortal - MySpace-Seite

Rezensionen:
- Sons Of Northern Darkness
- All Shall Fall
- The Seventh Date Of Blashyrkh

Kurzinfos: Ihsahn

Homepage:
- Ihsahn - offizielle Myspace-Seite

Artikel:
- Ihsahn - Mit dem Dudelsack ins Ewige Eis

Rezensionen:
- The Adversary
- angL
- After

Kurzinfos: Darkthrone

Homepage:
- Offizielle Website
- Darkthrone - MySpace-Seite

Artikel:
- Darkthrone - Killen per Schlachtermesser und nicht per Skalpell

Rezensionen:
- The Cult Is Alive
- NWOBHM (New Wave Of Black Heavy Metal)
- F.O.A.D.
- Frostland Tapes
- Dark Thrones And Black Flags
- Circle The Wagons


whiskey-soda RSS Feed

FACEBOOK

YOUTUBE

CD des Monats 06/17
Tankard - One Foot In The Grave

Tankard - One Foot In The Grave


alle Reviews hier



   
Seite/ Inhalt gefällt mir
whiskey-soda als Bookmark bei: Mr. Wong whiskey-soda als Bookmark bei: Webnews whiskey-soda als Bookmark bei: Facebook whiskey-soda als Bookmark bei: Icio whiskey-soda als Bookmark bei: Linkarena whiskey-soda als Bookmark bei: Favoriten whiskey-soda als Bookmark bei: BoniTrust whiskey-soda als Bookmark bei: Favit whiskey-soda als Bookmark bei: Linksilo whiskey-soda als Bookmark bei: Readster whiskey-soda als Bookmark bei: Folkd whiskey-soda als Bookmark bei: Yigg whiskey-soda als Bookmark bei: Digg whiskey-soda als Bookmark bei: Del.icio.us whiskey-soda als Bookmark bei: Reddit whiskey-soda als Bookmark bei: StumbleUpon whiskey-soda als Bookmark bei: Blinklist whiskey-soda als Bookmark bei: Technorati whiskey-soda als Bookmark bei: Newsvine Information

Home | News | Stories | Reviews | Live | Forum | Community | Impressum | B2B | Newsarchiv | Storyarchiv | Reviewarchiv | 1995-2017 © whiskey-soda.de